Darf mir Postbote Brief geben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Beim Leeren der Briefkästen dürfen die darin befindlichen Briefe keinem Menschen ausgehändigt werden. Sie kommen unbesehen ins Verteilzentrum. Möglicherweise muss der Empfänger Nachporto bezahlen.

Beim Leeren der Briefkästen dürfen die darin befindlichen Briefe keinem Menschen ausgehändigt werden. Sie kommen unbesehen ins Verteilzentrum.

Korrekte Antwort !

0

Nein, darf er nicht! Denn einerseits werden die Briefkästen oftmals nicht (mehr) von "Postboten" geleert, sondern von Subunternehmern, die nichts (mehr) mit der Post zu tun haben. Andererseits arbeiten die nach ihren Dienstanweisungen nach dem Motto: "Da könnte ja schließlich jeder kommen ...." Denn es gibt in Deutschland bekanntlich ein Brief- / Postgeheimnis!

Du kannst es versuchen. Wenn in dem Briefkasten viel Post ist, macht es derjenige vielleicht nicht. Vielleicht hast Du aber auch Glück und es sind nicht so viele Briefe drin. Musst ihn halt höflich bitten und ihm erklären, um was es geht. Aushändigen wird er Dir den Brief wohl kaum, aber die Briefmarke in seinem Beisein aufkleben, sollte doch möglich sein.

Musst du mal schauen. Wenn der Briefkasten natürlich rappel voll ist geht der da gar nicht drauf ein, aber bei ca. 5-10 Briefen ist das vielleicht weniger dramatisch. Aber fragen kannst du ihn/sie ja.

Also eigentlich darf er es nicht, aber es kann gut sein, dass er es dich trotzdem machen lässt, wenn du nett fragst. Ansonsten muss der Empfänger Nachporto bezahlen oder du kriegst den Brief wieder zurück, vorrausgesetzt du hast den Absender draufgeschrieben

Der Brief ist übrigens sehr sehr auffällig,dunkelblauer Umschlag mit Sigel :) man erkennt ihn also gleich :)

Solltest du ein Absender eingetragen haben, dann landet der Brief wieder bei dir. Das ist auch immer ein netter Trick, den manche anwenden um Dinge portofrei zu versenden. ;) Einfach die Zieladresse als Absender angeben.

So ein Zufall, genau den gleichen Fall hatte ich auch mal. Der Postbote war zwar ein wenig brummelig, weil er einen straffen Zeitplan einzuhalten hat, aber er hat sich darauf eingelassen. Ich habe ihm den Brief beschrieben Adresse und Absender genannt und dann war das kein Problem.

aber er hat sich darauf eingelassen.

Damit hat er sich regelwidrig verhalten und rein rechtlich seine fristlose Kündigung aus dem Postdienst begründet.

0
@Blaetteresser

Mag sein, ich finde er hat sich menschlich verhalten. Ich hatte den Brief ja nicht mal in der Hand, er hat die fehlende Briefmarke draufgeklebt.

0

Ich hab mal einen Brief mit zu wenig Porto bekommen und musste das dann zahlen...

dürfen tut er das (solange noch nichts abgestempelt ist), aber er wird nicht den brief raussuchen...

Lt. Postbeförderungsordnung darf er das nicht. Außerdem hat der eingeworfene Brief ja keine Absenderangabe (schreibt die Fragende) - wie also will sie beweisen, dass der Brief von ihr stammt?

1
@mineralixx

würdest du einen brief nachfrankieren, den du nicht abgesendet hast?

0
@mineralixx

darf er das generell nicht?? warumm muss denn dann jeder brief abgestempelt werden?

0

habe mir jetzt überlegt morgen zu warten bis der Briefkasten geleert wird und dann vor den Augen des Postbotens 5cent Marke drauf zu kleben,darf er das??

Bei der Leerung eines Postkastens dürfen keinerlei Änderungen mehr vorgenommen werden.

Was möchtest Du wissen?