Ist grenzwertig & im Zweifel kann man sich auf das Recht auf persönliche Entfaltung berufen, aber andererseits solltest du dich anhand dieser Kritik deiner Lehrerin damit auseinandersetzen ob bauchfreie Klamotten im Sportunterricht zwingend notwendig sind... ich finde, dass die Lehrerin trotz allem im Recht liegt. Es muss nicht sein!

In der Schule darf sie das, schließlich kannst du es als soetwas wie deine Arbeit betracht. Würdest du z.B. in einem Betrieb deiner Wahl arbeiten und da würde Hosenanzug vorgeschrieben sein, würdest du bei einem bauchfreien Top wohl auch gleich beim Chef landen bestenfalls nur um nach Hause geschicht zu werden um dich umzuziehen.

Je nach Sportart dürfte bauchfrei sogar für dich gefährlicher sein. Es ist ein Unterschied ob man z.B. mit einem Shirt am Leib über den Boden rutscht oder auf der blanken Haut. Davon ab ist auch der Sinn nicht zu verstehen was du im Sportunterricht mit einem nackten Bauch willst. Du sollst Sport machen und nicht flirten und Modetrens präsentieren.
So warm, dass man es mit Kleidung am Leib nicht aushält, ist es ja nun auch noch nicht.

Ja! In der Schule hast du angemessene Kleidung zu tragen! Was du in deiner Freizeit trägst, bleibt aber dir überlassen.

Was möchtest Du wissen?