Darf mir meine Mutter mein Handy wegnehmen, auch wenn ich mir das Geld dazu selbst vedient habe?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Sie darf es mir wegnehmen, auch wenn ich es von meinem Geld bezahlt habe. 90%
Sie darf es mir sowieso nicht weggnehmen. 10%
Sie darf es mir nicht weggnehmen, wenn ich es mir selbst verdient habe. 0%
Sie darf es mir nur weggnehmen, wenn sie dafür Geld ausgegeben hat. 0%

7 Antworten

Selbstverständlich dürfen Eltern das. Wenn du erst 14 bist, dann dürfen sie noch viel, viel mehr. Sie dürfen dich vor allem bewahren, von dem sie meinen, das dir nicht gut tut. Kannst dazu ja mal beim Jugendamt nachfragen. Und die Liste, was Eltern zum Wohle ihrer minderjährigen Kinder alles dürfen, ist lang.

Zu viel Fernsehen, zu viel Handy, zu viel Computer, zu viel essen, zu lange draußen bleiben, mit den falschen Typen herumtreiben, zu spät ins Bett gehen...

Sie dürfen die Hausaufgaben kontrollieren, bestimmen wann zu zum Arzt oder Zahnarzt gehst, ob du in deiner Freizeit überhaupt aus dem haus darfst...

All das können sie bestimmen. Dafür müssen sie dann auch ertragen, wenn du "einen schlechten Tag" hast, oder zu deutsch, dich nicht benimmst.

Sie darf es mir wegnehmen, auch wenn ich es von meinem Geld bezahlt habe.

Darf sie. Nennt sich Erziehungsmaßnahme. Sei froh das du dir das handy kaufen durftest. Sie hätte auch das verbieten können.

Sie darf es mir sowieso nicht weggnehmen.

Theoretisch nein, weil es dein Eigentum ist. Aber über Erziehungsmethoden darf man sich streiten und wer soll das verhindern? Ein Gericht wird sich sicherlich nicht auf sowas einlassen.

Er kann aber noch keinen gültigen Kaufvertrag abschließen ohne die Einverständniserklärung seiner Eltern. also ist es auch nicht sei Eigentum...aber du hast schon recht kein Gericht wird sich das überhaupt anschauen ... da bekommst du nen brief vom Staatsanwalt der dir sagt die Klage wurde fallen gelassen...

0
@Antfire

Mit 14 ist man eingeschränkt Geschäftsfähig. So darf er auch im Rahmen des "Taschengeldes" Geschäfte abschließen. Aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Handy nicht nur 50€ gekostet hat.

0
@Toxicen

Selbstverständlich dürfen die Eltern das Handy wegnehmen wenn es als Erziehungsmaßnahme so vorgesehen ist. Solange der Fragesteller minderjährig ist stellt sich bei solchen Dingen nicht die Frage ob die Eltern das dürfen oder nicht.

In dem Fall greift der Taschengeldparagraph das heißt wenn der Jugendliche das Geld zur freien Verfügung hat (also z.B. sein Taschengeldbudget ist so hoch oder er hat das Geld geschenkt bekommen oder es ist ihm das Geld gegeben worden um es gerade für den Zweck auszugeben für den es auch ausgegeben wird) dann ist der Vertrag wirksam, er kann dann nicht mehr von einer nachträglichen Einwilligung abhängig gemacht werden;

§ 110 BGB

0
Sie darf es mir wegnehmen, auch wenn ich es von meinem Geld bezahlt habe.

Ja - das darf sie als Erziehungsmaßnahme. Ich gehe davon aus, diese Maßnahme ist nicht dauerhaft, oder?

Ob sie Sinn macht, kann ich so nicht beurteilen - worum ging es denn bei dem Streit - warum hat sie dir das Handy abgenommen?

Übrigens: Sie hätte dir sogar den Kauf verbieten können - auch wenn es dein selbstverdientes Geld ist.

Sie darf es mir wegnehmen, auch wenn ich es von meinem Geld bezahlt habe.

Sie hat es dir ja nicht geklaut. Es dient ja sozusagen als "Erziehungsmaßnahme". Du bekommst es ja wieder. In deinem Alter finde ich das aber unnötig.

Sie darf es mir wegnehmen, auch wenn ich es von meinem Geld bezahlt habe.

Jep die darf dir noch so einiges wegnehmen.. bis du 18 bist .. da wirste wohl nichts machen können.. stell dich lieber noch mal mit deinen Eltern gut die ham noch ne weile was bei dir zu melden und nach der Schule wirst du auch noch nen bisschen Geld von denen haben wollen.

Sie darf es mir wegnehmen, auch wenn ich es von meinem Geld bezahlt habe.

Ja, darf sie leider(kenn ich ^^). Wenn du volljährig bist dann nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?