Darf mir meine mutter mein Eigentum (Handy, Laptop ...etc.) wegnehmen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Artikel 6

(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Teil unseres Grundgesetzes. Wir nennen es heute gerne Verfassung. 

Im Rahmen der elterlichen Pflichten darf Deine Mutter Dir also durchaus diese digitalen Dinger weg nehmen. Sie darf sie aber weder beschädigen noch veräußern. 

Hier und da taucht dann die falsche Annahme auf sobald das 18. Lebensjahr vollendet sei seien die Gegenstände heraus zu geben. Tatsächlich aber kann so pauschal nicht geurteilt werden. Denn wenn bei Dir der Verdacht bestehen würde - Konjunktiv - Du würdest unter Internetsucht leiden, dann wäre die Herausgabe tatsächlich für Deine Gesundheit nicht förderlich. Wenn weiter auch ohne diese Erkrankung Deine Zukunft durch falsch Nutzung der Geräte gefährdet wäre läge auch ein Grund vor über das 18. Lebensjahr hinaus die Geräte noch einzubehalten. 

Ich habe mir noch Deine Kommentare durchgelesen. Lasse mich darauf mit einem Witz antworten: 

Ein Mann geht am Strand von Florida spazieren und findet eine verschlossene Flasche. Er öffnet sie und ein Geist erscheint der ihm drei Wünsche erfüllen will. 

Als Erstes wünscht sich der Mann Reichtum. Sofort wird sein Wunsch erfüllt. 

Nach einer Weile fragt ihn der Geist nach seinem zweiten Wunsch. Er wünscht sich eine wunderschöne Frau. Zuhause findet er diese. Sie bekommen Kinder. Der Mann aber versteht seine Frau bei aller Liebe und allem Glück nicht. 

Also ist sein dritter Wunsch Frauen verstehen zu können. Da jammert der Geist zum erbarmen. Ob es nicht ein anderer Wunsch sein könne? Der Mann überlegt. Dann wünscht er sich eine Brücke bis nach Hawaii. Der Geist jammert wie schwer es sei bis in die Tiefe des Ozeans Brückenpfeiler zu bauen. Dann aber gibt er Ruhe denn dem Mann fällt ansonsten nur sein erster Wunsch wieder ein. 

Der Mann geht nachhause. Auf dem Weg sieht er die Brücke nach Hawaii. Ihm wird bewusst dass es möglich ist jede technische Herausforderung zu meistern, aber niemals eine Frau zu verstehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter? Oder wer ist "sie". Natürlich darf sie dir das wegnehmen. Zwar nicht als ihr Eigentum ( also, sie dürfte es nicht nehmen und behalten oder verkaufen) aber zB als pädagogische Maßnahme für gewisse Zeiten einbehalten durchaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

noch darf Sie, sowas kann man durchaus Erziehungsmassnahme nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Das darf sie im Rahmen ihrer Sorgeberechtigung als erzieherische Maßnahme. Grundsätzlich stellt das keinerlei Problem dar.

Warum nimmt sie dir denn diese Dinge weg?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollydings
26.03.2016, 09:05

hat sie ja gar nicht     du solltest dir nicht gleich irgendwas zusammen reimen was nicht stimmt

0

Sie darf. Auch wenn Du das Ding selbst bezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es als erzieherische Maßnahme nötig ist, dann JA  !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar ... du kannst aber schonmal nen anwalt suchen und wenn du dann den 18ten geburtstag hast es herausklagen. allerdings wäre es dann unklug bei ihr im haus zu wohnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollydings
26.03.2016, 08:41

aber müsste sie nicht meinen Vater fragen? weil das handy und der Laptop genaugenommen ihm gehöhren...

0
Kommentar von KaeteK
26.03.2016, 08:56

Allein der Gedanke, dass man gegen Eltern gerichtlich vorgeht, wie in diesem Fall, ist dreist. lg

1

Tut mir leid...
Ja.
Das ist eine "Erziehungsmassnahme" solang sie das begründen kann kann sie tun was sie will..
Und dein Iegentum kann sie sowieso bpverwalten bis du 18 bist so wie sie es für richtig hält

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?