Darf mir meine Chefin falsch herausgegebene Geld vom Lohn abziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sage ihr in einem Vieraugengespräch, dass das nicht in Ordnung ist, weder rechtlich noch moralisch und lasse es dabei bewenden um weiterem Ärger aus dem Wege zu gehen und sei froh, dass die Summe überschaubar ist. 

Das hängt - auch - von Deinem Arbeitsvertrag ab.
Wenn ein Festgehalt vereinbart ist, darf der AG das nicht so mir nichts dir nichts ändern. Wenn auf Provisionsbasis abgerechnet wird dann schon.

Aber ganz ehrlich: Ich glaube nicht dass die das macht.

Das war lediglich eine Drohung, damit Du das nächste Mal besser aufpasst.

Doch, das darf sie.

In der Regel hat aber jedes Geschäft seine eigene handhabe und solche Minibeträge werden schon mal aus der Trinkgeldkasse gezahlt.

Was möchtest Du wissen?