Darf mir ein Geschäft interne Versandkosten aus dem Lager berechnen?

12 Antworten

Die Rechtslage ist:  Der Händler darf dir sämtliche anfallenden Kosten berechnen. Dafür hast du die freie Wahl dieses Angebot anzunehmen oder abzulehnen wenn dir irgendein Bestandteil des Vertrages nicht zusagt oder du kannst versuchen die Details zu verhandeln. 

Und weil ich es gerade in deinen anderen Kommentaren lese: Der Preis für das Fahrrad ändert sich ja dadurch nicht. Das sind zusätzlich anfallende Kosten die mit dem Preis als solchen gar nichts zu tun haben. Du würdest also das Fahrrad plus eine Sonderleistung bezahlen.

Ob das Ganze nun besonders kundenorientiert ist, ist ein anderes Thema. Offensichtlich verdient er schon genug, dass er es sich leisten kann, Kunden durch zusätzlich Kosten abzuschrecken.

Der Händler darf dir im Prinzip alles berechnen was er möchte. Ob du das bezahlst steht auf einem anderen Blatt.Ich würde mich auch auf keine Diskussion einlassen. Ich will kein Zubehör!

In deinem Fall würde ich vermuten, dass der Händler das Rad beim Hersteller bestellt und dir die Versandkosten zusätzlich aufbürden will. Rechtlich vermutlich in Ordnung.

Ich denke aber, dass der Händler seine Kalkulation überdenken sollte. Damit er diesen Diskussionen aus dem Weg geht und es für den Kunden klar ist was die Ware kostet.

In der Preisangabenverordnung ist angegeben, dass dem Käufer der Endpreis angegeben werden muss (also incl. aller Steuern und anderer Preisbestandteile).

Inwieweit du dagegen vorgehen kannst kann ich nicht sagen.

Hi! Danke für die ausführliche Antwort. Das ist mehr oder weniger genau das, was ich mir dabei denke. Einsehen musste ich zwar, dass mir ein Verkäufer wohl vieles berechnen kann. Jedoch wurde mir erst an der Kasse direkt beim Zahlen plötzlich ein anderer Preis (auf Nachfrage wohlgemerkt) mitgeteilt. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist. Aber wie dem auch sei. Ich werde dort hingehen und den Kauf stornieren.

0
@LukasWerner

Es wäre vermutlich in Ordnung gewesen, wenn der Verkäufer im Beratungsgespräch gesagt hätte:

Wir lassen das Rad extra für dich anfertigen, das kostet aber extra. An der Kasse wäre dann auch nicht der große Schock gewesen.

Ich denke du bist jetzt in einer guten Verhandlungsposition. Lieber ein Geschäft machen von 800€ als das ein Geschäft von 860€ nicht machen. Du verstehst :)

1

was hat das mit einer Rechtslage zu tun, da gibt es keine rechtslage, ich würde das Fahrrad dort nicht kaufen und fertig

ich würde dem Verkäufer sagen, das ich es nicht kaufe, wenn du die kosten zahlen musst

Was möchtest Du wissen?