Darf mir der Hausmeister Hausverbot auf einem Sportplatz erteilen?

14 Antworten

Er kann und darf dort das sog. Hausrecht ausüben und euch auch Hausverbot erteilen,er hatte auch gut Grund dazu,20 Uhr ist nun mal 20 Uhr.Und dieses "aber es waren nur 5 Minuten..."...ja klar,höchstwahrscheinlich waren es ohnehin 30 und die Toleranz kann man eben nicht spannen,irgendwo muss eine Grenze sein und die ist bei 20 Uhr und ihr habt euch nicht daran gehalten.

Kommt ihr da wieder hin,gibt es eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.In 6 Wochen könnt ihr von Schulbeginn bis 20 Uhr wieder dort hin gehen.

Das Betreten von öffentlichem Grund kann kein Hausfriedensbruch sein.

0
@Mikkey

Da es ab 20 Uhr offiziell geschlossen ist - durchaus doch!

Schulgelände - ähnlich wie Friedhöfe - sind kein rund um die Uhr für jedermann zugänglicher Platz!

1

Als Hausmeister hat er über diesen Sportplatz das Hoheitsrecht und darf bestimmen. Ihr habt, wenn auch nur geringfügig, die Regeln verletzt. Daher das Hausverbot auf Zeit.

6 Wochen sind allerdings etwas hart, wenn das euer erster Regelverstoß gewesen sein sollte. - Oder hast du in der Frage etwas verschwiegen? - Dennoch, es hat Gültigkeit.

In öffentlichen Einrichtungen kann ein Hausverbot mit einem Verstoß gegen die Hausordnung begründet werden. Schau mal unter Hausordnung bei Wiki. Ein Verstoß dagegen sollte zuerst mal nur eine Abmahnung sein. Eine schwerer Verstoß gegen die Hausordnung war es nicht!

Die Strafe ist zu hart!

bis 20 Uhr auch öffentlich nutzen.>

Nun waren meine Freunde und ich bis 20:05 auf dem Platz...>

Wo ist jetzt das Problem? Wenn ihr keine Uhr lesen könnt und/oder euch nicht an die Regeln haltet, dann müsst ihr mit den Konsequenzen leben!

Der Hausmeister hat schon einige Kompetenzen. Er ist oft erster und letzter Mann an und in der Schule. Er hat sämtliche Schlüssel.

Moralisch gesehen ist er im Recht. Juristisch gesehen darf ein Hausverbot eigentlich nur der Eigentümer des Schulgrundstücks und seinen Nebenplätzen erteilen. Das ist zumeist die Stadt selbst.

Diese kann natürlich durch den Schuldirektor vertreten und selbiger bevollmächtigt sein, im Namen der Stadt zu agieren.

Der Direktor wiederum kann anderen ( Hausmeister ) eine Untervollmacht erteilen. Ob der Hausmeister eine hat, ist fraglich.

Auch hätte man es - trotz eurer Schuld - bei einer Ermahnung belassen können. Fragt mal im Landratsamt/Schulamt nach.

Zum Direktor braucht ihr nicht zu gehen. Der ist befangen und will seine Schule immer nur im hellen Licht sehen. Kritik erträgt er nicht.

Ich denke die Maßnahme ist überzogen und rechtlich fragwürdig. Nächstes mal solltet ihr aber dann schon gegen 19:57 Uhr verschwinden und eure Sachen packen, damit sich keiner aufregt. ;-D

Und: Es gibt noch andere Spiel-/Bolzplätze!

Hallo !

Ich bin mir sicher, das er das darf.

Wahrscheinlich ist er deshalb so streng, weil er persönlich Ärger bekommt, wenn irgend etwas passiert, das er hätte verhindern können.

Das Beste wird sein, ihr geht woanders hin.

LG Spielkamerad

Was möchtest Du wissen?