Darf mir der Arzt soetwas überhaupt verschweigen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil Dich das erst recht verrückt machen würde und die Symptome sich dann noch verschlimmern. Schon mal von selffullfilling prophecy gehört? 

Übrigens kann Herzstolpern mit Mangel Magnesium und Vitamin B zusammenhängen. Ich hatte davon zuwenig, und mit entsprechenden Tabletten ging es fast sofort weg. 

Achtung: Das Herzstolpern durch Mangel-Erscheinungen wird verstärkt durch Sport, Alkohol, Schwitzen, Fleisch, Soja, Kaffee, Tee, Käse, Joghurt, Quark, Vollkorn ohne genügend Einzuweichen...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
27.01.2016, 12:07

Oh, ich tippe es war der Sport. Ich mache neuerdings viel mehr Sport.

...

Noch drei Kilo und ich gelte laut BMI nicht länger als fettleibig.

0

Ein Arzt MUSS Dir gar nichts sagen. Er kann es Dir damit verschweigen, daß er seine persönliche Einschätzung hat, die Dir einen Nachteil bringen würde, wenn er Dir bekannt wäre. Gerade bei vermuteten Angststörungen könnte ein Patient, dessen Probleme psychischer Natur sind, sich in die Krankheit weiter hineinsteigern, dann entsteht die sog. Hypochondrie, zu der hier jeden Tag immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden.

Wenn Du mit der Diagnose Deines Arztes nicht zufrieden bist, kannst Du zu einem anderen Arzt gehen. Allerdings hast Du bei niemandem die Gewißheit, daß er Dir eine Diagnose nennen kann und wird. Wir sind alles Menschen, zur Not kann er sich immer darauf berufen, keine genaue Diagnose stellen zu können.

Du solltest vielleicht zu einem Psychologen gehen, um Deine Angst in den Griff zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
29.01.2016, 11:08

Bin bei einer Psychologin, aber die scheint eher darauf fixiert, dass ich eine eventuelle Störung des autistischen Spektrums aufweise.

0

Weil er das Ergebnis des EKG abwartet, um seine Diagnose bestätigen zu können oder gegebenenfalls zu widerlegen.

Bisher hat er eine Vermutung, weil er Dich wahrscheinlich schon länger kennt und die hat er notiert.

Im Übrigen hast an seinem PC nichts zu suchen, wenn er Dich nicht explizit dazu auffordert, weil dort jede Menge vertrauliche Daten verarbeitet werden und nicht nur Deine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
29.01.2016, 11:05

Es war keine Absicht. Ich sollte in diesem Zimmer warten, habe den Blick schweifen lassen und das Wort "Angststörung" fiel mir eben ins Auge.

0

Das sind eventuell nur die persönlichen Eindrücke dieses Arztes, muss man nicht unbedingt als Diagnose werten. Das muss er Dir nicht mitteilen.

Allerdings gibt es einem zu denken, wenn man weiß, dass dieser Begriff jetzt im Rechner gespeichert wird und wahrscheinlich an die weiterbehandelnden Ärzte geleitet wird.

Ich hätte ihn darauf angesprochen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
29.01.2016, 11:06

Ich war heute nochmal bei ihm, und während er das böse "A"-Wort nicht verwendet hat, hat er gesagt, ich wäre offenbar chronisch nervös, was wohl aufs selbe hinausläuft...

0

Hallo.

Natürlich sollte Dein Arzt Dir so etwas nicht verschweigen. Wie sich das jedoch rechtlich verhält, also, ob er Dir das sagen muss, weiß ich jedoch nicht.

Zum Beispiel, wenn Du minderjährig bist, hat er die Möglichkeit, sich zuerst mit Deinen Eltern auszutauschen, um eine weitere "Vorgehensweise" zu besprechen.

Wenn Du Dir da nicht sicher bist, dann frage ihn doch vielleicht einfach mal direkt nach der Dir gestellten Diagnose.

Jedoch musst Du auch aufpassen, denn das Du einen Blick auf seinen PC geworfen hast, ist zwar nachvollziehbar, jedoch aus Datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig, es sei denn, Du hast seine Zustimmung.

Ich hoffe, das ich Dir mit meiner Antwort etwas behilflich sein konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
27.01.2016, 11:52

Der Arzt muß gar nichts sagen. Meistens schweigen die Ärzte bei Befunden, die durch Wissen beim Patienten Verschlimmerung auslösen könnten.

2

Das ist ja auch nichts was man sagen muss, das ist auch keine Diagnose sondern nur eine Vermutung. Bevor er dir irgendetwas auftischt, muss er sicher gehen also sagt er es erst wenn er sicher ist.

Reine Vermutung anhand Symptome etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
29.01.2016, 11:01

Danke, guter Gedanke.

0

weil das keine direkte Diagnose ist, sondern nur ein Hinweis für den Arzt selbst, dass er bei Dir Anzeichen einer psychische Störung erkennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
27.01.2016, 12:06

Aber wenn er es mir gesagt hätte, hätte ich meine Psychologin darauf ansprechen können.

0

Das ist keine Diagnose, sondern eine Vermutung. Wenn das EKG unauffällig ist, weiß man gleich wie es weiter geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
27.01.2016, 12:09

Noch mehr Psychologen?

0
Kommentar von GravityZero
27.01.2016, 12:11

Vielleicht...wenn du das willst.

0
Kommentar von GravityZero
29.01.2016, 11:17

Naja, dann stimmt ja anscheinend irgendwas nicht mit dir...dafür gibt es Ärzte.

0

Ja, er hat sich in seinem Eid sogar dazu verpflichtet Schaden von dir fern zu halten. Wenn sich dein Leiden durch durch die Bekanntgabe seiner Diagnose noch verschlimmern könnte. Laß ein Lanzeit-EKG machen wenn es dich beruhigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
27.01.2016, 12:05

Es würde mich nicht beruhigen. Ich will ja nicht wissen, OB ich Herzrythmusstörungen habe, ich weiß es ja. Ich weiß auch, dass Herzstolpern vorkommt und meist harmlos ist, vielleicht esse ich einfach zu wenig Magnesium oder so... Ich wollte nur sichergehen, dass es einen harmlosen Grund hat.

Und wie kann diese Diagnose, dass ich Angstkrank bin, mich schädigen?

0

Ist doch egal. Du bist körperlich gesund - nur das zählt. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
27.01.2016, 12:09

Du hast Recht. Ich mache mir nur Sorgen, dass mich mein Artz nicht mehr richtig ernstnimmt.

0

Was möchtest Du wissen?