Darf mich mein Vermieter rauswerfen weil ich mit der Vertragfrom nicht einverstanden bin?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich vermute mal, dass auch in Österreich Vertragsfreiheit herrscht und dass es auch in Österreich so ist, dass bei 3 Hauptmietern alle voll haftbar sind. In Deutschland kann man sich als einer von mehreren Vertragspartnern nicht einfach aus dem Vertrag rauskündigen. Es müssen alle zustimmen und ggf., wenn die Zustimmung der Vermieterin fehlt, müssen alle den Vertrag gemeinsam kündigen und wenn, wie bei Euch, zwei weiter drin wohnen wollen, müssen sie ggf. mit der dritten, neuen Mieterin, gemeinsam einen Vertrag machen.

Wenn die Vermieterin aber keine Einzelverträge will, müssen eben die anderen zwei auch ausziehen und die dritte kann nicht einziehen und die Vermieterin sucht sich lieber wieder Mieter, die ihre Bedingungen akzeptieren. So sieht es in D aus und ich vermute mal, in Österreich ganz genauso.

Du sitzt an der Quelle und hast bestimmt viele schlaue Juristen um Dich, die Dir das auch samt Rechtsgrundlagen genau so erklären können. Du kannst am allerwenigsten die Vermieterin zu etwas zwingen, was sie nicht will.

Es mag sein, dass drei einzelne Verträge für die Abwicklung bei Mieterwechsel in Studenten-WGs recht praktisch sind, aber insgesamt sind sie eher unvorteilhaft. Drei Mieter als Vollhafter für eine Wohnung in einem Vertrag ist allemal besser, da sich die drei immer erst untereinander einig sein müssen. Im Fall von drei Einzelverträgen, kommen die jeweils anderen immer gleich zu Vermieterin, die was unternehmen muss, wenn einer aus der Reihe tanzt. Ich vermute, die Vermieterin hat schon reichlich Erfahrungen gesammelt.

Damit der alte Mieter ausziehen und du einziehen kannst, muss entweder ein Nachtrag zum bereits bestehenden Vertrag gemacht werden oder der alte Mietvertrag müsste von allen drei Hauptmietern gekündigt werden.

Im ersten Fall würde der alte Vertrag bestehen bleiben. Also immer noch drei Hauptmieter. Lediglich einer der Namen würde sich ändern.

Im zweiten Fall wäre die Wohnung gekündigt und es müsste ein komplett neuer Vertrag aufgesetzt werden.
Wenn die Vermieterin euch nur die Variante mit den drei Hauptmietern anbietet, habt ihr die Wahl das anzunehmen oder nicht. Nehmt ihr es allerdings nicht an, müsst ihr die Wohnung nach Ende der Kündigungsfrist räumen, euch also eine neue Wohnung suchen.

Mit anderen Worten: Nein, ihr könnt die Vermieterin nicht dazu zwingen einen Vertrag nach euren Vorstellungen aufzusetzen.

Möglichkeit 3: Der Vertrag bleibt wie er ist. Also der Student, der jetzt auszieht, bleibt weiter im Mietvertrag stehen (was für ihn ein echtes Risiko bedeuten würde. Außerdem wäre die Frage, ob er das möchte.) und du ziehst als Untermieter ein. In dem Fall müsst die anderen drei aber um Erlaubnis zur Untervermietung bitten. Da die Vermieterin das ja nicht will, wird sie die nicht geben. Das würde für euch wiederum bedeuten, ihr müsstet auf Zustimmung klagen.

Dadurch kann sie natürlich ziemlich Geld machen.

Ich versteh nicht, was du damit meinst. Mit drei Hauptmietern ist die Vermieterin nur besser gegen eventuelle Schäden an der Wohnung oder Mietschulden abgesichert. Mehr Geld könnte sie allerdings machen, wenn sie die Zimmer wie von dir gewünscht einzeln vermieten würde.

... da gibt es aktuell doch Urteile wie wir Vermieter mit solchen WGen umzugehen haben.

In unserem Bestand gibt es bei Gründung der WG die damaligen Mieter in der Urkunde und danach nur noch eine Seite Ergänzung (bla zieht aus, bla  bla zieht ein) und dies ist auch richtig so,  so die herrschende Meinung hier bei uns.

Salue

Geld machen kann sie damit nicht. Hingegen könnte sie Geld verlieren, wenn sie es falsch macht.

Hat Sie drei Hauptmieter im Vertrag, haften diese solidarisch für den gesamte Miete. Kann einer nicht bezahlen, bezahlen die anderen die ganze Miete.

Bei Einzelverträgen kann sie immer nur jeden Einzelnen für seinen Drittel haftbar machen. Kündigt einer davon, hat sie weniger Miete.

Wenn Du einen bisherigen Mieter ersetzt, können nur alle drei bisherigen Mieter gemeinsam den Mietvertrag kündigen. Wenn die Vermieterin einverstanden ist, kann der Mietvertrag dann wieder für die neue  Konfiguration der  Hauptmieter frisch abgeschlossen werden.

Ohne Vertrag drin wohnen, das muss sie nicht tolerieren.

Bei Vertragsrecht ist es nun mal so, das gegenseitige Übereinstimmung herrschen muss. Beide Parteien bekunden mit dem Vertragsabschluss ihr Einverständnis. Nachträglich einseitige Änderungen zu Ungunsten der Vermieterin sind nicht möglich.

Es grüsst Dich

Tellensohn  

bwhoch2 20.01.2017, 09:10

@Tellensohn: Schreibst Du aus der Schweiz? Ist das Schweizer Recht? Schreibt die Fragestellerin auch aus der Schweiz?

Egal, in Deutschland ist es genau so, wie Du schreibst. In diesem Sinne, beste Grüße in das Land Tell's.

0
Tellensohn 20.01.2017, 16:48
@bwhoch2

Ja, ich bin aus der Schweiz. Tatsächlich sind solche Regelungen, wie die solidarische Haftung, wohl in den meisten Europäischen Ländern gleich.

Da die Schweiz 10x mal kleiner ist als Deutschland, wird sogar bei Gerichtsurteilen das eine oder andere Mal auf ein Deutsches Urteil abgestützt, weil man bei uns zu wenig Beispielfälle hat.

Natürlich gibt es ein paar Details, die abweichen. So kann ein Eïnzelmieter jederzeit vorzeitig ausziehen, wenn er einen Nachmieter bringt, der bereit ist, das Mietobjekt zu den gleichen Bedingungen zu übernehmen. Der Vermieter darf ihn nur ablehnen, wenn dessen Zahlungsfähigkeit schlechter ist.

Lehnt er ihn aus privaten Gründen ab, kann der alte Mieter ohne Entschädigung vorzeitig ausziehen.

Oder eine Wohnung ohne Küche würde hier niemand mieten. Ich habe deshalb letztes Jahr einem meiner Mieter einen neuen Kochherd eingebaut, obwohl er diesen nie braucht.  

Bei einer solidarischen Miete hingegen läuft alles gleich wie bei Euch.

Es grüsst Dich herzlich aus der Schweiz

Tellensohn

0

Wenn Ihr Euch über den Vertrag nicht einig werdet, dann gibt es eben keinen Vertrag. Und ohne Vertrag... Aber Du studierst Jura, ich nicht.

SheetahSpots 19.01.2017, 15:24

Naja ich bin im 2.semester haha. Ich meine nur, wenn ich sage ich will drei einzelverträge und keine 3 hauptmieter ob sie dann sagen kann macht sie nicht und uns rauswirft..?!

0
GanMar 19.01.2017, 15:26
@SheetahSpots

Ist der "alte" Vertrag gekündigt? Nein? Dann besteht er noch.

0
SheetahSpots 19.01.2017, 15:30
@GanMar

Na natürlich besteht er aber er muss neu aufgesetzt werden. Und ich will die vertragsform ändern. 

0
GanMar 19.01.2017, 15:33
@SheetahSpots

aber er muss neu aufgesetzt werden

nicht zwangsläufig - das muß er nur, wenn Du dort wohnen willst. Merkste was?

0
anitari 19.01.2017, 15:38
@SheetahSpots

Und ich will die vertragsform ändern. 

Was Du willst ist völlig irrelevant.

1
schleudermaxe 20.01.2017, 14:50
@SheetahSpots

... ein Glück wird so ein Recht noch nicht gesprochen. Sehe also zu, komme zum Abschluß, und ändere die herrschende Meinung. Viel Glück.

0

Eine Vertragsänderung kommt ja nur in Frage, wenn alle Vertragspartner einverstanden sind. Bis dahin gilt der alte Vertrag. Wenn ihr Mieter nun nicht einverstanden seid, gilt weiterhin, dass ihr drei Hauptmieter seid.

Als was willst du denn antreten? Und wogegegen? Ihr habt doch den Vertrag. (Jedenfalls, wenn ich die etwas konfuse Beschreibung richtig verstanden habe. Sonst bitte ich um aufklärung.)

SheetahSpots 19.01.2017, 15:26

Nein den alten Vertrag muss man neu aufsetzen, da eine Person auszieht und ich einziehe. Da es drei hauptmieter waren muss der Vertrag neu aufgesetzt werden. Aber ich will keinen Vertrag machen mit drei hauptmietern, sondern wo jeder einen eigenen Vertrag mit der Vermieterin hat. Sie meinte davor schon "will sie nicht machen". 

0
Schuhu 19.01.2017, 15:29
@SheetahSpots

Es steht ihr frei, dich nicht in die Wohnung zu lassen. du hast offenbar keinen Vertrag. Die anderen auch nur den, in dem es drei Hauptmieter gibt. Den müssen sie ja kündigen, damit Mieter Nummer drei raus kann. Danach hat niemand mehr einen Vertrag.

Nun kann die Vermieterin neu verhandeln und euch ein Angebot machen. Das könnt ihr annehmen oder ablehnen. Sie zwingen, einen Vertrag nach eurem Gusto abzuschließen, könnt ihr sie nicht.

1
anitari 19.01.2017, 15:30
@SheetahSpots

Aber ich will keinen Vertrag machen mit drei hauptmietern, sondern wo jeder einen eigenen Vertrag mit der Vermieterin hat. Sie meinte davor schon "will sie nicht machen".

Das ist ihr gutes Recht. Wenn Du nicht einer von mehrere Hauptmietern sein willst such dir eine andere Wohnung.

2
SheetahSpots 19.01.2017, 15:32
@anitari

Das ist nicht ihr gutes Recht. Mit dieser vertragsform kann sie ordentlich Geld machen, ebenso macht es keinen Sinn für eine Studenten wg weil schnell mal wer auszieht. 

0
GanMar 19.01.2017, 15:34
@SheetahSpots

Mit dieser vertragsform kann sie ordentlich Geld machen

Das mußt Du uns aber mal erklären...

0
anitari 19.01.2017, 15:34
@SheetahSpots

Das ist nicht ihr gutes Recht

Rechtsgrundlage für diese Behauptung?

Mit dieser vertragsform kann sie ordentlich Geld machen,

Sie könnte mehr Geld machen wenn sie die Zimmer einzeln vermieten würde.

1
Schuhu 19.01.2017, 15:36
@SheetahSpots

@ SheetahSpots: Ihr gehört die Wohnung und sie kann bestimmen, wer darin wohnt und wie die Vertragsbedingungen sein sollen. Wenn dir die Bedingungen nicht passen, musst du ja nicht unterschreiben.

Und einen Haufen Geld machen können ist ja nicht illegal, sondern eher das Ziel von Vermietung.

Warum soll sie einen Vertrag abschließen, der zwar für euch vorteilhaft wäre, für sie aber nicht?

1
SheetahSpots 19.01.2017, 15:41
@Schuhu

Die Wohnung gehört nicht ihr. Und die vertragsform wäre ja für sie auch vorteilhaft. Sogar wesentlich einfacher ...

0
Schuhu 19.01.2017, 15:53
@SheetahSpots

Egal, wem die Wohnung gehört, die Vermieterin ist offenbar berechtigt und beauftragt, Mietverträge abzuschließen. Und sie kann bestimmen, welche Form der Vermietung sie wählt. Völlig egal, welche du für vorteilhaft für sie hältst.

0
bwhoch2 20.01.2017, 09:12
@SheetahSpots

Nein, muss man nicht! Wenn die Vermieterin nicht mag, bleibt alles so, wie es jetzt ist und Du bleibst auch draussen.

1

Beschreibung durchlesen bitte. 

Die habe ich mir nun zwei mal durchgelesen, aber eben nicht verstanden. Wenn du neu dazu gezogen bist, dann hast du doch schon einen Vertrag?

Davor standen alle drei als hauptmieter im Vertrag. 

Und wie soll das jetzt werden?

sie will keinen Vertrag machen, wo sie mit jedem Mieter einen einzel Vertrag hat

Also alle als Hauptmieter wie bisher? Was soll denn dann geändert werden?

SheetahSpots 19.01.2017, 15:33

Ich werde bald einziehen. Alls drei sind hauptmieter gewesen bis jetzt, was wir alle aber nicht gut finden und wollen das ändern. So dass jeder einen eigenen Vertrag hat mit der Vermieterin. 

0
Zakalwe 19.01.2017, 15:36
@SheetahSpots

Am Vertrag etwas ändern kann man nur mit Zustimmung aller Vertragspartner. Wenn ihr mit dem Vertrag, so wie sie ihn euch anbietet, nicht einverstanden seid, dann gibt es eben keinen Vertrag.

1

Ich studiere jus

Dann solltest Du zuerst mal an deiner Ausdrucksform arbeiten.

Jedenfalls wollte ich fragen, sie kann und alle nicht raushauen nur weil
ich sage ich will die und die vertragsform haben, sie diese aber nicht
...?

Kann sie nicht.

Sie muß aber einer Änderung des bestehenden Vertrages nicht zustimmen.

Heißt dich nicht als Mieter darin aufnehmen.

Und schon gar nicht Einzelverträge mit den WGlern abschließen.

Wie sollte das auch gehen jetzt wo es schon einen gemeinsamen Vertrag gibt?

SheetahSpots 19.01.2017, 15:36

Kein Grund unhöflich zu werden. Ich bin 20, kann mich ausdrücken wie ich will und dass ist nicht ihr Platz daran zu kritisieren. Fyi das Rechtswissenschaften Studium heißt jus in Österreich. Lieber sich davor informieren bevor man unhöfliche aussagen bringt.  

Außerdem gibt es keinen gemeinsamen Vertrag mehr, da eine Person in der wg jetzt ausgezogen ist. Damit wurde der Vertrag aufgelöst und bevor wir wieder einen Vertrag mit drei hauptmietern aufsetzen will ich die Form ändern ...

0
anitari 19.01.2017, 15:44
@SheetahSpots

Schön das Du so nebenbei erwähnst das es um österreichisches Recht geht:-(

Die meisten User hier sind Deutsche und antworten natürlich bei solchen Fragen nach deutschem Recht.

4

Sie hat das Recht nein zu sagen und Dich als Mieter nicht zu akzeptieren.

Wie kann er dein Vermieter sein wenn du den Vertrag nicht angenommen hast??

SheetahSpots 19.01.2017, 15:18

Beschreibung durchlesen bitte.

0
Dave0000 19.01.2017, 15:23

Gut das du die Infos noch nachgereicht hast
Aber ich verstehe folgendes nicht

"Wir sind drei Studenten in einer wg. Ich bin neu dazugezogen und unsere Vermieterin will deswegen den Vertrag neu aufsetzen. "

Jetzt seid ihr zu viert oder was?
Oder bist du der dritte gewesen und es standen vorher nur zwei im Vertrag

Aber egal wie es ist
Wenn du da mit mieten willst kann sie natürlich anbieten einen neuen Vertrag zu machen oder die bitte deines einziges einfach ablehnen

0
SheetahSpots 19.01.2017, 15:29
@Dave0000

Achso nein, eine ist ausgezogen ich übernehme ihr Zimmer. Aber da es drei hauptmieter im Vertrag waren, muss man den Vertrag neu aufsetzen. Aber die Vermieterin "will keinen" Vertrag, wo sie mit jedem Mieter einen einzelvertrag hat. Was aber für ne Studenten wg am sinnvollsten ist. Und ich frag mich eben kann sie jetzt zB sagen okay wenn ihr den Vertrag nicht so machen wollt wie ich, werf ich euch raus ... 

0
anitari 19.01.2017, 15:31
@SheetahSpots

Aber da es drei hauptmieter im Vertrag waren, muss man den Vertrag neu aufsetzen. 

Muß man nicht. Es reicht den bestehenden Vertrag durch einen Nachtrag zu ändern.

0
Dave0000 19.01.2017, 15:36

Naja wenn ihr alle drei hauptmieter seid hat der vermieter schon Vorteile
Ihr haftet gemeinschuldnerisch
Zahlt einer die Miete nicht kann sie bei jedem von euch ankommen und hat mehr Chancen ihr Geld zu bekommen

1
Dave0000 19.01.2017, 15:41

Ein nachträglich veränderter Teil des Vertrages mit dem alle einverstanden sind
So spart man sich das neu aufsetzen eine Vertrages

1

Bist du dazugezogen ohne einen Vertrag mit der Vermieterin gemacht zu haben?
Dann wärst du ja sozusagen "illegal" dort eingezogen

SheetahSpots 19.01.2017, 15:39

Nein nein ich bin noch nicht eingezogen 

0

Was möchtest Du wissen?