Darf mich die Schule zwingen einer Veranstaltung beizuwohnen, die verpflichtend ist, und Geld für Flüchtlingshilfe im Mittelmeer sammelt?

...komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Es geht doch wohl um die Rettung von Menschen im Mittelmeer und nicht um eine Finanzspritze für Schleuser.

Wenn die im Mittelmeer gerettet werden, dann werden die in dem Land
registriert, wo sie anlanden. Da Deutschland nicht über eine Mittelmeerküste verfügt wird es nicht Deutschland sein.

Anders ist es bei Menschen, die es aus eigener Kraft schaffen irgendwo an die
Küste zu kommen. Die werden nicht registriert und wenn sie "Glück" haben können sie sich bis Deutschland durchschlagen und sich hier bei uns erst-registrieren lassen.

Ein Flüchtling, der nicht schon im Mittelmeer aufgegriffen wird, wird also mit viel höherer Wahrscheinlichkeit nach Deutschland kommen, als einer, der schon im Mittelmeer aus seinem Boot gefischt wird.

Du müsstest also im Grunde bestrebt sein Geld zu sammeln. Am Besten so viele, dass eine ununterbrochene Kette aus Rettungsbooten vor den Mittelmeerküsten etabliert werden kann.

Was das Sommerfest angeht, so gibt es eine Anwesenheitspflicht, bei schulischen Veranstaltungen, aber es gibt keine Mitwirkungspflicht an einer Spendensammlung. Wenn dir deine Überzeugungen aber so wichtig sind, dann bleibe fern und hänge dir den Verweis, den du dann bekommst als Trophäe an die Wand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich wird wohl niemand zwingen können, Geld zu spenden. Aber so eine Aktion kann ja Teil der Schulveranstaltung sein und damit mit Anwesenheitspflicht verbunden.

Deine Haltung muss man wohl zunächst respektieren, ich könnte dir zwar einiges dagegen sagen, aber das ist nicht Bestandteil der Frage.

Ich fürchte aber, dass du dein festes Weltbild hast und dich daher vielleicht auch davon drücken willst, die Sache mal von einer anderen Seite zu sehen. Und genau das ist vielleicht schade, denn so bleibst du möglicherweise auf einer Menge Vorurteile sitzen.

Ich kann dir nur wünschen, dass du selbst nie solchen Vorurteilen ausgesetzt bist. Ich hab nämlich grad im Bekanntenkreis erlebt, dass der Sohn einer deutschen Mutter (und einem dunkelhäutigen Amerikaner), der aber sein ganzes Leben in Deutschland verbracht hat, eine Absage bei der Wohnungssuche bekommen hat, weil der Vermieter offenbar ebenso wie du davon überzeugt war, dass von dunkelhäutigen Menschen selbstverständlich eine Gefahr ausgeht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Deine Schule darf dich nicht zwingen - jedenfalls nicht zum Geldsammeln.
  2. Deine Schule wird dich tatsächlich auch NICHT zum Geldsammeln zwingen.
  3. Deine Frage ist der einzige Beitrag in deinem nagelneuen Account, der bereits gesperrt ist. Hieraus ziehe ich meine persönlichen Schlüsse zur Frage der Wahrhaftigkeit oder Unwahrhaftigkeit deiner Frage.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil ich den Islam aus guten Gründen ablehne

Du lehnst "den Islam" ab? Den Salafismus, die Zwölfer-Schia, den Euro-Islam, den Sufismus, das Alevitentum? Ein bisschen pauschal.

Darf mich die Schule trotz meiner Haltung dazu zwingen bei dieser Veranstaltung mitzumachen?

Natürlich. Die Schulpflicht erstreckt sich auch auf Schulveranstaltungen.

Hinzu kommt noch, dass die Veranstaltung eine multikulturelle Gesellschaft predigt, die ich auch ablehne.

Was die Schulpflicht nicht außer Kraft setzt. Man muss ja auch dann am Biologieunterricht teilnehmen, wenn man Kreationist ist.

Es kann doch nicht sein, dass ich hier in Deutschland dazu gezwungen werde etwas zu tun was ich strikt ablehne

Doch, natürlich kann das sein. Wir alle müssen irgendwann mal wegen eines Gesetzes etwas tun, was wir ablehnen. Und die Schulpflicht steht nun einmal über deiner Freiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Speiko42
14.06.2016, 13:56

Du lehnst "den Islam" ab? Den Salafismus, die Zwölfer-Schia, den Euro-Islam, den Sufismus, das Alevitentum? Ein bisschen pauschal.

Ich lehne ALLE Religionen ab ... ist das Pauschal genug ?

0
Kommentar von Angel941
14.06.2016, 17:15

Doch, natürlich kann das sein. Wir alle müssen irgendwann mal wegen
eines Gesetzes etwas tun, was wir ablehnen. Und die Schulpflicht steht
nun einmal über deiner Freiheit.

Was hat eine Veranstaltung mit der Schulpflicht zu tun?

Klar ist er gesetzlich zum Schulbesuch verpflichtet. Ob das jedoch die Teilnahme an Veranstaltungen beinhaltet bezweifle ich.

Wenn ich damit konfrontiert wäre und dies absolut nicht wollen würde, dann würde ich mich entschuldigen lassen, notfalls mit einen gelben Schein vom Arzt.

1
Kommentar von ManuTheMaiar
14.06.2016, 18:54

Deine Antwort ist falsch, danach hätte ich auch als Schulveranstaltung einen Tag im Flüchtlingszelt helfen müssen, zum Glück fiel das auch, aber ich hätte da ganz sicher nicht mitgemacht

0

Wenns eine Schulveranstaltung ist, kannst Du zur Teilnahme verpflichtet werden. Allerdings können sie Dich nichtzwingen, Geld zu spenden oder zu sammeln. Am besten hängst Du Dir ein Schild um: Bitte belästigen Sie mich nicht mit Argumenten, meine Meinung steht fest. Und setz Dich schmollend in eine Ecke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte Aussagen nur mit Rechtsgrundlage, Danke.

Auskunft über die Rechtsgrundlage erteilt dir oder deinen sorgeberechtigten Eltern auf Anfrage die Schulbehörde im Rahmen ihrer öffentlich-rechtlichen Auskunftspflicht. Diese ist & bleibt Obliegenheit der Behörde.

Bitte sehr. Gern geschehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es eine schulische veranstaltung ist herrscht anwesenheitspflicht,deine meinung zählt nicht in dem fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule darf und MUSS ihre Schüler rechtstaatlich erziehen. Sie kann Klassenfahrten oder Projekte auch zur Pflicht machen, selbst wenn das dann andere Uhrzeiten sind.

Dein Problem mit den Mittelmeerflüchtlingen: Menschen (!) habe ein Recht auf Leben. Das ist der Wert, den du in Frage stellst, wenn du dich gegen Rettungsaktionen im Mittelmeer aussprichst. Die Schule hat die Pflicht, gerade solche wie dich an europäische Werte heranzuführen. Ansonsten haben wir hier bald lauter weiße Mörder großgezogen. Jemand hat erst etwas getan, wenn er es eben getan hat oder durch unterlassen dazu beigetragen.

Die Leute bringen niemanden nach Europa. Italien oder Griechenland sind bereits Europa. Sie dürfen erst retten, wenn diejenigen in europäischen Gewässern sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuTheMaiar
14.06.2016, 18:56

Wenn es außerhalb der Schulzeit ist, hat die Schule keine Mittel dich zu zwingen und nein, durch nicht mithelfen wird man nicht zum Täter

Niemand ist ein Mörder weil er faul ist

0

erstmal darfst du natürlich gegen Flüchtlinge sein oder daran Bedingungen knüpfen. Allerdings halte ich es menschenrechtlich schon für bedenklich, wenn Du Spenden für Menschen, die in einem Meer ertrinken können, für falsch hältst. Denke, wenn Du mal in einer gefährlichen Situation bist - egal, ob selbstverschuldet oder nicht - und dann die Feuerwehr dich rettet, Du nicht gegen die Feuerwehr eingestellt sein wärst.

Ansonsten gibt es bestimmt keine Noten für die Teilnahme an dieser Veranstaltung. Denke also, wenn Du nicht anwesend bist, gibt es höchstens ein mahnendes Gespräch mit dem Rektor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Groben darf die Schule anwesenheitspflichtige Veranstaltungen ansetzen, denen die Schüler beizuwohnen haben. Ausnahmen gibt es da aber natürlich: Wenn du fest hinter dieser Haltung stehst und es dir stark widerstrebt dabei mitzumachen kannst du entweder mit dem Direktor direkt sprechen und eine spezielle Entbindung von der Anwesenheitspflicht beantragen oder dir einfach von deinen Eltern eine Befreiung wegen Krankheit ausstellen lassen (das ist dann zwar schwänzen, aber unter diesen Bedingungen m.M.n. legitim).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dahin, weil es eine Schul/ Plichtveranstalltyng ist und es Schulpflicht herscht. Viele haben was gegen die Schule allgemein und müssen trotzdem hin. Aber deine Meinung ist für die Tonne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deine "Meinung" ja schön begründen, aber gegen die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer zu sein ist schlicht unmenschlich. Nicht Flüchtlinge sind gefährlich, sondern Menschen wie du, die den wichtigsten Grundwert unserer Verfassung (Menschenwürde!) ablehnen. Rechtsgrundlage ist übrigens Art. 1 Abs. 1 GG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashmailernup
13.06.2016, 21:27

Ich bin nicht unbedingt gegen die Rettung, sondern mich stört die Tatsache, dass sie danach nach Europa gebracht werden. Und wenn es heißt, ich oder ein Flüchtling, entscheide ich mich lieber für mich selber. 

4

Ob dich die Schule zwingen darf kommt auf den Rahmen an, in dem das geschehen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann dich die Schule zwingen, nein kann sie nicht, aber sie können eine Anwesenheitspflicht bestimmen. Du kannst aber eine Ersatzaufgaben bekommen.

Deine Haltung Flüchtlingen gegenüber kann ich allerdings nicht verstehen. Es mag ja sein, dass du den Islam ablehnst, aber es kommt nicht der Islam, sondern Menschen. Die meisten dieser Menschen kommen nicht weils grad mal lustig oder spannend ist, sondern aus echter Not. Flüchtlinge abzulehnen heißt Menschen abzulehnen. Ich wünsche mir Hilfe wenn ich in Not bin, aber dann muss ich diese auch geben wenn jemand anderes Hilfe braucht. Ja, es gibt Flüchtlinge die Mist bauen, aber eben nur ein paar und nicht alle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashmailernup
13.06.2016, 21:53

Und diese paar reichen aus, der Schaden ist so groß, dass man leider nur alle ablehnen kann. 

1

Zu außerschulichen Veranstaltungen darf sie dich nicht zwingen, wenn das programm allerdings teil des lehrprogramms ist, dann ist es pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashmailernup
13.06.2016, 21:23

Es ist ein Sommerfest, das ist verpflichtend

0

Findet diese Veranstaltung während der Schulzeit statt, musst Du daran teilnehmen.

Es sei denn, Du wirst krank. Dann musst Du zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

h würde nicht hingehen. Ärgere Dich nicht, wenn Du hier mit Deiner Meinung aneckst. Denn Du weißt, "mit eines fremden Mannes Ar sch lässt sich gut durchs Fegefeuer fahren"

Was kann Dir schon passieren? Etwa eine schlechte Note?

Karzer gibt es auch nicht mehr.

Es wird  von uns Geld genug  für Waffenlieferungen ausgegeben, anstatt es in die Flüchtlingslager zu geben.  Es sind  Milliarden!

Die paar Euro, die die Schüler für Asylsuchende sammeln sollen, sind ein Witz dagegen..

Es ist nur eine schulische Probe oder Test, wie weit  junge Menschen manipuliert werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine schulische Veranstaltung ist gilt für dich die Schulpflicht
Wenn nicht haben die keinen recht dazu

#refugeeswelcome

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucasmarijan
13.06.2016, 22:05

Hoffe du lernst mich nie kennen

0
Kommentar von lucasmarijan
13.06.2016, 22:15

Wen meinst du ?

0
Kommentar von lucasmarijan
13.06.2016, 22:16

Hälst dich für ganz schlau ?

0

Zwingen kann dich die Schule nicht.

Absolut bedenklich finde ich jedoch deine Einstellung. Sie kann trefflich mit humanitärer Katastrophe bezeichnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
13.06.2016, 21:36

Seit heute dabei, gleich tendenziöse Frage, riecht schwer nach Troll.

12
Kommentar von kolui
13.06.2016, 21:46

Sie haben ihre Länder unter Islamischer Herrschaft zerstört und wollen jetzt in unser funktionierendes System.. aber mit ihren Regeln- auch wenn diese Schuld an ihrer misere sind.

Kein Toleranz für den intoleranten Islam.

1

Bitte Aussagen nur mit Rechtsgrundlage, ansonsten sind sie UNNÖTIG. Danke.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schulpflicht_(Deutschland)

Ansonsten könntest du wahrscheinlich so ziemlich alle Schulveranstaltungen ablehnen, die dir nicht in den Kram passen. Ich bin mir sicher, auch deine Religion predigt irgendwas von wegen "Nächstenliebe" und so. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?