Darf mich die Polizei ohne Verdacht einfach durchsuchen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell: nein!

Aber: es stellt sich schon mal die Frage, wo sich das Ganze abspielte: an einem Bahnhof oder an einer Straße, die für den grenzüberschreitenden Verkehr von Bedeutung ist? Oder bis zu 30 km Luftlinie zur Grenze an einen Nachbarstaat? Dann ja! Da würde das Ganze in die so genannte schleierfahndung fallen. Oder aber, es wurde in der Nähe eine Straftat begangen und du siehst zufällig so aus, wie der Täter beschrieben wurde.

Wenn aber keinerlei Anhaltspunkte vorliegen, dass du eine Straftat begangen haben könntest oder du dich nicht im Gebiet der schleierfahndung befindest, dann: nein!

Hallo,

die Frage kann nur mit einem Blick in das jeweilige Polizeiaufgabengesetz des jeweiligen Bundeslands beantwortet werden.

Da diese aber teilweise wortgleich sind, begründe ich meine Antwort nach dem bayrischen Polizeiaufgabengesetz, da ich mich da einfach besser auskenne:

Gemäß Artikel 13 des PAG kann eine Person kontrolliert werden, wenn diese sich an einem gefährdeten oder einem gefährlichen Ort oder in einem Grenzbereich/Durchgangsverkehr aufhält.

Gefährdet sind grob gesagt, alle öffentliche Einrichtungen.

Gefährlich sind Orte, an denen auf Grund polizeilicher Erfahrungen öfter Straftaten begangen werden, z.B. Bahnhof, Parkanlagen etc.

Grenzbereich ist einfach die Grenze, in einem bis zu 30 km langen "Speckgürtel" und der Durchgangsverkehr sind Autobahnen...

(Alles vereinfacht dargestellt!)

Gem. Artikel 21 und 22 PAG dürfen Personen und deren mitgeführte Gegenstände durchsucht werden, solange sich die Personen an einen im Artikel 13 aufgeführten Ort aufhalten.

Soweit ohne Verdacht.

Gibt es einen konkreten Tatverdacht, z.B. weil du wie ein flüchtender Täter aussiehst, wäre §102 StPO einschlägig.

Kleine Frage nebenbei, sind rote Augen oder erweiterte Pupillen Grund genug für einen Drogentest?

Jup, da ist zumindest mal ein Anhaltspunkt bzgl. dem Konsum von Betäubungsmittel gegeben.

Unterm Strich: Die Polizei darf dich nicht immer einfach so durchsuchen. In der Praxis wird aber wohl meistens eine Rechtfertigung zu finden sein.. eben die Kontrollörtlichkeit, die von dir beschriebenen Augen etc.

ich war letzends in Niederlande in Venlo. ich wurde in Zug krontroliert ich wollte zurück nach essen. Die haben Personenabfrage gemacht. und haben mich gefragt wo ich war und wo ich hingehe. Da hab ich gesagt das ich gerade aus Venlo komme und nach Essen zurück fahre möchte das war ein Montag um 10:30. und der hat mich alles kontroliert mein ganze Körper und Tasche und haben Gesehen das ich kakao und rosienbrötchen gekauft habe. Der Fragt mich ob der Kakao von Holland so gut schmeckt das du extra Nach Holland fahren musst. Meine Reaktion nicht geantwortet. dann guckt er mein Taschenrechner. und sagt zu seinen Kollegen er Hat heute kein lust auf schule darum ist er Nach Holland Gefahren 😂😂

Die beiden wussten genau das ich schule habe. er hat nichts gesagt ich hatte befürchtung das es ärger gibt. wo er die personenabfrage hatte ich angst das sie sagen das ich krankenschein habe was ich in Holland mache. ich hatte Glück

Ich in gedanken ich hoffe es geht endlich zu ende. wenn er gleiche Erfahrung gemacht hat oder ähnliches würde ich das gerne wissen.

ich wollte auch wissen ob eine personenabrfrage auch herausfinden kann ob man zb krankenschein hat.






Was möchtest Du wissen?