Darf mich die Polizei grundlos durchsuchen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

wenn ihr in der Nähe eines Ortes seid wo etwas Kriminelles geschehen ist darf Polizei wegen "Gefahr im Verzug" jede Person untersuchen. Wenn du dabei Rauschgift oder andere illegale Sachen bei dir trägst ist es dein Problem, nicht das der Polizei weil sie dich durchsucht haben

Die Brauchen auch keinen Offensichtlichen Grund um dich zu durchsuchen.

Obwohl bei euch ja klar ist weshalb ihr kontrolliert wurdet, die dachten ihr hättet was mit dem Vorfall vom Flüchtlingsheim zu tun (was auch immer da passiert ist).

Ich wäre so froh wenn ich mal einen solch netten Polizisten sehe, der hat (wenn ich das richtig verstehe) euch ja einfach laufen lassen ohne eure Namen zu notieren.

Kommentar von Fusbal
14.03.2016, 08:51

Ja meinen Namen haben sie aufgeschrieben und gesagt wenn ichs nächste mal mit etwas erwischt werde bekomm ich einen Brief

0

Es gab sicherlich einen Grund, auch wenn er sich in diesem Moment für euch nicht erschlossen hat. Sei lieber froh dass sie wegen deinem Zeug nichts gesagt haben.

wenn es gründe gibt, darf die polizei  dies. es war ja eine genehmigte personenkontrolle.

Du kannst dich schon weigern aber nur bekommst du dann eine anzeige oder wirst gleich mitgenommen... ist beim moped das selbe wenn sie dich aufahlten ind dein moped geht zu schnell und sie wollen dich auf die waltze stellen kannst du dich auch weigern njr bekommst du einen brief. Ist zumindest bei uns in österreich so

Du hast deine Frage selbst beantwortet: ihr ward (zufällig) in der Nähe eines Flüchtlingsheimes, in dem etwas passiert sein soll ..... die Polizei sucht nach Verdächtigen, nach Hinweisen zu einer Straftat: da hat sie selbstverständlich das Recht auf Personenkontrolle und Durchsuchung

Kommentar von Fusbal
13.03.2016, 10:34

also ich hab nachgelesen dass sie nur den Ausweis sehen darf, und ohne meine zustimmung mich nicht kontrollieren bzw abtasten darf

0
Kommentar von Fusbal
14.03.2016, 09:03

im Internet

0

Natürlich war das rechtens, sie haben doch sogar gesagt warum sie euch durchsuchen. 

Personenkontrolle ist grundsätzlich erlaubt, da solltet ihr mitwirken.

Bei  einer   beabsichtigten Durchsuchung solltet ihr  immer fragen, warum sie durchsuchen wollen. Ohne den Grund zu nennen, darf die Polizei nicht durchsuchen. Dann solltet ihr sagen, dass ihr der Durchsuchung widerspicht.

Danach nicht provozieren lassen, die Polizei wird schnell handgreiflich.

Ihr könnt immer einer Durchsuchung widersprechen.

Fragen müßt ihr nicht beantworten.

Die Frage zum Flüchtlingsheim hätte ich so beantwortet; 

"Ich bin nicht auf der Flucht."

Wenn die Polizei Euch als verdächtige Personen eingeschätzt hat, dann war die Kontrolle berechtigt. Diesen Ermessensspielraum haben Polizisten auf jeden Fall.

Vielleicht gab es ja auch eine Täterbeschreibung, welche grob zu Eurem Aussehen passte.


für euch war es grundlos, für dei polizei hat es einen grund gegeben - also darf sie das machen

Kommentar von Fusbal
13.03.2016, 10:29

Ja aber was denn für einen? Weil wir Jugendliche waren und an einem Flüchtlingsheim vorbeigelaufen sind?

0

Zur Personenkontrolle gehören immer zwei Parteien: Eine, die sie als Polizist durchführt und eine, die als vermeintliches Opfer vor der Kontrolle nicht gegen die Durchsuchung aufbegehrt, aber hinterher wissen will, ob alles rechtens gewesen ist.

Mit 16jährigen kann man`s ja machen...

Ihr wart in der Nähe eines Verbrechens =>Tatverdacht=>Berechtigung

Kommentar von aXXLJ
14.03.2016, 07:22

Hä? Welches Verbrechen denn...?

0

Was möchtest Du wissen?