Darf mich der Busfahrer mit Gewalt raus schmeißen?


11.09.2020, 11:19

Grundsätzlich will Ich noch hinzufügen das er in unsere Stadt bekannt für sein nicht nettes Verhalten ist.

War der Fahrschein gültig und die Kiste hat ihn nur nicht erkannt oder hast du.... Sagen wir.... Vergessen ihn zu verlängern?

Ich war mir im klaren das er jeden Moment ungültig werden kann, weil ein neues Schuljahr begonnen hat.
Ich warte auf die neue Fahrkarte, die mir die Schule zustellt

Vergessen rechtzeitig zu beantragen oder war die Schule zu langsam?

Die Schule ist langsam

14 Antworten

ich hab also die Karte draufgelegt und sie war ungültig.
Er meinte zu mir das ich dir Karte hergeben soll.
ich hab mich geweigert. (mit dem Hintergedanken das ich jetz sonst einen Monat keine Karte hab und irgendwas zum vorzeigen brauche)

Du scheinst ein ganz schlaues Bürschchen zu sein.

Betrug schon in Kindeszeiten.

Schließlich meinte er das ich den Bus verlasssen soll. Worauf ich meinte das ich in die Schule muss und sonst nicht zur Schule komme, was ihm egal was.

Zu Fuß. Dazu braucht man keine Monatskarte.

Ich hab mich also weiterhin geweigert.
Andere Busfahrer waren auf meiner Seite und meinten das er mich doch reinlassen soll.

Es gibt nur einen Busfahrer in einem Bus

Dann nach weiterem Diskutieren ist er aufgestanden und wollte mich mit Gewalt auf dem Bus entfernen, hat mich am Kragen gepackt und hab mich rausgedrückt.
ich hab mich festgehalten und hab versucht drin zu bleiben.
er hat angefangen mich fester vorne am Kragen zu greifen was ich mir natürlich nicht erlauben lassen will.

Stimmt. Er hätte die Polizei rufen sollen.

Das wäre bei Dir wohl eher angebracht gewesen.

Dann hat er mich rausgeschuppst und hat mir etwas freches noch hinterher gesagt, worauf ich ihm ins Gesicht gespuckt hab.

.

Entweder

  • Du bist der größte Märchenerzahler oder
  • bei Dir hat die Erziehung vollkommen versagt und
  • Du hast keinerlei Unrechtsbewußtsein
  • Respekt kennst Du auch nicht
  • Deine Unverschämtheit - ins Gesicht spucken - ist ja wohl grenzenlos

Aus Dir wird noch was richtiges werden.

Vielleicht gibt es mal jemand, der ebenso mit Dir umgeht, dann wirst Du vielleicht erkennen wie heroisch Deine verwerfliche Tat war.

😆

Mir ist im Nachhinein klar das vieles was ich gemacht hab schlecht war.

ich war in diesem Moment nur sehr aufgewacht INNERLICH und deswegen hab ich so reagier.

Ich bin 13 Klasse Abi :)

Er hätte gleich die Polizei rufen soll womit ich kein Problem hätte.

vllt wären sie ja sogar so nett und hätte mich dort hingefahren Und zu Fuß kommt man dort nicht so leicht hin.

0
@phil0306
Er hätte gleich die Polizei rufen soll womit ich kein Problem hätte.
vllt wären sie ja sogar so nett und hätte mich dort hingefahren Und zu Fuß kommt man dort nicht so leicht hin.

Was bitte ist mit dir...?

4
@phil0306

Die Polizei würde das niemals machen, schon mal aus versicherungstechnischen Gründen nicht.

0
@phil0306

Warum hast du nicht selbst die Polizei angerufen und gefragt, ob sie dich zur Schule fahren? Hätten die bestimmt gemacht, ist doch ein selbstverständlicher Service...

3

In unverschämtem Ton anderen Unverschämtheit vorwerfen. Oh the irony.

0
@norgur
In unverschämtem Ton anderen Unverschämtheit vorwerfen

Bist Du sprakunkundig ? Woraus willst Du eine Unverschämtheit ableiten ?

0
@GutenTag2003

Fangen wir mit der... sagen wir forschen Antwort an, in der direkt impliziert wird, ich wäre der Deutschen Sprache nicht "kunkundig", gehen wir dann über zu den netten Komplimenten an den Fragesteller, wie "Respekt kennst du auch nicht", oder "bei dir hat die Erziehung komplett versagt" die du auspackst aufgrund deiner Vermutung (Beweise hast du keine), dass der Fragesteller sich im Unrecht befände.

Dieses Verhalten ist - ohne den Fragesteller zu verteidigen - unverschämt, überheblich und vermessen.

0
@norgur
[...] aufgrund deiner Vermutung (Beweise hast du keine), dass der Fragesteller sich im Unrecht befände.

Der Fragesteller hat selbst zugegeben, gewusst zu haben, dass seine Karte ungültig ist. Seine gesamte Frage zeugt von einer absoluten Fehlwahrnehmung.

Der Kommentar von GutenTag2003 ist nicht zu beanstanden.

0
@VirageXO

Das hat er erst, als ich gefragt habe. Das war NACH dem Beitrag von GutenTag2003. Und doch, dieser Tonfall an einen Minderjährigen, den GutenTag2003 selbst überhaupt nicht kennt heran ist absolut zu beanstanden. Ich kann keinen Anstand fordern und selbst mit Absolutismen unbekannte Fremde anpöbeln.

0
@norgur
Das hat er erst, als ich gefragt habe. Das war NACH dem Beitrag von GutenTag2003.

Falsch. Siehe die Ausgangsfrage:

ich hab also die Karte draufgelegt und sie war ungültig.

Ab da wusste er Bescheid.

Und doch, dieser Tonfall an einen Minderjährigen, den GutenTag2003 selbst überhaupt nicht kennt heran ist absolut zu beanstanden.

Minderjähriger? Der Fragesteller lässt selbst verlauten:

Ich bin 13 Klasse Abi :)

Soviel dazu.

Ich kann keinen Anstand fordern und selbst mit Absolutismen unbekannte Fremde anpöbeln.

Hat er ja nicht. Insbesondere, wenn jemand ein derartiges Unverhalten schildert und sich dann auch noch zu der Aussage

Im Nachhinein sagt mir mein Moralisches Gewissen das es mich die richtige Reaktion war.

erdreistet, muss dieser Person in aller Deutlichkeit aufgezeigt werden, wie asozial sein Verhalten ist.

1
@VirageXO

Oh, der semantische Ansatz? Na gut.

"war ungültig": meint der Fragesteller, dass die Karte ungültig war, oder meint er, dass das Gerät "ungültig" angezeigt hat?

"Hat er ja nicht. Insbesondere, wenn jemand ein derartiges Unverhalten schildert und sich dann auch noch zu der Aussage[...]" ich habe wohl hinreichend dargelegt, warum ich den Tonfall von GutenTag2003 absolut unangebracht finde. Das rechtfertigt (wie schon mehrfach angemerkt) aich die Tatsache, dass er nicht ganz Unrecht hat nicht. Nur weil ich im Recht in darf ich mich nicht jeden beliebigen Tonfalles bedienen.

Zum letzten Satz: es ist nicht klar, ob der Fragesteller damit nicht das eigene Verhalten meint. Weiterhin war das Verhalten des Busfahrers ziemlich sicher strafrechtlich ebenfalls nicht in Ordnung.

0
@norgur
"war ungültig": meint der Fragesteller, dass die Karte ungültig war, oder meint er, dass das Gerät "ungültig" angezeigt hat?

Both.

ich habe wohl hinreichend dargelegt, warum ich den Tonfall von GutenTag2003 absolut unangebracht finde.

Und ich habe wohl hinreichend dargelegt, warum ich den Tonfall von GutenTag2003 absolut angebracht finde.

Weiterhin war das Verhalten des Busfahrers ziemlich sicher strafrechtlich ebenfalls nicht in Ordnung.

Das Verhalten des Busfahrers ist absolut und völlig unzweifelhaft völlig in Ordnung.

0
@norgur

Auch Deine Wertung meiner Antwort ist unverschämt, überhebliche und vermessen.

Ich vermute mal, Du wirst es anders sehen. Ich nicht.

0
@VirageXO

Dass Busfahrer körperliche Gewalt anwenden dürfen wäre mir neu.

0
@GutenTag2003

Das kannst du so sehen, mein Ton war allerdings ungleich sachlicher.

0
@norgur

keinesfalls. Da bist Du im Irrtum und (nicht weniger) selbstgerecht.

0
@norgur
Dass Busfahrer körperliche Gewalt anwenden dürfen wäre mir neu.

Dann gibt's jetzt eben einen kleinen Jura-Exkurs.

Der Busfahrer hatte das Hausrecht im Bus und den Fragesteller dazu aufgefordert, den Bus zu verlassen. Der Fragesteller hat sich geweigert und sich damit wegen Hausfriedensbruchs strafbar gemacht (abgeschlossener Raum, welcher zum öffentlichen Verkehr bestimmt ist).

Hiergegen durfte der Busfahrer vorgehen. Das Verhalten des Busfahrers war unter folgenden Punkten gerechtfertigt:

  1. § 32 StGB
  2. § 34 StGB
  3. § 227 BGB
  4. § 228 BGB
  5. § 229 BGB
  6. §§ 859, 860 BGB
1
@VirageXO

Und deswegen dürfen wir den Fragesteller jetzt alle bespucken und als Erziehungspleite betiteln?

0
@norgur
Und deswegen dürfen wir den Fragesteller jetzt alle bespucken

Das hat ja niemand getan.

und als Erziehungspleite betiteln?

Ja. Das dürfen wir.

0
@GutenTag2003

Okay, dann anders. Sag' mal, wie sehr hat deine Erziehung eigentlich versagt, dass du so mit Fremden redest? Jetzt mal ehrlich, du hast ja überhaupt kein Unrechtsbewusstsein! Deine Unverschämtheit - über Fremde urteilen ohne sie zu kennen - ist ja wohl grenzenlos!

Ich darf so reden mit dir, gell? Schließlich habe ich ja Grund zu der Annahme, dass ich im Recht bin, dann darf man ja auf den guten Ton pfeifen.

0
@VirageXO

Wenn du der Meinung bist, das sei absolut in Ordnung und an den Pranger stellen eine gute Strafe für Vergehen von Jugendlichen, dann, mein Freund, musst auch du dir den Vorwurf der Überheblichkeit gefallen lassen.

0
@norgur
Jetzt mal ehrlich, du hast ja überhaupt kein Unrechtsbewusstsein!

Er hat ja nichts unrechtes getan, damit geht der Vorwurf ins Leere.

0
@norgur
Wenn du der Meinung bist, das sei absolut in Ordnung und an den Pranger stellen eine gute Strafe für Vergehen von Jugendlichen, dann, mein Freund, musst auch du dir den Vorwurf der Überheblichkeit gefallen lassen.

Sicher, man kann mir jede Menge vorwerfen. Der Vorwurf geschieht dann halt nur leider völlig zu Unrecht.

1
@norgur
Und deswegen dürfen wir den Fragesteller jetzt alle bespucken

Zum Bespucken trägst Du bei, indem Du einfache Kritik, an einer mehr als unverschämten Handlung, nieder machst.

Mit der - vom FS - geschriebenen Einsicht, seines Fehlverhaltens, hätte man es bewenden lassen können.

Das scheint Dir nicht zu gefallen.

Obwohl niemand so mit dem FS umgegangen ist, wie er mit dem Busfahrer. Das scheinst Du zu ignorieren.

0
@GutenTag2003

Nein, das ignoriere ich keinesfalls. Wie ich mehrfach schon geschrieben habe, nehme ich den FS keinesfalls in Schutz. Wirklich nicht. Aber "einfache Kritik" ist deine Tirade da oben jetzt wirklich nicht. "Ich bin nicht der Ansicht, dass du hier moralisch gesehen einen Standpunkt hast" ist "einfache Kritik. "Bei dir hat die Erziehung versagt" ist unverschämt.

0
@norgur
Okay, dann anders. Sag' mal, wie sehr hat deine Erziehung eigentlich versagt, dass du so mit Fremden redest?

Wenn jemand einen Busfahrer bespuckt und Du das als ein Ergebnis einer guten Erziehung siehst.

Na dann - Danke 😂

Ich könnte daraus schließen, dass Du die Auffassung vertrittst, man könne jeden, der öffentlich arbeitet z.B. Sanitäter, Polizisten, Feuerwehrleute, Busfahrer usw. Bespucken, angreifen, beschimpfen usw.

Tut mir leid. Diese Auffassung vertrete ich nicht.

Das liegt wohl an meiner schlechten Erziehung und an meinem Respekt meines jeweiligen Gegenübers. 'Den kann man sich allerdings auch verscherzen..

0
@GutenTag2003

Nochmal: Ich verteidige niemanden. Aber weil der FS sich falsch verhalten hat, darfst du ihn nicht angehen wie auch immer du willst. Ich habe von Anfang an geschrieben, dass ich hier niemanden verteidigen will. Die Ursprungshandlung ist zu verurteilen. Nur dürfen wir dabei nicht selbst über die Stränge schlagen und jeden aggressiven Tonfall wählen den wir wollen. Dann sind wir selbst eben auch unverschämt.

0
@norgur
Nochmal: Ich verteidige niemanden.

Klar machst Du das. Ich bleibe dabei. Die Erziehung bei dem FS hat ganz offensichtlich versagt.

Dann sind wir selbst eben auch unverschämt.

Ja, das bsit Du, wenn Du es so sehen willst.

0
@GutenTag2003

Nee, ich habe nirgends die Tat des FS verteidigt. Und das wirst du von mir auch nicht hören. Wenn du aber der Meinung bist, dass "Deine Erziehung hat wohl versagt" etwas ist, das man jemandem, der etwas dummes gemacht hat, einfach so in's Gesicht knallen darf, ist fraglich, ob deine Erziehung in Richtung "Höflichkeit" nicht auch... Lücken hatte..

0
@norgur
ist fraglich, ob deine Erziehung in Richtung "Höflichkeit" nicht auch... Lücken hatte..

Ich kann Die versichern, dass in meinem Leben bisher weder Dir noch anderen ins Gesicht gespuckt habe.

Wenn Du in körperlichen Attacken und keine Unterschied zur möglichen Unhöflichkeit erkennst, dann sagt das auch einiges über Dich aus.

Du bist dabei, dieses unverschämte Handeln .. und das ist nicht (verharmlosend) eine Dummheit, zu entschuldigen.

Da hilft auch kein verbales Dementi. Du verharmlost es.

Spuckst Du denn Leuten ins Gesicht ? Das würde einiges erklären.

0
@GutenTag2003

Ich verharmlose nix. Ich setze deine verbale Entgleisung auch nicht gleich mit einem körperlichen Angriff. Wirklich nicht. Aber egal wie sich der FS daneben benommen hat, stellt dir das keinen Freifahrtschein aus, ihn verbal zu attackieren wie du möchtest. Das ist dann eben auch unverschämt (siehe meinen ersten Post). Nicht genau so unverschämt, aber unverschamt.

Und "aber der hat was schlimmeres gemacht" ist hoffentlich jetzt kein Versuch einer Argumentation, oder doch?

0
@norgur
 stellt dir das keinen Freifahrtschein aus, ihn verbal zu attackieren 

Wenn ich Deine Verharmlosungen und Inschutznahme lese, kann ich Dich nicht ernst nehmen.

Deine Verharmlosung ist ein Freifahrtschein für das Spucken.

Allerdings weiß ich nicht, wo Du bei mir eine Entgleisung gelesen haben willst. Vielleicht in Deiner Phantasie, die nur beim Bespucken grenzenlose Rücksichtnahme kennt.

0
@norgur
stellt dir das keinen Freifahrtschein aus, ihn verbal zu attackieren

Kritik muss nicht in Wattebäuschchen gepackt sein. nicht bei solch einer körperlichen Attacke.

Dafür gibt es für Dich einen Freifahrtschein, ihn verbal in Schutz zu nehmen, seine Verhalten zu Verharmlosen.

Der Busfahrer scheint für Dich ein rechtloser Gegenstand zu sein, der solch eine "Dummheit" hinzunehmen hat.

0
@GutenTag2003

Nein, Kritik muss nicht verpackt sein. Aber auch nicht mit Nachdruck vermittelt werden. Es gibt einen großen Unterschied zwischen "Unverpackt" und "Unverschämt". Du bist nicht der erste, dem dieser Unterschied schwer fällt. Nur weil ich nicht ausraste und Versagereltern und sonstwas unterstelle verharmlose ich nicht. Allerdings maße ich mir auch kein Urteil an. Dafür gibt es etwas, das sich "Rechtsstaat" nennt. DU hast da nix zu ahnden. DU hast kein Recht zu urteilen, DU hast kein Recht dich über den FS zu erheben, DU hast kein Recht in dem Fall zu maßregeln.. Genau wie ich nicht oder irgendwer anders. So laufen Rechtssaaten wie unserer. Wer sich darüber erhebt ist unverschämt. Ganz einfach.

0
@norgur

Selbstverständlich Maßt Du Dir ein Urteil an. Deine ganze Kritik an mir sind Urteile.

Bist Du so sicher, daß es nur bei Gericht Urteile gibt.

Du urteilst doch am laufenden Band und merkst es nicht.

0

Wenn deine Karte (noch) nicht gültig war, aber nach einem Gesetz deines Bundeslandes und/oder nach einer Regelung zwischen Schule und Beförderungsunternehmen die alte Karte hätte akzeptiert werden müssen (was viele Schulen ja in den ersten Wochen so machen), dann bestand unter Umständen eine Beförderungspflicht. Dann hätte der Busfahrer dich nicht des Busses verweisen dürfen, dementsprechend galt auch der Sonderfall "Hausrecht" nicht. Das aber nur, wenn die Verkehrsbetriebe und/oder deine Schule eine Regelung hatten nachdem das alte Ticket vorübergehend anerkannt hätte werden müssen.

Spucken, darf er selbstverständlich auch.

Schön, dass Du daran keine Kritik übst bzw. nichts kritikwürdiges erkennst.

(Kritik ist ja unsachlich, wenn sie nicht den Busfahrer betrifft)

0
@GutenTag2003

Da interpretierst du jetzt aber Fantasiegebilde in meine Antwort. Nichts von dem was du ausführst lässt sich aus meiner Antwort lesen.

0
@norgur
Nichts von dem was du ausführst lässt sich aus meiner Antwort lesen.

Wenn Deine Bezeichnung "Dummheit" keine Verharmlosung ist, dann kann man Dir nur wünschen öfters angespuckt zu werden.

Manche lernen nur durch eigenes Erleben.

0
ich hab mich geweigert. (mit dem Hintergedanken das ich jetz sonst einen Monat keine Karte hab und irgendwas zum vorzeigen brauche)

Du wärst also einen Monat schwarz gefahren, da die Karte nicht mehr gültig ist. Du hast es gewusst und hättest Dich früh genug um eine neue Karte kümmern können. Nennt sie dann Vorsatz und ist eine Straftat.

Daher darf er Dich heraus werfen und das mit Recht.

Vor allem hab ich eh schon verschlafen und hatte kein Frühstück was mich noch mehr gereizt hat.(das ist natürlich keine Rechtfertigung)

Wecker stellen und früher aufstehen, eventuell abends zeitig zu Bett gehen.

Du hast falsch gehandelt. Und zwar mehrfach.

Mit einem ungültigen Fahrschein muss er Dich nicht mitnehmen.

Du musst den gültigen Fahrschein nachweisen.

Grundsätzlich gilt ja "Sein Bus, seine Regeln". Wenn dein Ausweis ungültig ist, dann ist er ungültig.

Dass du da keinen bösen Hintergedanken hattest kann er ja nicht wissen. Nichtsdestotrotz muss er ja davon ausgehen, dass es kleine Rotzgören gibt, die kostenlos kostenpflichtige Dinge beanspruchen wollen.

Hättest einfach aussteigen sollen und der Schulleitung melden sollen, dass du zu spät bist oder gar nicht erschienen bist, weil dein Ausweis angeblich ungültig ist und der Busfahrer dich rausgeworfen hat.

Was möchtest Du wissen?