Darf meine Mutter mir mein Sohn weg nehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das kann sie nicht einfach so tun. Geh' zum Jugendamt und lasse Dich beraten, es gibt bestimmt Möglichkeiten für Dich, am besten wäre es, Du kommst auf die eigenen Füße. Da es da aber schon vielfältige Möglichkeiten gibt, mach ein Beratungsgespräch. Dann kennen die Dich, Du kannst Deine Lage erklären ( ohne das Du schon in Bedrängnis bist ) und auch darlegen, das Du Dir Gedanken um Euer beider Zukunft machst. Viel Glück !

ich bin ganz genau in der selben situation aber meine mutter hat es schon geschafft leider sie hat beim jugendamt blödsinn über mich erzählt und hat es somit geschafft mir meinen sohn weg zu nehmen...es ist die hölle für mich ohne mein engel..ich darf ihn nur noch alle zwei wochen unter aufsicht 2 std.sehen länger nicht es ist wirklich die hölle also kämpfe lass es nicht zu das es soweit kommen wird...lieben gruss nadja

geh am bestenmmontag früh um acht sofort zum jugendamt und erzähle denen was dei8ne mutter macht. das kann ja nich war sein. ich meine ich hzab mein kind auch sehr zeitig bekommen aber sowas hätte meine mutti nie gemacht. und dein vater steht der dahinter???? du musst um dein kind kämpfen. aber solange du dich gut kümmerst ist eigentlich alles okay. aber verlassen würde ich mich auf nix. und sobald sie ihm beibrigen will mama zu ihr zu sagen musst du dazwischen gehe3n und sagen: nein das ist die oma hier ist die mama!!!! mach was warte nicht mehr4 länger deien kleiner ist schließlich kein säugling mehr.

Du musst lernen, dich zu wehren, selbst wenn du noch zu Hause wohnst. Wie hier schon vorgeschlagen, solltest du dich beim Jugendamt melden und dein Problem schildern. Bald bist du volljährig und kannst alle wichtigen Entscheidungen für dich und dein Knd eh allein treffen. Es gibt gerade für junge Mütter mit Kindern Hilfen vom Staat, nur musst du dich darum kümmern. Das bedeutet, viele Wege zu den verschiedensten Ämtern sind angesagt. Frag doch mal im Rathaus nach, ob dir deine Stadt oder Gemeinde Hilfestellung leisten kann.

wenn du dich um dein kind kümmerst wird sie es wohl kaum, gehe aber bevor deine mutter schlecht redet über dich, selber zum jugendamt und erzähl ihnen das, schau das du in ein mutter-kindheim kommst wird schon klappen, es ist DEIN KIND, kämpfe drum

Vielleicht solltest du selbst mal zum Jugendamt gehen und dort die Sache/Probleme erläutern.

geh am besten selbst zum jugendamt.sie muß konkrete gründe haben,so einfach ist das nicht...-)

Was möchtest Du wissen?