Darf meine Mutter mein Eigentum auf die Straße stellen ohne meine Erlaubnis?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Du über 18 bist und das Haus/die Wohnung wohl deiner Mutter gehört oder sie zumindest die Mieterin ist kann sie Deine Sachen rausschmeissen, schliesslich hat sie Dich ja informiert das Sie die Sachen nicht mehr bei sich duldet ...haften tut sie da für nichts! Mein Tipp besorg Dir für die kurze Zeit einen Lagerraum (ewt bei Freunden) wo Du dein Material unterstellst oder verkaufe alles bei Ebay und besorg Dir dann in der Schweiz neue (oder neue gebrauchte Ware) das kommt oft günstiger als das Ganze zu zügeln.

Du musst schon selbst für Deine Sachen sorgen. Biete Deiner Mutter doch an, für die Zeit der Unterbringung Deiner persönlichen Dinge Miete zu bezahlen.

Es gibt überall Lagerhäuser, bei denen man Platz für Kram mieten kann.

Irgendwelche Pflichten hat Deine Mutter nicht und sie haftet auch nicht für Deine Sachen.

Habe ich eine Möglichkeit mein Eigentum wieder zu bekommen oder auf Schadensersatz? Wenn mein Eigentum schon länger wo steht?

Hallo, ich habe folgendes Problem durch meine Ex musste ich mein Eigentum auf Grund von wohnungsverlust bei wem unterstellen (Monat 8.2016). Dies ist nun schon ein paar Monate her da ich erst am 01.01.2017 eine Wohnung bekommen habe hatte ich keine Möglichkeit meine Sachen wo anders unter zu bringen dazu kommt das ich dieses Jahr durch Krankheiten und Krankenhaus Aufenthalten nicht in der Lage war mich darum zu kümmern. Ich muss dazu sagen die die mein Eigentum also Möbel nun evtl. Noch im Keller stehen haben (z. B. Küche 5100€) Weigern sich diese mir aus zu händigen bzw. Durch einen wahren Psycho ich nich an meine Sachen komme ohne mich der Gefahr aus zu setzen oder auch anderen in einer Schlägerei verwickelt zu werden. Die Polizei hilf in diesem Fall nicht weiter habe schon mehrfache Anzeigen aufgegeben aber ohne erfolg. Und ich weis die GF Community kann mir evtl. Helfen ich hoffe es denn nun bin ich gesundheitlich wieder ganz fit und wollte mir nun prozesskostenhilfe holen und zu einem Anwalt aber wenn man mir hier sagen könnte ob es sich lohnt oder eher nicht weis ich es ja dann ob ich diese Wege machen muss ich weis nicht mal ob meine Sachen da noch stehen denn die letzte Aussage von denen wo meine Sachen stehen war das ich es schnellstmöglich abholen soll ansonsten stellen sie alles auf die Straße für den Sperrmüll. Und für eine 5100€ Küche die 4 Monate alt war wäre es echt schade wenn diese Weg wäre aber wenn es so ist dann ist es halt so will halt nur wissen:

Lohnt es sich zu einem Anwalt zu gehen um meine Sachen oder evtl Schadensersatz zu bekommen auch wenn sie sagen sollten ich hätte die Möglichkeit gehabt? Aber dann mit der Gefahr... Bzw. durch meine Ausfälle im Krankenhaus ist es meine schuld (alles belegbar jeder Aufenthalt und jede AU)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?