Darf meine Mutter einfach mein Geld auf meinen Sparbrief "umbuchen"?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Ja 100%
Nein 0%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also meiner Meinung nach hat das nichts mit beschränkt geschäftsfähig zu tun, ich kenn mich da zwar nicht so aus, aber eigentlich ist dass DEIN Geld, und deine Mutter darf weder verhindern, dass du das Geld bekommst (dass dürfte sie nur wenn dadurch ein rechtlicher Nachteil entsteht, was es ja in diesem Fall nicht tut) noch in irgendeiner Weise darüber verfügen. Geld, dass du geschenkt bekommst ist ja eigentlich auch dein Geld (wobei ich mir da auch nicht so sicher bin, weil das Geld ja im Prinzip in deinem Besitz bleibt) Im Notfall sprech doch einfach mal mit deinen Verwandten, vlt sind die ja auch nicht so begeistert über dass was deine Mutter macht und reden mit ihr?! Liebe Grüße ;)

Das Geld bleibt sein Eigentum, es ist aber immernoch im Besitz der Mutter, wenn sie über dieses Konto verfügt. Wovon ich ausgehe, sonst würde er diese Frage hier nicht stellen ;).

Ach und an den ersteller, jetzt ärgerst du dich vielleicht noch. Spätestens wenn du mit dem Führerschein anfängst wirst du deiner Mutter dankbar sein. Glaub mir.

0

klar bleibt das geld in meinem besitz, allerdings kann ich erst nächstes jahr wieder drauf zugreifen. ich brauche aber das geld schon im juni/juli... MfG

0
@Matthias1994

Ich weiß, dass du das Geld bekommst :). Ich wollte lediglich den Unterschied zwischen Besitz und Eigentum verdeutlichen.

"Der Begriff Besitz bezeichnet im Sachenrecht die "tatsächliche Herrschaft einer Person über eine Sache""

"Eigentum bezeichnet das umfassendste Herrschaftsrecht, das die Rechtsordnung an einer Sache zulässt"

Beispiel: Jemand vermietet eine Wohnung. Der Vermieter ist der Eigentümer. Der Mieter wäre in dem Fall der Besitzer.

Btw.: Ich bin selbst erst 17. Kann dich also schon in einer gewissen Weise verstehen, mir wurde vor ein Paar Jahren auch nicht alles erlaubt - vorallem nicht teurere Anschaffungen.

Seit dem ich meinen Führerschein angefangen habe, bin ich dafür dankbar ;).

0

Da du noch minderjährig bist und noch keine Verfügungsgewalt hast, hat deine Mutter über dich das bestimmungsrecht. Sei doch froh, dass du überhaupt einen Sparbrief für einen Führerschein hast. Ansonsten hast du es Pech vieleicht für den Führerschein jobben zu gehen. So kannst du dich getrost zurücklegen und bist ein Stückchen näher an deinen Führerschein.

Ja

Rechtlich gesehen können die Erziehungsberechtigten so lange machen, was sie für richtig halten, bis du 18 bist. Aus diesem Grund muss ich hier auch deine Frage mit Ja beantworten. Trotzdem stehe ich auf Deiner Seite und bin der Meinung, dass Deine Mutter Dir das Geld geben soll, damit Du Dir Deinen Wunsch erfüllen kannst.

Aber ich glaube nicht, dass Du bei ihr Erfolg damit hast; ich habe eher das Gefühl, dass sie Dich damit bestrafen wollte, weil Du nicht mitgefahren bist.

Ich kann Dich aber nur ermutigen, auch zukünftig Deinen eigenen Weg zu gehen und Dich nicht mehr wie eine kleine Blage behandeln zu lassen!

Dem von Willyboy kann ich nur zustimmen!!!

0

Meine Mutter will das ich morgen mit 150€ einkaufen gehen soll ohne Grund?

Hallo, ich bin 15 Jahrealt und will Zeitung austragen und mir mein Taschengeld verbessern. Meine Mutter hält aber irgendwie nichts davon und will das nicht und sie will mir mehr geld geben usw. Ich wollte morgen 10€ Kopfhörer holen und da hat sie gesagt ich soll 100-150€ abheben und ausgeben. Meint ihr sie gibt mir das weil ich arbeiten gehen will? Was soll ich machen? Soll ich die Chance nutzen und es ausgeben für coole Sachen oder eher nicht?

...zur Frage

Kann ich das Sorgerecht für meinen Bruder bekommen?

ich habe eine etwas außergewöhnliche frage und wäre froh, wenn jemand vielleicht helfen kann...

Mein bruder ist 16 jahre alt, lebt bei meiner mutter zur zeit und wird demnächst zu meinem vater ziehen. meine mutter will dann das sorgerecht an ihn abgeben (weil sie meint sich das aus prinzip nicht teilen zu können) und den Kontakt zu meinem bruder abbrechen... naja und diese situation gab es vor einigen jahren schonmal. da ist er auch von meiner mutter zu meinem vater gezogen, der das alleinige sorgerecht bekam. auch damals schon brach meine mutter den kontakt ab und das hatte zur folge, dass mein vater überfordert war und meinen bruder ins heim gab, wo er anderthalb jahre blieb, bis er wieder zu meiner mutter kam. jetzt will mein bruder wieder zu meinem vater. Meine Frage ist jetzt: Kann ich mir nicht das Sorgerecht mit meinen vater teilen, auch wenn mein bruder bei ihm lebt? So könnte ich zumindest dafür sorgen, dass meine eltern ihm nicht wieder so etwas schlimmes wie damals antun. es sind zwar nur noch zwei jahre, bis er 18 ist, aber ich habe total angst, schließlich haben meine eltern beide nicht mehr alle beisammen (sind beide in psychologischer behandlung). gibt es denn da irgendeine rechtliche grundlage?

vielen dank schon mal für die hilfe lydia

...zur Frage

Ich mag meine Eltern nicht, was jetzt?

Hey, ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt.
Die meisten denken sich jz wahrscheinlich das ist diese Typische verhalten, Pubertät und so. Aber es geht nicht darum das sie mir was nicht erlauben und ich sage das ich sie einfach hasse o.ä ich hab schon meine Gründe. Ich habe allgemein viele (Psychische) Probleme und ich glaube meine Eltern sind entweder komplett bescheuert oder total überfordert damit.
Also erstmal: Meine Eltern sind getrennt, ich wohne bei meinem Vater und bin so gut wie nie bei meiner Mutter.
Trotzdem fange ich jetzt bei ihr an. Sie rastet immer wegen jeder Kleinigkeit aus und steigert sich dann immer weiter rein. Sie beleidigt mich mit Dingen wie das sie mich nicht hätte bekommen sollen und das ich mich ja kaputt ritzen solle. Entschuldigt hat sie sich danach auch nicht. Bei ihr zu Wohnen ist schlimm. Ihr Logik ist in etwa so "Es ist Dunkel, du darfst nicht mehr raus" - es ist Winter und erst 19:00.  Ich halte es bei Ihr einfach nicht aus. Früher (als ich noch bei ihr gewohnt habe) haben wir uns JEDEN Tag gestritten.
Jetzt mein Vater, er kennt keine Konsequenzen. Bei ihm gibt es kein Hausarrest oder sowas, nein wenn ich was falsch mache schmeißt er mir nen Koffer ins Zimmer und schreit ich soll zu meiner Mutter ziehen oder er ignoriert mich einfach, nach meiner Alk-Vergiftung hat er eine Woche lang nicht mit mir geredet. Er bringt auch nie Dinge zu ende die er Anfängt, z.B wollte er vor 2 Jahren mal Leisten im Haus machen. (haben immer noch keine) Er verspricht auch dauernd Dinge die er eh nicht machen wird (z.B. will er Umziehen aber das werden wir eh nie und auch wenn dann bin ich raus) Was mich am meisten Stört ist das er mich dauernd mit seinem Glauben voll redet und der Meinung ist alle meine Probleme verschwinden wenn wir zsm Beten (Ich bin Atheistin).
Ich weiß nicht was ich machen soll, ich kann die beiden einfach nicht Leiden und das was ich oben alles geschrieben habe ist noch lange nicht alles. Eigentlich will ich auch bei keinem der beiden Wohnen, aber ich muss, alleine schon weil ich von meinem Vater Taschengeld bekomme. WAS SOLL ICH TUEN?? Danke an alle die meine Frage (hilfreich) beantworten.

...zur Frage

Bei Rückgabe der Ware nur Gutschein?

Habe eben eine Jacke zurückgegeben. Die Verkäuferin stellte mir einen Gutschein aus !

Auf Nachfrage, warum ich kein Geld bekommen kann, sagt sie, weil es ein Kaufvertrag ist. Es gibt bei dem Laden kein Rückgeld für zurückgebrachte Ware !

Kann der Laden darauf bestehen das ich lediglich nen Gutschein bekomme und kein Geld ??

Wo sit die rechtliche Grundlage ?? gesetz?

...zur Frage

Ist Taschengeld von den Eltern Schenkungssteuer?

Hallo liebe Community, ich habe einige Fragen zum Thema Schenkung und Steuer die ich nicht so ganz verstehe: Gilt das Taschengeld das man als Kind/Teenager bekommt auch als Schenkung? Wenn die Eltern dem Kind Monatlich zusätzlich noch einen Betrag von 50 Euro oder in unregelmäßigen Abständen kleine Beträge auf ein Sparaktiv Konto zahlt ist das auch eine Schenkung? Gilt ein Sparbrief der für das Kind von den Eltern gekauft wurde als Schenkung? Wenn neben der Ausbildung die Eltern dem Kind auf das besagte Sparaktivkonto noch monatlich die 50 zahlt wie gilt das dann? Ich weiß viele Fragen dazu, würde mich über eine einfache Erklärung freuen(ich habe mich schon durch Paragraphen geboxt aber als Laie schwirrt mir nur der Schädel, schon einmal vielen lieben Dank im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?