Darf meine Mutter dem Sohn ihres neuen Freundes mein Zimmer zeigen?

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du darfst deine Privatsphäre schützen. Auch in dieser Weise wie du es getan hast.

Der andere Sohn hat ja mitbekommen das du niemand in deinem Zimmer haben willst. Er muss deine Privatsphäre auch respektieren obwohl da eine fadenscheinige Erlaubniss im Raum stand.

Irgendwie hat deine Mutter nicht gelernt die Freiheiten und Rechte Anderer zu respektieren.

Die Situation ist verfahren.

Versuche, auch wenn es dir schwer fällt, Vertrauen auf zu bauen.

Magst du den anderen Sohn ein bischen? Versuche ihn doch auf deine Seite zu ziehen.

Auf Basis von Recht und Gesetz wirst du Niemand zu etwas zwingen können.

Versuche den Schlüssel zu bekommen oder tausche das Schloß aus. Bei Ausrastern deiner Mutter erklärst du das es deine Privatsphäre ist welche brutal verletzt wurde.

Sag ihr das du einem Freund die Wohnung zeigen willst und sie doch bitte morgen Nachmittag ihr Schlafzimmer und die Schränke offen lassen möchte.

Rede ausschließlich im informellen und ruhigen Ton.
Versuche nicht einzuknicken.

Die Strafandrohungen werden sicher kommen. Du kannst dich also vorbereiten.

Der WLan-Router hat auf der Rückseite einen kurzen und einen langen Wlanschlüssel.
Eventuell ist dieser unter einem eingeklickten Wlanständer.
Fotografiere den Schlüssel. So kommst du immer rein da der lange Schlüssel nicht geändert werden kann.
Mach das heimlich und kläre niemand auf.

Kann es sein das du ein paar mal den Müll nicht runtergebracht hast? Da ist doch Zorn bei deiner Mutter.

Beteilige dich an den Aufgaben deiner Familie und glaube nicht daran das du auf alles Rechte hast.

Du brauchst den neuen Freund nicht mögen und kannst ihn ignorieren. Da solltest du aber gute Karten bei deiner Mutter haben. Sonst ziehst du die rote Karte. Ob es ungerecht ist interessiert nicht.

Was hast du den schon alles bekommen? Kannst du dafür dankbar sein?

Wurdest du unethisch, mit Hausarrest bestraft, oder mit Entzug von Grundrechten?
Nahrung, Obdach, Kleidung, Privatsphäre oder Freiheit.

Drehe den Spieß um und enttarne die Maßnahmen als Erpressung. Alles im ruhigen Ton vorbringen. Keine Kompromisse.

Je ruhiger und standfester du bleibst desto mehr wird sie erkennen das du deinen Mann stehst.

Beteilige dich mehr im Haushalt. Sei kein verwöhntes Kind. Gebe Liebe und poche nicht ständig auf deine Rechte.

Es gibt immer ein Geben und Nehmen.

Wo könnte deine Muttter Hilfe gebrauchen? Helfe ihr gerade dort. Warte nicht darauf das du aufgefordert wirst.

Suche nicht nach Schuld.
Suche praktikable Wege.
Gehe diese Wege.

Du wirst mehrfach versagen.
Suche keinen Schuldigen auch nicht dich Selbst.

Analysiere die Situation und ändere den Stolperstein.

Es wird sicherlich alles gut, falls du den Konsens suchst ohne das du, oder andere, ihr Gesicht verlieren müssen.

Keine Vorwürfe, Anklagen, Beleidigungen und Rechthabereien.

Informiere dich bezüglich deiner Rechte so das du diese auch benennen kannst.

"So kommst du immer rein da der lange Schlüssel nicht geändert werden kann." Doch, der kann sehr wohl geändert werden, loggt man sich in die Einstellungs-Oberfläche des Routers ein

1

Ja, deine Mutter darf das. Sie hat zum einen das Hausrecht, zum anderen ist sie deine Erziehungsberechtigte. Wenn sie also möchte, dass du dein Zimmer öffnest, musst du das tun. Sie darf dir auch den Schlüssel zu deinem Zimmer wegnehmen. Sie darf in deinen Schrank schauen, wenn sie das möchte ... und noch einiges mehr.

Im Prinzip ist das auch richtig. Kinder machen manchmal Dummheiten. Nur ein Beispiel: Manche Kinder klauen im Kaufhaus, in Klamottenläden etc. Wenn die Eltern sehen, dass sich im Kinderzimmer (im Schrank, unter dem Bett oder egal wo) Sachen befinden, die sie nicht gekauft haben und ihr Kind nicht gekauft haben kann, können sie ihr Kind befragen, woher es diese Sachen hat. Im Falle eines Diebstahls können und müssen sie ihrem Kind klarmachen, dass das kein Spaß ist, und sie müssen Maßnahmen ergreifen, es von weiteren Diebstählen abzuhalten. Denn sie haben die Verantwortung für ihr Kind. Eltern haben deshalb nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, auf ihr Kind aufzupassen. Bei manchen Kindern ist dazu leider auch Kontrolle nötig.

Wenn Eltern bisher aber nicht von ihren Kindern enttäuscht wurden, dann sehen sie in der Regel keinen Anlass, im Zimmer ihrer Kinder "herumzuspionieren" oder ganz allgemein die Privatsphäre ihrer Kinder zu stören, wenn diese das nicht möchten. Natürlich ist das nicht in allen Familien gleich, aber in vielen Eltern-Kind-Beziehungen wird ab einem gewissen Alter des Kindes miteinander ausgemacht, wie es z.B. mit dem Betreten des Zimmers durch die Eltern aussieht. Dürfen sie einfach so herein, oder sollen sie sich durch Klopfen und/oder Rufen ankündigen? Müssen sie warten, bis das Kind sie auffordert einzutreten oder dürfen sie nach Ankündigung direkt eintreten? In Fällen, wo alle Familienmitglieder sowieso daran gewöhnt sind, einander zu achten und höflich und rücksichtsvoll miteinander umzugehen, bedarf es oft gar keiner Abmachung - das spielt sich alles von selbst ein, weil jeder weiß oder ein Gespür dafür hat, wo die Intimsphäre des anderen beginnt, die es nicht zu verletzen gilt, es sei denn, es ist "Gefahr im Verzug".

Was deine Mutter da gemacht hat, ist nicht fein. Auch Vater und Sohn haben sich nicht richtig verhalten. Als du abgelehnt hast, dein Zimmer zu zeigen, hätte deine Mutter vielleicht noch mal bitten und sagen sollen, es gehe nur darum, einen Blick in dein Zimmer zu werfen. Aber wenn du dann noch einmal abgelehnt hättest, hätte sie das respektieren sollen. Der Freund deiner Mutter hätte sowieso schon gleich bei deiner ersten Weigerung sagen sollen, es sei nicht nötig, dein Zimmer anzuschauen. Und das Verhalten seines Sohns war auch völlig daneben, finde ich jedenfalls - ich hätte den mal sehen wollen, wenn du ohne seine Erlaubnis einfach so in seine Bude reingelatscht wärst!

Meines Erachtens hattest du gar keine andere Chance als diese "Sitzblockade". Eine total peinliche Situation! Aber schuld daran sind eindeutig die anderen, allen voran deine Mutter.

Mit dem gegenseitigen Respekt vor der Intimsphäre des anderen, das gilt natürlich umgekehrt auch für dich. Wenn deine Mutter mit ihrem Freund allein sein will, hast du dich auch aus dem Wohnzimmer zu verziehen.

finde ich ehrlich gesagt unmöglich von deiner Mutter. ich habe selbst 2 Töchter und sowas hätte ich niemals gemacht ..... deine Mutter hätte dem Sohn auf den Flur zeigen können so hier ist das Zimmer von XY und fertig, aber rein kommen und eine "Besichtigung" machen ist nicht notwendig. meistens liegt ja auch irgendwelcher Kram rum den nicht unbedingt jeder sehen muß, schon gar kein unangemeldeter Fremder.

wie gesagt, finde ich persönlich nicht gut ...... aber machen kannst du leider nichts dagegen, wenn deine Mutter das so will mußt du es so hinnehmen

Was möchtest Du wissen?