Darf meine Lehrerin mir eine 5 geben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sie darf dir eine 5 geben, allerdings ist ihre Argumentation die falsche.

Normalerweise argumentiert man in dem Fall mit der Tendenz, wenn du am Ende des Schuljahres besser wurdest gibt man die 4, wenn du am Anfang besser warst, dann gibt man die 5. Aber es ist ihre Entscheidung und die kann sie so oder so treffen.

Dieses Verhalten ist jedenfall falsch. Ich würde mit deinen Klassenlehrer reden. Dem kann sie dann Mal erklären was für ein Grund es gibt dir eine 5 zu geben. Weil wir sich dass anhört hat sie sich nur so entschieden weil sie dich nicht mag und dass darf sie ja nicht. Es gibt ja auch keinen anderen Grund. Und den sie dir erzählt hat ist kein Grund.

Bundesland & Schulart?

In vielen Fällen haben die Lehrer einen pädagogischen Spielraum, wenn Du zwischen zwei Noten stehst. Notengebung ist nicht nur eine mathematische Angelegenheit. Das kann dann durchaus dazu führen, dass bei 4- in mehreren Fächern in einem davon auf eine 5 abgerundet wird.

Wurde sagen falsch weil Fach ist Fach sonst könnten sie ja gleich eine note geben ausnahme Mitarbeit und verhalten gehe am besten zur Schulleitung

xSimonx3 07.07.2017, 14:18

4.5 wird zur 5.

Eine 4 kann nur aus Kulanz gegeben werden, sich da zu beschweren, würde überhaupt nichts bringen.

0

Ich finde es toll, das Du den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden hast. Ich würde es der Lehrerin gegenüber noch einmal ansprechen und Sie darauf hinweisen, das Du dich wirklich bemüht hast und auch positive Ergebnisse zu erkennen sind. Persönlich würde es Dir pychologisch aber gut tun zu wissen, das ein Ausreichend ist und kein Mangelhaft und Du  weiterhin daran arbeiten wirst aus dem Ausreichend eine bessere Note zu machen. 

Bei einer 4.5 wird es eigentlich so gut wie immer eine 5, damit musst du halt leben, wenn du so miserable Leistungen erbringst. 

Die Argumentation von ihr ist ja eigentlich ganz egal.

Wenn du genau zwischen den Noten stehst, ist es ihre Entscheidung. Da du anscheinend keinen guten Grund finden kannst, warum sie zur besseren Note tendieren sollte, scheint die Entscheidung gerechtfertigt. Sieh es als Ansporn, besser zu werden.

Generell darf sie das nach freiem Ermessen entscheiden. Ob der Grund den sie dir genannt hat nun der wahre ist, ist eben die andere Frage.

Was möchtest Du wissen?