Darf meine lehrerin mir das verbieten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grundsätzlich hast du das gleiche recht wie jeder andere. Heißt du müsstest auch mit rechten Sprüchen leben (z.b. 'Ausländer raus')...Ich weiß nicht wies dir geht, aber ich persönlich finde es dann besser jegliches extremistisches Gedankengut zu verbieten (also rechtes und linkes), weil es einseitig einfach nur ungerecht wäre und Extremismus nie gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies sind keine verfassungsfeindlichen oder illegalen Symbole oder Sprüche. Wenn in der Schulordnung nicht steht, dass solche politischen Inhalte nicht erlaubt sind, haben sie kein Recht dir das zu verbieten. Ich weiß nicht, ob es überhaupt einen Unterschied machen würde, wenn es in der Schulordnung stehen würde.
Schließlich ist das auch eine Art der freien Meinungsäußerung die ein hohes Gut ist.

An deiner Stelle würde ich nach der genauen rechtlichen Rechtfertigung für diese Maßnahme fragen und dann die Legitimität dieser prüfen. Stellst du fest, dass sie illegitim ist, teilst du ihnen mit, dass du diese Sprüche und Zeichen weiter zu tragen. Sollten sie etwas dagegen unternehmen wollen dreh den Spieß um und drohe mit rechtlichen Schritten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1953sgd
03.12.2015, 21:19

nach dem grund für diese entscheidung habe ich schon gefragt er lautete schlicht "die schule ist ein politisch freier ort"

0

Das Tragen dieser Symbole und Sprüche stellt keine Straftat dar. Demnach darfst du sie tragen. 
Wenn sie jedoch Grund für Konflikte in der Schule sind, dann kann die Schulleitung dich, glaube ich, dazu auffordern diese Symbole und Sprüche nicht mehr zu tragen. Ich an deiner Stelle würde in dieser Situation rechtlich gegen die Schulleitung vorgehen, da sie damit deine freie Meinungsäußerung einschränken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chocolate2001
03.12.2015, 21:15

Ich kann die schule da schon verstehen...wenn sie es einem Extremisten erlauben, müssten Sie es allen erlauben...Also rechten und linken...

0

Ich kenne mich damit nicht wirklich aus, aber ich würde sagen auf keinen Fall. Denn es gibt ja auch keine Schulkleidung bei euch, oder eine Beutelordnung oder so etwas. Ich würde die Sache einfach provozieren und weiter mit den Sachen rumlaufen. Warum sagt ein Lehrer sowas überhaupt, ich meine gut, wenn du irgendwie mit einem Hakenkreuz rumlaufen würdest, wäre es was anderes, aber das geht doch eigentlich nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1953sgd
03.12.2015, 21:12

ich habe sie dazu gefragt warum sie das jetzt so durch setzt und sie meinte nur das die schule ein politisch freier ort ist...

0
Kommentar von chocolate2001
03.12.2015, 21:14

Die Schule ist ein politisch neutraler ort. Von daher kann ich die schule durchaus verstehen, besonders in ihrem Bestreben extremistisches (also rechtes und lines) Gedankengut aus der schule rauszuhalten

1

Ich würde denken, das ist nicht legitim, denn ich weiß nicht, was daran schlimm sein soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich kann man natürlich keinem freien Bürger verbieten, ideologische Parolen zu verbreiten. Der Gag dabei ist aber, du bist kein Freier Bürger sondern ein Kind. Kindern gegenüber haben der Staat und die Eltern einen Erziehungsauftrag. Das bedeutet auch, dass die Schule ein möglichst politisch neutraler oder zumindest ein ideologiefreier Raum sein sollte. Selbstverständlich stellen auch die gesetzlich festgehaltenen Werte, welche in der Schule vermittelt werden sollen, auch Ideologien dar, aber das mündet nur in einer philosophischen Diskussion. Tatsache ist, dass ganz besonders die Antifa als höchst antidemokratisch, antichristlich und teilweise auch als antihumanistisch eingestuft werden kann. Hier ist auch gar nicht entscheident, ob du diese Einstufung nachvollziehen kannst. Entscheident ist hier nur die Einschätzung deiner Schulleitung. Sicherlich gibt es hier Ermessensspielräume, und ganz offensichtlich gehst du auf eine Schule, wo diese Spielräume eher konservativ ausgelegt werden. Letztendluch wirst du keinerlei rechtliche Habdhabe gegen das Vorgehen der Dchulleitung haben. Alternativ kann ich nur den Wechsel auf eine Schule, die mehr links orientiert ist, eine IGS vieleicht, vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dass mit kein refugees welcome ist schon.. woah... Lass deine Eltern mal mit der Schulleitung reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja bestimmt aber bei denen sinkt das Niveau meiner Meinung nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich dürfen Schulleitung,Lehrer das verbieten denn, das ist schon sehr provokant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?