Darf meine Lehrerin mich in diesem fall raus schmeißen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Ich bin in der 10. klasse und als meine freunde und ich uns halt unterhalten haben und etwas gelacht haben wurden alle auseinander gesetzt damit wir arbeiten."

Bevor man überlegt, den Fehler bei anderen zu suchen, sollte man auch bei sich schauen... Sry, aber das oben Beschriebene passt nicht mit dem Bild des von seiner Lehrerin am Weiterkommen gehinderten Schülers zusammen. Als du gequatscht hast, war dir das auch egal - hier hast du eher noch in Kauf genommen, dass 15 andere im Raum ihrerseits daran gestört wurden. Möglicherweise war das ja auch der magische Moment, in dem der Arbeitsauftrag mitgeteilt wurde - den du so verpasst hast. Hätte die Lehrerin nicht eingegriffen, hättest du auch nicht gelernt - die Unterhaltungen mit deinen Freunden wären wohl weitergegangen.

Wenn du dich jetzt zu Unrecht angegangen fühlst, weil du natürlich genau die eine Horrorlehrerin erwischt hast, die es wirklich aus persönlichen Befindlichkeiten nicht lassen kann, dich auszubremsen, dann mach Folgendes: Verhalte dich zwei Wochen absolut regelkonform - störe nicht, lass dich nicht ablenken, arbeite mit usw. - wenn du dann noch dasselbe Problem hast, dann geh dich beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich dieses Thema umgehend auf dem nächst gelegenen Elternsprechtag an sag es deinen Eltern hatte selbst Probleme mit so einer Lehrerin musste deswegen von der schule runter und es ist bei dir die 10 klasse dieses Zeugnis ist sehr wichtig für deine zukünftiges Berufsleben! Geh am besten sofort zu deinen Eltern vll statten sie deiner Lehrerin ja auch mal einen unerwarteten Besuch ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nisa471
27.02.2016, 22:47

Danke für deine Antwort! Musstest du runter weil dein Zeugnis schlecht war? Ich habe es meinen Eltern erzählt sie meinten wenn es nochmal vorkommt werden sie in die Schule kommen.

0
Kommentar von earnest
28.02.2016, 06:41

Du erscheinst mir aufgrund deiner eigenen "Geschichte" voreingenommen.

Du unterstellst der Lehrerin sofort gravierendes Fehlverhalten, gehst aber mit keinem Wort auf das Fehlverhalten der Fragestellerin ein.

Ich glaube, hier haben wir nur eine unvollständige Geschichte gehört - aus Sicht der Fragestellerin erzählt.

1

Leider wird hier von Dir wieder Dein Fehlverhalten bagatellisiert: "meine freunde und ich uns halt unterhalten haben und etwas gelacht haben", und nun wird die Reaktion der Lehrerin in Frage gestellt. Ich würde sagen: Arbeite richtig mit, höre auf zu stören. Dass Deine Eltern in die Schule kommen und die Lehrerin zur Rede stellen, ist absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nisa471
27.02.2016, 23:28

Ja klar natürlich es geht eher darum,dass hier eher ungerecht gehandelt wurde weil ich musste mal wieder raus und habe den Unterricht nicht mitbekommen während die andern im Klassenraum bleiben durften und einfach nur auseinander gesetzt wurden

0

Der/ die Lehrerin muss dich ermahnt haben bevor sie dich rauschschickt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kann man nur eins sagen " führ Dich gut, dann hast Dus gut..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?