darf meine krankenkasse meine mitgliedschaft einfach beenden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine gesetzliche Krankenversicherung "Krankenkasse" kann ihrem Kunden nicht kündigen. Einzige Ausnahme man ist freiwillig dort versichert (aufgrund eines hohen Eikommens über der Allgemeine Versicherungspflichtgrenze (Jahresarbeitsentgeltgrenze = JAEG) 2008: EUR 4.012,50/Monat = EUR 48.150/Jahr oder einer freiwilligen Versicherung ohne eine Erwerbstätigkeit) und hat die Beiträge nicht gezahlt. In diesem Falle vollzieht sich aber ein ordentliches Verfahren des Ausschluß aus der Kasse, ein Verwaltungsakt der nach umfangreichem Schriftwechsel etc. darüber hinaus einer öffentlichen Bekanntmachung bedarf. (Dauer etwa 6 Monate) Aufgrund schlechter Risiken wie Erkrankungen etc. kann die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) im Gegensatz zur privaten Krankenversicherung (PKV) keinen Kunden ausschließen oder ihm mit Kündigung drohen! In diesem Falle empfehle ich eine Anzeige beim für die entsprechende AOK zuständigen Landesversicherungsamt.

Sehr informative Antwort, DH, danke :-)

0

Was ist denn passiert, dass sie die Mitgliedschaft beenden wollen/ beendet haben?

Ein paar mehr Informationen wären schon hilfreich, um deine Frage zu beantworten.

Bist du privat krankenversichert?

ja wenn du keine Arbeit mehr hast, dann beenden die das versicherungsverhältnis automatisch

Wo haste das denn her ?! Wenn man keine Arbeit mehr hat, bleibste trotzdem weiter versichert. (z.B. wenne arbeitslos bist, zahlt die ARGE ja deine Beiträge weiter)

0
@nephalem

Also ich habe damals gekündigt und bin dann für eine längere zeit verreist und als ich wiederkam war ich nicht mehr krankenversichert! (hab danach aber gleich ne andere Stelle gehabt) Aber das heißt, man muss sich erstmal bei der Arge arbeitslos melden oder nicht...

0

Und wer zahlt dann Deinen Artzbesuch wenn Du krank bist ??? So ein Quatsch !!!

0

Wenn du denen aufgrund mehrerer chron. Erkrankungen im laufendem Jahr bzw. Jahren zu teuer wirst. Meinen Onkel (Lyphdrüsenkrebs) wollten se auch rausschmeissen.

Eine Krankenversicherung, aber nicht ne Krankenkasse (ist in der Regel die Bezeichnung für die gesetzliche Krankenversicherung).

0

Nach 18 Monaten durchgehender gleicher Krankheit wird man bei seiner Krankenkasse "ausgesteuert". Danach jedoch ist die ARGE zuständig und du bist wieder krankenversichert über die. Ein paar Info´s dazu wären nicht schlecht, damit es auch Anhaltpunkte gibt, warum Du gekündigt bist bzw. wirst.

Private schon, wenn sie unter falschen Voraussetzungen abgeschlossen wurde. Gesetzliche... eigentlich nicht, wenn du versicherungspflichtig bist. Aber das ist hier so wischie waschie, gib mal ein paar Informationen bitte

nein - unter normalen Umständen. Aber was liegt bei Ihnen genauer vor?

Klar, wenn du keine Beiträge mehr bezahlst. Warum sollten die das sonst machen?

hast Du nicht gezahlt?

ich bezahle regelmäßig

0
@onlineboy1

Erzähl doch mal warum die KK die Mitgliedschaft beenden will.

0

nein, es ist pflicht eine zu ahben

Das stimmt nicht!

0

Was möchtest Du wissen?