Darf meine Chefin mein Trinkgeld behalten?

11 Antworten

Wenn deine Chefin Verluste macht, sollte sie mal Ihre Geschäftspraktiken überdenken. Eventuell ist sie unfähig zu wirtschaften oder zu kalkulieren.

Das Trinkgeld gehört Dir, wenn nichts anderes vereinbart wurde. Manchmal machen es die Geschäfte so, das alles Trinkgeld in eine Kasse geht und dann geteilt wird. Auch mit dem Küchenpersonal.

Nein, das Trinkgeld wird dir vom Gast zusätzlich zu der Normalen Arbeitsleistung geschenkt, es handelt sich also um eine persönliche Zuwendung. Somit geht es unmittelbar in dein Eigentum über. Nach der Rechtssprechung des Bundesarbeitsgerichts und des Bundesfinazhofs ist diese Leistung unabhängig von deinem Arbeitsentgeld. (BFH Urteil vom 18.12.2008 - VI R 49/06 - DB 2009, 207, m.w.N.).

Daher steht dir das Trinkgeld unmittelbar zu.

Nein, das ist nicht erlaubt. Trinkgeld gehört den Mitarbeitern.

In manchen Betrieben besteht die Vereinbarung eines Trinkgeld-Topfs, aber von dem Topf darf sich der Chef nicht auch bedienen, sondern nur das "arbeitende Volk"

Berichtsheft schreiben, suche Unterweisungen als Hotelfachfrau?

Hallo liebe Community, ich schreibe gerade wieder Berichtsheft (Hotelfachfrau) und suche verzweifelt nach Unterweisungen für den Service. Habt ihr Ideen oder Anregungen?

...zur Frage

Arbeitskollegen betrügen mit Trinkgeld. An wen kann ich mich wenden?

Hi. Ich arbeite in der Gastronomie. Trinkgelder müssen alle in eine Kasse gelegt werden. Machen wir auch. Die ausgelernten Kollegen verteilen das aber jetzt ungerecht. Die, die viel verdienen (die Ausgelernten) nehmen sich prozentual viel mehr raus als wir Azubis, die wir eh wenig kriegen. Chefin sagt, das Trinkgeld geht sie nix an. Das ist aber ungerecht. An wen kann ich mich wenden? AUßerdem war neulich ein ausgelernter Kollege an seinem freien Tag mit Kasse und Schlüssel unterwegs und wollte damit heim. Keiner weiß genau, wie viel Kohle drin ist. Er ist erwischt worden und sagte, er wollte nur mal zählen und dann zur Bank tun. Kann man jetzt glauben, muss man aber nicht. Wie wird n das anderswo geh@ndelt?

...zur Frage

Darf ich als Textil Verkäuferin Trinkgeld annehmen?

Hi!!

Ich Arbeite in einem Bekleidungsgeschäft , da ich Lehrling bin bin ich im Moment im Verkauf und NICHT an der Kasse!!

Die an der Kassa nehmen bzw. dürfen das Trinkgeld von dne Kundne annehmen!! Ich berate und bediene die kunden wen sie Hilfe benötigen und manchmal (besonders Ältere) Kunden stecken mir dan 2 - 4 € zu!!

Ich sag dann immer Nein Danke !! das ist schließlich mein Beruf aber die sind so was von dankbar und freundlich und die lassen einfach nciht locker bis ich dankend annimm!!

Darf ich das Trinkgeld überhaupt annehmen???

...zur Frage

Berlin - Welches Restaurant hat Heiligabend auf?

Hallo,

da wir blöderweise über Heiligabend in Berlin sind, wollten wir zumindest das Essen in einem weihnachtlichem Ambiente verbringen.

Leider bietet unser Hotel kein Weihnachtsessen an, und das Restaurant neben dem Hotel - welches Heiligabend geöffnet hat - ist ein Ägypter. Ein wenig Atmosphäre hatten wir uns deshalb schon vorgestellt.

Bisher bin ich auf das Restaurant "Brechts" gestoßen, das aber doch für 3 Personen hohe Preise am Weihnachtsabend verlangt.

Eventuell können die Berliner uns noch einen Geheimtipp vorschlagen. Grüße aus Düsseldorf

...zur Frage

Darf mein Chef mein Trinkgeld behalten?

Diese Frage wurde schon oft gestellt, allerdings arbeite ich nicht als Servicekraft, etc.

Ich arbeite in einem Grenzhandel als Kassiererin. Dort kaufen sehr viele Skandinavier ihren Schnaps und ihr Bier. Viele lassen ihr Wechselgeld da, manchmal nur ein paar Cent oder ein paar Euro, aber es kann auch schon durchaus einmal passieren, das es mal 20 Euro und höher ist. Wir dürfen unser Trinkgeld NICHT behalten, sondern müssen es beim Schichtleiter abgeben. Was damit gemacht wird wissen wir nicht. Angeblich kann es als Bestechungsversuch ausgelegt werden...

Nun meine Frage: Ist das eigentlich Rechtens? Ich bekomme doch das Trinkgeld für meine Freundlichkeit zum Kunden und nicht weil der Chef den Skandinaviern den Gefallen getan hat, einen Laden zu bauen um dort günstig Schnaps zu kaufen!

...zur Frage

Darf der Chef alle Trinkgelder behalten? (Gastronomie)

Meine Freundin (17) arbeitet als Aushilfe in einer Gastronomie (Eis-Cream-Lounge) 6,50 € /Std ist nicht gerade ein großzügiges Gehalt. Wenn ich Gast bin,gebe ich dem Kassierenden das Trinkgeld, in der Annahme,das die Bedienung,mit der ich zufrieden war, davon auch etwas abbekommt. Dies ist aber nicht der Fall. Der Chef behält alles ein und macht dies auch nicht zum Thema. Meine Freundin möchte nicht nachfragen,da sie erst seit ca. 1.5 Monaten dort arbeitet,und ihren Job evt. gefährdet sieht, falls sie sich erkundigt. Wie sieht da die Rechtslage aus? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?