Darf meine Bank Geld beanspruchen trotz meines P-Kontos?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das muss schon schriftlich vereinbart werden. Deine Bank kann nicht mal eben ins Blaue hinein und ohne deine schriftliche Erlaubnis Beträge von deinem Konto abbuchen.

Strafrechtlich stellt das eine Untreue nach § 266 StGB dar.  https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_266.html

Eine Strafanzeige bringt aber nur etwas, wenn du genau weißt welcher Bankmensch die Beträge abgebucht hat.

Fordere deine Bank auf dir die Differenz von 35 € ( 85 € - 50 € ) umgehend zu erstatten. Macht das deine kontoführende Filiale nicht, wende dich an die Rechtsabteilung deiner Bank. ( persönlich oder schriftlich )

Hat auch das keinen Erfolg, so wendest du dich bitte an die Vollstreckungsabteilung deines Amtsgericht. Die dortigen Rechtspfleger helfen dir kostenlos.

Nimm zum Gericht aber bitte deinen Personalausweis, deinen P-Konto Vertrag und die Kontoauszüge seit 1.12.2015 mit.

Ich gehe davon aus, dass dein P-Konto nicht mehr monatliche Kontoführungsgebühren als das reine Girokonto zuvor kostet? Denn höhere Gebühren sind beim P-Konto nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wofür zieht deine bank denn geld von deinem p-konto ab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tryst
21.01.2016, 11:40

um meinen Dispo abzubezahlen zieht sie das geld ab.

0

Das du überhaupt einen Dispo hast ,wundert mich schon,und das die Bank dann 85 € will .kann ich dann schon verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?