Darf mein Vermieter mir die Nutzung des Balkons ohne Angabe von Gründen verbieten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn Deine Wohnung einen direkten, nicht irgendwie versperrten Zugang zu einem Balkon hat, gehört der Balkon zur Mietsache.

Steht im Mietvertrag kein Verbot einer Nutzung des Balkons und spricht der Vermieter nachträglich ein solches Verbot ohne nähere Begründung aus, solltest Du Dich zwar bis auf weiteres an das Verbot halten, aber dem Vermieter sofort mitteilen, dass Du ab sofort die Miete minderst, weil ein wesentlicher Teil, der zur Mietsache gehört, nicht mehr nutzbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern der Balkon Bestandteil deiner Mietsache ist, zahlst du dafür auch Miete und natürlich darf dir der Vermieter die Nutzung nicht verbieten. Hier stellt sich aber die Frage, was er eigentlich verbietet. Das Betreten des Balkons, zum in-der-Sonne-sitzen etc. oder  z. B. das Grillen mit Holzkohle auf einem überdachten Balkon. Ein Verbot sollte er natürlich begründen. Ist irgendwas vorgefallen?

Besteht auf dem Balkon bei Nutzung ein erhöhtes Gefahrenpotential für den Mieter, darf er die Nutzung ebenfalls untersagen. Aber dazu muss er schon eine Begründung liefern und ggf. für Abhilfe sorgen.

Wurde die Nutzung generell untersagt oder nur temporär? Mehr Informationen deinerseits wären sicherlich hilfreich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisher hat der Vermieter die Nutzung des Balkons geduldet. Nun streitet ihr euch untereinander mit dem Ergebnis, dass der Vermieter die Duldung aufgibt und die Nutzung verbietet. Und damit ist er im Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Eine Einschränkung für die vertaglich zugesicherte Nutzuhg muß begründet sein! - z.B. Baufälligkeit! -

Sie könnten dann für die Dauer bis zur Wiederherstellung der uneingeschränkten Nutzbarkeit die Miete angemessen kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich nicht. Genauso wenig, wie er Dir die Nutzung des Badezimmers untersagen kann.

Ist der Balkon zur Wohnung gehörig, dann kann er eine Nutzung nicht untersagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

huhu,

also: im mietvertrag steht der balkon tatsächlich nicht drinnen. mir ist nicht klar, warum er diesen schritt jetzt gegangen ist. dieser sache ist ein streit vorausgegangen, der aber mit dem balkon nichts zu tun hat. zumal der balkon (dachgeschoss, unüberdacht) nur von unserem wohnzimmer aus zugänglich ist. baufällig,... naja, der boden ist unfertig, sprich estrich only, aber eine gefahr geht davon nun wirklich nicht aus. ob generell oder nur temporär weiß ich gerade auch nicht, weil mir die info nur durch meinen mitbewohner zugestellt wurde, mit dem ich ebenfalls streit habe :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
25.07.2016, 12:30

Und du bist aber sicher, dass der Vermieter die Nutzung untersagt hat und nicht dein Mitbewohner? Mit dem Vermieter hast du selbst gar nicht gesprochen? Kommt mir alles etwas suspekt vor.

0

Wie immer.... was steh im MV über den Balkon? Gehört er dazu?

Dann kann er es nicht verbieten, es sei denn das Ding ist baufällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestandteil des Mietvertrages  ( wovon ich ausgehe ) dann NEIN - es sei denn es liegen bauliche Mängel vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

darf er   nicht wenn du die wohnung mit balkon gemietet hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Balkon der auch im Mietvertrag verankert ist und zu deiner Wohnung gehört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dieser nicht bauliche Mängel hat und zum Mietobjekt dazugehört, nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mensch leute, lest doch mal weiter oben, ich habe doch schon beantwortet, ob der balkon zur mietsache gehört oder nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
25.07.2016, 12:31

Es wäre sinnvoll, wenn du die Kommentarfunktion unter den einzelnen Antworten nutzen würdest, denn dazu ist sie da. Wenn du deine Kommentare als neue Antwort postest , gehen sie unter.

1

Wenn der Balkon zur Wohnung gehört, NEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?