Darf mein Vermieter Miete für die Rauchmelder verlangen?

9 Antworten

Wenn der Vermieter die Rauchwarnmelder gemietet hat, darf er die Mietkosten hierfür auf die Mieter umlegen. Es sei denn, mietvertraglich ist etwas anderes geregelt. Hat er die Rauchwarnmelder hingegen gekauft, darf er die Kosten hierfür nicht auf die Mieter umlegen.

.. doch, dann aber per Mieterhöhung!

0
@schleudermaxe

Im Rahmen einer Modernisierungsmieterhöhung, das ist richtig.

Ich hatte die Frage jedoch so verstanden, ob man eine Miete speziell für die Rauchwarnmelder vom Mieter verlangen resp. an diesen im Rahmen der Betriebskosten umlegen kann.

0

Die Anschaffung der Rauchmelder in privaten Mietwohnungen ist Sache des Vermieters/Eigentümers. Die regelmäßige Wartung (Batterien...) müssen die Mieter durchführen lassen... Da der Rauchmelder ja fest mit der Wohnung verschraubt ist, gehört er zur Mietsache, kann also nicht "geleast" werden.

... und der Vermieter darf diesen Anteil per Mieterhöhung abverlangen bzw. Siehe ggf. LG Magdeburg.

0

Da die Rauchmelderpflicht Ländersache ist, kann es sein, dass es in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen darüber gibt, wer die Anschaffungskosten und damit auch eine evt. Gerätemiete zu zahlen hat.

Deshalb kann Deine Frage hier nicht eindeutig beantwortet werden.


Was möchtest Du wissen?