Darf mein Vermieter mich wirklich jetzt so einfach kündigen. Er ist draufgekommen das ich ein Hartzer bin?

12 Antworten

Kann er nicht !

Wärst du schon im Leistungsbezug gewesen, dann hätte er in der Regel schon vorher gewusst das du ALG - 2 beziehst und wenn du erst später in den Leistungsbezug gekommen bist, musst du das deinem Vermieter nicht mitteilen und dies ist auch kein Kündigungsgrund, solange er regelmäßig seine Miete bekommt, woher kann ihm egal sein.

Das ist selbstverständlich KEIN Kündigungsgrund. Dafür müsstest du schon gegen deinen Mietvertrag verstoßen.

Etwas anderes wäre es, wenn du gefälschte Gehaltsabrechnungen vorgelegt hättest. Das liefe dann unter Vertrauensbruch.

Musstest du eine Selbstauskunft vor dem Mietvertrag unterschreiben ? Hast du dort den ALG2 Bezug nicht angegeben ? Wenn du nicht gefragt wurdest was du beruflich machst, kann er deshalb nicht kündigen.

Ich habe 2 Wohnungen an ALG2-Bezieher vermietet und damit nie Probleme gehabt. Im Gegenteil sehr hilfreich und zuvorkommende Mieter.

10

ja, und ja !

0
52
@JaSoWarEsJaAuch

Wenn du schriftlich falsche Angaben gemacht hast, dann wird es problematisch für dich. Dennoch solltest du erst mal der Kündigung widersprechen wenn du nicht im Mietrückstand bist.

0

Was möchtest Du wissen?