Darf mein Vermieter Baulärm machen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mietminderung Baulärm siehe Link

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_baulaerm.htm

Als Laie kann man das sehr viel falsch machen, so das die Sache durchaus nach hinten los gehen könnt. Laß Dich da unbedingt von Fachleuten (Mieterbund oder Fachanwalt beraten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mangel

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Wenn die Frist abgelaufen ist,setzen Sie ihm eine kurze Nachfrist und kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie Die Miete kürzen werden.

  • Reagiert der Vermieter wieder nicht,schalten sie einen Anwalt zur Mietminderung ein.

In dem nachfolgenden Link findest Du Rechtsurteile und verschiedene Höhen von Mietminderungen!

www.mietrecht-hilfe.de/miete/mietminderungstabelle.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich muss ein Mieter Baulärm im gewissen Rahmen dulden.

Übersteigt dies ein gewisses Pensum, so kann eine Minderung gerechtfertigt sein. Zu prüfen sind die tägliche Dauer, die Dauer der Renovierungsarbeiten und die Intensität des Baulärms.

Hier gibt es Tabellen (mit einer Internetsuchmaschine leicht zu finden) die dir Anhaltspunkte geben, in welcher Höhe dies gerechtfertigt ist. Alternativ hilft der Mieterbund oder ein Anwalt. Lieber weniger gekürzt, als einen Prozess verlieren.

Sind die Tatbestände erfüllt kann dies, unter Bezugnahme von gerichtlichen Fällen, zwischen 10 und 60 % liegen (Abweichungen nicht ausgeschlossen).

Du kannst die Miete hierfür auch rückwirkend beanspruchen, sofern nicht 6 Monate seit Bekanntwerden vergangen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine angemessene Zeit muß du Renovierungslärm hinnehmen. Nicht länger als 3 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, Mietminderung nach Ankündigung von Renovierungsmassnahmen geltend zu machen, bzw. machen zu können sit schon fragwürdig. Aber bis diese tatsächlich mit allen damit verbundenen Prozedere wirksam werden könnten sind die Baumassnahmen erledigt und nun ????

Ganz nebenbei Mietminderungen sind nur auf die Kaltmiete bezogen möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst Du hinnehmen, wenn er sich an die Ruhezeiten hält. (Meistens in der Mittagszeit von 13-15 Uhr und abends bzw. nachts ab 22 Uhr. Das kann aber in einigen Ortschaften anders festgelegt sein (z.B. schon ab 12 Uhr mittags) Also vorher mal nach den Ruhezeiten fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja der vermieter kann baulärm machen und nein du kannst die miete nicht mindern. zumal der vermieter die baumaßnahmen angekündigt hat. mußt dir halt für die zeit woanders nen platz zum lernen suchen eventuell sogar in der uni?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Student solltest du eigentlich fähig sein dir diese Antwort mit Google selbst zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaiei123
13.10.2011, 14:50

Dauert aber länger, gutefrage ist übrigens sehr dominant bei googlesuchen, also kann ich auch gleich gutefrage benutzen, außerdem habe ich lieber Antworten von Mensch anstatt von Maschinen.

0

Was möchtest Du wissen?