Darf mein Vater mein Zimmer durchsuchen?

15 Antworten

Nein. Du darfst Privatsphäre haben.

Sprich mal mit einem Lehrer darüber oder wende Dich ans Jugendamt und frage, ob Ihr eine Familienhilfe bekommen könnt.

Hast Du noch andere Verwandte - Oma, Opa oder so?

Ja habe noch zwei Omas. Die eine kümmert sich gut um mich und findet das Verhalten von meinem Vater auch nicht gut, weil sie es auch oft genug selbst abbekommt. Um meine andere Oma muss ich mich kümmern weil sie leicht Dement ist, und sonst niemand da ist

0

Zahlt er die Miete bzw ist er der Besitzer eures Zuhauses? Bezahlt er die Rechnungen für alles Mögliche? Ist er dein Sorgeberechtigter (inclusive Aufenthaltsbestimmungsrecht), muss er für dich unterschreiben bei allen möglichen Dingen da du noch minderjährig bist?

Er ist der Boss im Haus.

Habt ihr mal versucht euch an einen Tisch zu setzen und vernünftig über die Situation zu sprechen? Also in ruhigen Worten, ohne schreien, ohne verbale Beleidigungen, ruhig reden und einander zuhören?

Er könnte dir auf diesem Wege seine Gründe nennen "warum er denkt das es für ihn/dich wichtig ist das er in deinem Zimmer herumschaut". Und du könntest ihm sagen das du dich dadurch in deiner Privatsphäre verletzt fühlst. Das dir durch solche Aktionen gezeigt wird das er dir offenbar nicht vertraut.

Findet einen Weg....

Aus Elternsicht muss ich allerdings sagen: Im Normalfall durchsuchen Eltern nicht einfach so das Zimmer des Nachwuchses. Hinter dem Drang dies zu tun steckt oft einfach Sorge. Sorge das der pubertierende Nachwuchs etwas ausgefressen hat, Sorge das der Nachwuchs etwas versteckt das er in seinem Alter noch nicht haben/ nutzen darf. Sorgen das der Nachwuchs Drogen nimmt oder sonstige Probleme hat. Sorge um das Wohl und die Gesundheit des Nachwuchses.

Manchmal ist der Auslöser: eine auffällige Verhaltensänderung des Nachwuchses, oder im Kreis der Verwandtschaft/ Bekanntschaft/ Nachbarschaft hat ein Jugendlicher Mist gebaut und nun hat man als Eltern Sorge das man mit drin hängt. Oder aber bei der letzten Elternversammlung in der Schule wurde etwas angesprochen was bei den einen oder anderen Schülern beobachtet wurde.. und nun möchte man als Eltern wissen ob der Nachwuchs etwas damit zu tun hat.

Wäre es dir lieber, wenn deinem Vater alles schnurzegal wäre was du machst? Ich glaub, jenes Extrem wäre auch nicht so das Wahre.

Sorry, das geht gar nicht! Du brauchst Deine Privatsphäre. Da hat er nix zu suchen.

Was sucht er denn gezielt? Drogen? Kondome? Hast Du ihn jemals gefragt? Das würde mich schon interessieren. Sag ihm, dass er Dich jederzeit fragen kann, ob er dieses oder jenes in Deinem Zimmer finden würde. Es sollte zwischen Euch so viel Vertrauen herrschen, dass er weiß, dass Du ihm die Wahrheit sagst. Lügen wäre für Dich da nicht angebracht.

Und für das nächste Mal würde ich tatsächlich eine Packung Kondome kaufen und diese mit etwas Wasser füllen und rumliegen lassen. Mal sehen, ob ihm das peinlich ist.

Sollte er sein Verhalten nicht einstellen, nimm Kontakt mit dem Jugendamt auf! Dein Vater darf viel - aber nicht alles.

Was er sucht weiß ich leider auch nicht. Ich denke er will einfach ein Stück Kontrolle denn er macht es ja heimlich, denkt ich merke das nicht. Bis ich ihn halt drauf angesprochen hab. Seine Aussage dazu war das interessiert mich alles nicht ich mache das so

0
@mickey757

Und nun bekomm Du mal Kopfkino und stell Dir vor, er schnüffelt an Deinen Schlüpfern und BHs. Was dann? Nein, ich habe keine Ahnung, was er wirklich tut. Aber ich fände diesen Gedanken abscheulich! Da hat keiner in meinen Sachen zu wühlen!!

Sag ihm, dass er das unterlassen soll! Solltest Du ihn erneut erwischen, ist eine mail an das Jugendamt fällig. Sag ihm das.

0

So lange du minderjährig bist, kann man es nicht unterbinden. Dennoch ist die Zubilligung von Privatsphäre durch Eltern eine sinnvolle Methode um Kinder auf das Erwachsenenalter vorzubereiten. Wenn aber angenommen werden muss, dass Du Illegales versteckst, von Alkohol über Zigaretten bis Drogen, musst Du das hinnehmen. Es ist immer ein Geben und Nehmen. Vertrauen nur gegen Vertrauenswürdigkeit.

Er denkt nicht nur, dass er der Boss ist, sondern er ist es auch, du hast gar nichts zu melden, aber trotzdem hast du recht das geht nicht klar was er macht und ist absolut unkorrekt.

Was möchtest Du wissen?