Darf mein Vater an MICH gerichtete Briefe lesen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Theoretisch darf er das nicht, da das das Postgeheimnis verletzen würde Aber leider bist du noch minderjährig und er hat das Sorgerecht für dich, Du solltest mal mit ihm darüber in aller Ruhe sprechen das hilft und vielleicht versteht er dann warum dir das nicht gefällt ansonsten würde ich halt die Briefe für dich bei Nachbarn hinterlegen lassen denen du Vertrauen kannst das Wäre eine Lösung Versuch es halt mal

PapaPapillon 30.03.2012, 14:36

Er darf das. Er verletzt kein Postgeheimnis.

0

mein vater öffnet auch gerne briefe an uns töchter, auch wenn wir übe r20 sind. meine mutter hat das früher eingestellt. ich denke, weil sie sich irgendwann daran erinnert hat, wie es für war, als sie in unseren alter war.

ich erinnere meine vater immer daran, indem ich ihn necke, das er anscheinend nicht heinz sondern tina heisst, wie es auf den briefen steht.

allerdings ist es so, das bei uns die abmachnung war, was offen in der küche liegt, kann jeder lesen, alles andere räumt man gleich weg.

rechnungen und ähnliches durften wir kind erauch lesen, so wussten wir gleich, wofür das erarbeitete geld ausgeben wird und was telefon, wasser oder eine reperatur kostet

Nein. Jedem Menschen (auch minderjährigen) gehören gewisse Rechte, wie das Briefgeheimnis. Das sollten Eltern nicht machen. So lernen die Kinder nie die Privatsphäre anderer zu schätzen. Sprich mit ihm drüber und geh nicht gleich in die Offensive mit "Du ****, wieso öffnest du meine Briefe?" Bitte ihn das zu unterlassen.

Als Erziehungsberechtigter darf er das. Allerdings vertrete ich die Auffassung, daß jeder in der Familie angemessen respektiert werden sollte, was einschließt, daß man seine Post nicht liest. Meine Eltern haben meine Post grundsätzlich nicht geöffnet. Wenn es Briefe von der Arbeitsagentur sind, ist das doch eindeutig zu erkennen und muß nicht auch noch kontrolliert werden. Ich habe übrigens auch nie die Post meiner Töchter geöffnet, außer sie waren für längere Zeit weg und haben mich telefonisch darum gebeten.

LucieTommy 30.03.2012, 14:32

Das stimmt so nicht, wie ich gerade überprüft habe: er dürfte die Post nur dann öffnen, wenn er befürchten muss, dass da etwas illegales vor sich geht. Das ist bei einem Schreiben von der Arbeitsagentur allerdings nicht zu befürchten. Von daher hat er sich strafbar gemacht.

0

Nein, dein Vater ist nicht berechtigt deine Privaten Briefe zu lesen. Dies steht im Grundgesetz, dass nur die Bürger, an die diese Briefe geschreieben worden sind den Brief lesen dürfen.!!

RobertH8 30.03.2012, 14:20

danke erstmal^^ das hab ich mir auch so gedacht aber eine konkrete regelung bei minderjährigen und erziehungsberechtigten kenn ich nicht...

0

Im deutschen Familienrecht ist die Rede von der Elterlichen Sorge. Eltern haben Recht und Pflicht das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinen Aufenthalt zu bestimmen.
Die Aufsichtspflicht berechtigt die Eltern, deine Korrespondenz zu lesen, um mögliche Gefahren von dir abzuwenden. Sie können dafür nicht bestraft werden.
Das viel genannte Briefgeheimnis ist hier rechtlich nicht anwendbar. Auch wenn das immer wieder behauptet wird.

Nur: wer die Post seiner Kinder öffnet, begeht einen Vertrauensbruch.

Dabei ist gegenseitiges Vertrauen eine der wichtigsten Voraussetzungen innerhalb der Familie. Deshalb darfst du diese Antwort ruhig ausdrucken und deinem Vater hinlegen.

**Wenn dir dein Vater vertraut, dann soll er die Briefe nicht mehr öffnen. **

Robert wird langsam erwachsen. Da müssen Eltern umdenken.

Rein rechtlich gesehen, darf er das. Das Unbefugt öffnen fremder Post fällt natürlich unter das Briefgeheimnis. Das gilt aber nicht für leibliche, minderjährige Kinder.

Demnach http://de.wikipedia.org/wiki/Verletzung_des_Briefgeheimnisses

dürfte er es, allerdings empfinde ich es persönlich als unverschämt, dass er tatsächlich die Briefe öffnet....

LucieTommy 30.03.2012, 14:27

Momento mal... jaaaaaa, er darf lesen - aber nur, wenn er eine Gefahr für Dich befüchtet! Da sieht die Sache ja schon ganz anders aus, oder will er behaupten er befürchtet, dass ein Drogendealer mit Dir Kontakt aufnimmt und seine Briefe in Amtsschreiben "verkleidet"...

Da könntest Du also noch mal genauer nachforschen. Allerdings ist es ein Antragsdelikt, das heißt, Du müsstest Deinen Vater anzeigen, damit ein Gericht ihn verurteilt. Wer macht das schon?

Da: http://www.muenster.de/stadt/jugendamt/pdf/AllesklarParagraphenInfos.pdf

0
PapaPapillon 30.03.2012, 14:35
@LucieTommy

Es wurde noch nie ein Vater verurteilt, nur weil er die Post seiner Kinder gelesen hat.

0
LucieTommy 30.03.2012, 14:38
@PapaPapillon

PapaPapillon, erstens, wer behauptet das, zweitens, vielleicht ja deshalb, weil es noch keiner angezeigt hat... Weiß man`s? Verboten ist es jedenfalls. Und schnüffelnde Eltern sind was widerliches.

0

Warum er das macht, ist Neugier, aber leider kannst du mit 17 keine Verträge unterschreiben, deshalb wird er eh wissen müssen wo du mal arbeiten wirst.

Darf er nicht,das ist eine Straftat,heißt Verletzung von Briefgeheimnis,ein Vertoß gegen das Grunrecht

Regulär ist das nicht Ok, denn das unterliegt dem Briefgeheimnis und das soll alle schriftlichen Mitteilungen zwischen Absender und Empfänger schützen..

Hier mal nen Link in dem genau steht das das nihct Ok von deinem Vater ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Briefgeheimnis

deine Vater darf das auf keinen Fall sprich ihn mal auf das Briefgeheimnis an oder wie das nochmal heißt

Wie du selbst festgestellt hast bist du minderjährig, und damit darf dein Vater und muß auch für alle Belange deines Lebens geradestehen. Das gilt auch für deine Post. und damit darf und muß er den Inhalt deiner Post kennen.

bienemaja79 30.03.2012, 14:22

Auch die Post von Minderjährigen unterliegt dem Briefgeheimnis..

0
NicolasChamfort 30.03.2012, 14:23

Er darf, aber er muß es nicht. Das ist ganz einfach eine Vertrauensfrage. Dinge, die ihn im Zusammenhang mit der Erziehung betreffen, werden ihm direkt mitgeteilt. Dazu steht sicher nichts in den Briefen an den Sohn.

0

nein, das darf er nicht. Wenn er Briefe, die an dich gerichtet sind liest verletzt er das Briefgeheimnis es sei denn, du hast es ihm erlaubt.

wenn du auch noch minderjährig bist ich finde das nicht gut von deinem vater das er dein privatpost öffnet.sprech mit deinem vater er solle das bitte unterlassen es gibt ja noch ein briefgeheimnis sag ihm das bitte.

Ja! Wenn Du volljährig bist bricht er damit das Postgeheimniss! Er vergreift sich nicht an dem Postgeheimniss! Wenn Du ein reines Gewissen hättest, würdest Du nicht so einen Aufstand machen! Warum willst Du Dir nicht helfen lassen? Ich kann mir nur schwer vorstellen, daß er das nur macht um dich zu ärgern o.dergl..

Briefgeheimnis! er darf es nicht!

nein, wenn du es ihm nicht erlaubst, dann verstößt er gegen das Briefgeheimnis!

Was möchtest Du wissen?