Darf mein Steuerberater meinen Angestellten eine Gehaltserhöhung geben, ohne mich zu informieren?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird er wohl nicht dürfen. Die Arbeitsverträge haben Deine Angestellten mit Dir gemacht und nicht mit Deinem Steuerberater. Du bist Vertragspartner und nicht er. Jetzt wirst Du die Gehaltserhöhung wohl oder übel zahlen müssen, denn Deine Angestellten sind ja gutgläubig und wissen nichts von den internen Querelen zwischen Dir und Deinem Steuerberater. Die sind da geschützt. Ich fürchte, jetzt wirst Du auch einen Anwalt brauchen - um Deinen Steuerberater in Regress zu nehmen. Und einen neuen Steuerberater wohl auch, aber besprich das mit Deinem Anwalt.

meinen angestellten will ich auch gar nichts, die sollen ja ihr vernünftiges gehalt kriegen. aber der steuerberater regt mich so lansam auf. wobei ich mich auch manchmal frage, wozu der das wort 'berater' im titel hat... der hat schon andere knaller gebracht.

0

Nein, wenn es eine Branche wie z.B. IT ist die keine Tariflöhne hat, dann darf ohne Ihre Zustimmung nichts verändert werden, um jedoch spezifische Hilfe diesbezüglich zu bekommen würde ich mir einen Anwalt nehmen und dem den Sachverhalt schildern, schon alleine um zu wissen ob dieses Steuerbüro ordentlich arbeitet.

Eigenmächtige Erhöhungen darf er nicht machen. Wenn ihr aber z.B. die letzten Jahre immer analog dem üblichen Tarifvertrag verfahren seid, dann seid ihr inzwischen "tarif angelehnt", auch wenn Du direkt nicht dem Tarif unterliegst. Dadurch kann ein gewisses Gewohnheitsrecht entstehen. So hat das wohl auch der Steuerberater gesehen und entsprechend richtig verfahren.

Was möchtest Du wissen?