Darf mein Sportlehrer mich Nachsitzen lassen, weil ich eine Mitschülerin verletzt habe (versehentlich bei einem Passwurf)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Nachsitzen mit dem von Dir beschriebenen Fall als Vorlage ist nicht zulässig, da hast Du schon recht.

Das Nachsitzen dient dazu, dass der Schüler den verpassten Lehrstoff nachholt bspw. wenn er geschwänzt oder zu oft die Hausaufgaben nicht gemacht hat.
Das heisst auch, dass der Stoff des entsprechenden Faches auch tatsächlich nachgeholt werden muss. Wenn beim Nachsitzen Englischaufgaben erledigt werden müssen, obwohl man in Mathe zu oft keine Hausaufgaben gemacht hat, ist ebenfalls unzulässig.

Du kannst also zu Deinem Lehrer gehen und ihm erklären, dass seine Strafe unzulässig bist und Du nicht hingehen musst und wirst. Dabei kann es durchaus helfen, wenn Du einen offiziellen Text dazu mitbringst oder darauf verweist.
Sollte der Lehrer dennoch nicht mit sich reden lassen und auf das Nachsitzen bestehen, kannst Du einfach nicht hingehen und/oder Dich an den Schulleiter wenden. Ich würde zu letzterem raten, bevor das Nachfinden stattfindet, sonst zu beidem.

Nachsitzen darf nicht als Strafe veranlasst werden, ganz egal was der Schüler getan hat. Für die Erziehung sind die Eltern zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
10.06.2016, 12:07

Für die Erziehung sind die Eltern zuständig

Im Prinzip schon. Aber auch die Schule hat einen pädagogischen Auftrag

0

Warum wurdest du nicht befragt, warum die Mitschülerin nicht? Unprofessionelles Verhalten vom Sportlehrer, sprich ihn an, wenn er nicht bereit ist vernünftig mit sich reden zu lassen - wende dich an deinen Klassenlehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
10.06.2016, 11:46

Unprofessionelles Verhalten vom Sportlehrer

Das weiß doch im Moment niemand von uns. Wir haben nur die (möglicherweise unvollständige) Darstellung des Betroffenen. Vielleicht spielen da andere Dinge auch noch eine Rolle.

0
  1. Weshalb war der Sportlehrer nicht anwesend?
  2. Warum wurde trotz seiner Abwesenheit weiter gespielt? Ich denke mal, du verschweigst etwas Wesentliches.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
10.06.2016, 11:58

Deine Vermutung, dass der Fragesteller etwas verschweigt, geht davon aus, dass der Lehrer nicht anwesend war.

Neben der Tatsache, dass Lehrer den Sportunterricht nicht immer unterbrechen, wenn sie kurz die Sporthalle verlassen, wäre die Schuld in dem Fall keineswegs dem Schüler zuzusprechen.

Der Lehrer hat den Unterricht zu stoppen, wenn er die Aufsichtspflicht nicht erfüllen kann und wenn er das nicht tut und jemand verletzt sich, dann ist es genau das, eine Verletzung der Aufsichtspflicht.

1

Dein Sportlehrer muss deine Eltern informieren, wenn es am Nachmittag ist. Das darf auch nicht am gleichen Tag stattfinden, er muss einen anderen Tag wählen. Sprich nochmal freundlich mit deinem Sportlehrer, ob doch lieber einen Auge zu drücken könnte. Sprich auch mal mit deinem Klassenlehrer darüber, weil dein Sportlehrer nur für Sport da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
10.06.2016, 11:48

Naja, da das Nachsitzen nur als Zweck der Aufarbeitung verpassten Schulstoffes legitim ist, ist die Strafe des Sportlehrers ohnehin nicht zulässig.

Ein "freundliches um Vergebung bitten" ist daher garnicht nötig.

0
Kommentar von Robokopf1
10.06.2016, 12:14

Ja, aber Freundlichkeit ist immer gut.

0

Schon mal das Sprichwort bzw.Zitat gehört. Wer sich verteidigt, klagt sich an.Aus nichtigen Gründen wird das kein Lehrer machen, oh wieder der böse Lehrer der dem unschuldigen lieben Schüler wieder was unterstellt. Akzeptiere das Nachsitzen. Wahrscheinlich war das wohl nicht erste Mal, dass Du jemanden versehentlich verletzt hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
10.06.2016, 11:53

Es ist vollkommen egal wie oft er jemanden verletzt hat oder ob das mit Absicht war, ein Nachsitzen als Strafe ist unzulässig.
In diesem Fall ist es also tatsächlich der "böse Lehrer", dessen Verhalten falsch ist.

Nachsitzen dient zur Aufarbeitung verpassten Unterrichtsstoffes und ist nur in einem solchen Fall legitim.
Als Strafe oder erzieherische Maßnahme ist es keineswegs zulässig.

Sollte der Schüler tatsächlich ein "übler Ballwerfer" sein, so kann/sollte der Lehrer die Eltern informieren, denn diese und nur diese sind dem Schüler gegenüber erziehungsberechtigt.
Sollte der Schüler gegen Schulregeln verstoßen, kann der Lehrer natürlich entsprechend handeln, das Bestrafen mit Nachsitzen gehört allerdings nicht dazu.

1

Das ist mir durchaus bewusst, aber wie sieht das rechtlich aus wegen der Aufgaben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du das nicht mutwillig extra gemacht hast,s ehe ich eh keinen Grund für eine "Strafe".

Klär das mal in Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich beim Rektor oder ähnliches beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn das mit dem Passwurf tatsächlich ein Unfall war (ich hoffe du hast dich entschuldigt) dann finde ich sollte das reichen. Sowas kann doch immer mal passieren und sollte nicht bestraft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?