darf mein nachbar sein fahrzeug auf dem weg, für das er wegerecht hat, parken

2 Antworten

Das Problem kenne ich. Was ich aus den anderen Beiträgen gelesen habe, darf er dort nicht Parken. Ich darf Ihm das Wegerecht nicht versperren somit darf er aber auch nicht auf diesem parken. Sollte der Nachbar wie bei mir nicht einsichtig sein, geht der Weg in Kürze zum Anwalt. Einen anderen Ausweg sehe ich leider nicht mehr.

Mit dem Nachbarn darüber sprechen!

Das bringt leider alles nichts - neue Woche - neues Spiel... irgendwann reißt der Geduldsfaden auch beim ruhigsten....

0

Darf er auf meinem Parkplatz parken den ich zahle, obwohl ich kein eigenes Auto hab?

Ich hab auf dem Parkplatz des Mehrfamilienhauses den einzigen Parkplatz, den man seitlich anfahren kann und dieser Parkplatz ist quasi nur 5 Schritte von meiner Terrassentür entfernt. Also die Leute die hier wohnen, würden genau wissen, welchen Platz ich meine, wenn ich sie darauf ansprechen würde.

Wenn jemand auf meinem Parkplatz parkt, kann man da quasi reinsehen, was mir natürlich nicht passt.

Jedoch habe ich kein eigenes Auto, habe aber trotzdem den Platz den ich eben zahle, damit meine Besucher dort parken können.

Sollen meine Besucher nun einfach auf einem anderen Platz des Parkplatzes parken, oder soll ich ihm einen Zettel an die Scheibe klemmen, oder was kann ich da machen? Die Person habe ich noch nicht zu sprechen bekommen.

...zur Frage

Darf mein Nachbar meine Hecke schneiden?

Hallo zusammen,

ich bräuchte einmal Hilfe:

Unser Nachbar ist ein ziemlich neugieriger Mensch. Immer und überall hat er seine Augen.

Am gestrigen Tag hat er ohne Erlaubnis meine Hecke - welche sich ausschließlich auf meinem Grundstück befindet und NICHT auf sein Grundstück rüberragt - um ca 15 cm gekürzt damit er eine bessere Aussicht auf die Siedlungsstraße hat. Zu allem Überfluss ist diese nun auch noch schief.

So wie es aussieht muss er außerdem mein Grundstück ohne Befugnis betreten haben da sich keinerlei Sträucher auf meiner Seite befinden.

Welche Maßnahmen kann ich hiergegen ergreifen bzw. wer genau ist zuständig? Ordnungsamt, Polizei oder vielleicht die Gemeinde?

Vielen Dank!

...zur Frage

Wegerecht eingetragenes Hund frei

Ich habe über das Grundstück meines Nachbarn ein eingetragenes Wegerecht zum Laufen und Fahren. Nun hat der Besitzer ge wechselt und der neue Nachbar hat das Grundstück mit einem Tor versehen, was ich allerdings öffnen kann. Das ist nicht mein Problem, sondern er lässt seinen Rottweiler frei auf seinem Grundstück laufen umd wenn ich das Tor aufmache kommt der Hund angerannt und versucht mich zu attackieren. Ich verstehe ja, dass man seinen Hund auf seinem Grundstück frei herumlaufen lassen möchte, aber auf Dauer kann das nicht gutgehen. Der Nachbar hat auch Dritten gegenüber gemeint, dass er auf diese Weise mein Wegerecht aushebeln will. Was kann ich tun?

...zur Frage

Parken auf eigenem Grundstück bei Wegerecht

Ein Bekannter von mir hat folgende Situation:

Er muss jemanden Wegerecht gewähren. Das Wegerecht ist im Grundbuch mit 5 Meter festgelegt.

Jetzt gab es Ärger, weil sein Sohn auf dem Grundstück (welches Ihm ja gehört) geparkt hat, jedoch ohne die Ausfahrt für seinen Nachbarn zu blockieren. Sein Nachbar beruft sich jetzt auf das Wegerecht und verlangt, dass dort weder er noch sein Sohn parken dürfen (er selbst parkt dort jedoch ständig!).

Die Frage ist jetzt: Darf er - trotz Wegerecht - auf seinem Grundstück parken, solange er die Ausfahrt für den, der das Wegerecht nutzt, nicht behindert?

...zur Frage

Einverständnis zum Grundstückkauf vom Nachbarn mit Wegrecht ?

Guten Tag miteinander.

Wir haben ein Pachtgrundstück das wir gerne kaufen, oder auf Erbpacht eintragen lassen würden.

Wir müßen dringend unser Häuschen instandsetzen wollen aber nichts investieren so lange uns das Grundstück nicht gehört.

Unser Nachbar hat ein eingetragenes Wegerecht um mit seinem Auto auf sein Grundstück zu kommen. Sein Kanal verläuft auch dort, das ist aber nicht im Grundbuch eingetragen.

Um nun das Grundstück zu erwerben brauchen wir sein Einverständnis. Das will er uns aber nicht geben weil er Unannehmlichkeiten befürchtet. Welcher Art sagt er aber nicht. Wir haben im schon ein Schreiben vom Notar vorgelegt das ihm keinerlei Nachteile entstehen können.

Wir wollen keinen unfrieden aber es ärgert mich massiv das unser freundlicher Nachbar daraus ein Machtspiel macht. Gibt es rechtlich irgendeine Möglichkeit sein Einverständnis zu erzwingen?

Mir fallen spontan nur Gemeinheiten ein. Z.B. Schlagbaum mit Münzeinwurf, oder er soll seinen Kanal woanders lang verlegen. Mülltonnen dort hinstellen und sein Gehupe ignorieren. Aber die Wahrscheinlichkeit das wir sein Einverständnis dann noch kriegen wird dann auf Null sinken.

Kann man sich das Wegerecht finanziell ausgleichen lassen?

Durch sein Wegerecht können wir den Teil des Grundstücks über den er zu seinem Haus färt nicht nutzen, das nehmen wir billigend in Kauf.

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Nachbar parkt immer vor meiner Einfahrt?

Hallo.

Mein Nachbar und sein Untervermieter parken immer vor meiner Einfahrt. Es führt zwar zu keiner Verkehrsverhinderung aber es nervt total, da ich nicht problemlos rausfahren kann

Darauf angesprochen hat er mir den Vogel gezeigt.....

Was kann ich dagegen unternehmen...

Reden hilft nix.

Er hat zudem ausreichend Platz vor seinem eigenen Grundstück...

Ideen oder Tipps?

Ps. Bitte nur Vorschläge oder gar nichts...ich sag ja, dass ich rauskomme, es ist halt nur nervig..gerade weil der Nachbar so rücksichtslos ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?