Darf mein Nachbar mir verbieten aus dem Fenster zu schauen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, er darf es Dir nicht verbieten.

Nein, so allgemein nicht.

Aber es muss ja etwas vorgefallen sein, das deinen Nachbarn zu einer Äußerung in der Richtung veranlasst hat.

Du darfst selbstverständlich nicht, indem du aus deinem Fenster schaust, den Nachbarn stundenlang dabei beobachten, was er in seinem Haus tut. Es ist für den Nachbarn unzumutbar, immer die Gardinen oder Rollos zu schließen, um zu verhindern, dass er beoachtet wird.

Eine so ganz konkrete Gesetzesgrundlage gibt es hierfür nicht, aber vielleicht ja einige Gerichtsurteile.

Eine ernsthafte Begründung, warum man nicht aus dem Fenster schauen darf, kann es gar nicht geben.

Dann könnte der Nachbar ja auch gleich verlangen, dass das Fenster zugemauert wird.

0
@DerHans

Selbstverständlich kann es keinem Menschen verboten werden, aus einem der Fenster seiner eigenen Wohnung oder seines eigenen Hauses zu blicken. Das wäre ja absurd.

Es ist jedoch die Frage, ob es irgendwo eine Grenze gibt, wo das Stalking anfängt. Wenn jemand seinen Nachbarn jeden Tag und stundenlang bei der Gartenarbeit, beim Sonnen auf der Terrasse und beim Kaffeeklatsch beobachtet, ist das dann in Ordnung?

Wo es definitiv aufhört ist, wenn man sich einen Feldstecher nimmt und ins Schlafzimmer oder Badezimmer des Nachbarn späht, um ihn spärlich bekleidet, nackt oder bei intimen Tätigkeiten zu beobachten.

0

Nein, aber dein Nachbar darf einen Nachbarschaftsstreit anfangen und muss es dann nicht zugeben, dass er angefangen hat.

Was möchtest Du wissen?