Darf mein Nachbar auf meiner Zufahrt einen Kran aufstellen, obwohl ich einetragenes Wegerecht habe und mir die Zufahrt zu meinem Haus unmöglich machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Soll jetzt der Nachbar auf die Renovierung verzichten, nur weil du mal für kurze Zeit nicht auf deine Zufahrt verzichten willst?

So etwas regelt man einvernehmlich mit seinem Nachbarn und bleibt halt dann weiter vorne stehen, solange der Kran nötig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GMaiM
18.08.2016, 15:00

Ganz herzlichen Dank für Ihre qualifizierte und hilfreiche Antwort. Ich würde allerdings gerne wissen, ob wir uns kennen? Wenn nicht, verbitte ich mir in aller Form und ganz freundlich das “Du“ und den Ton der Ansprache!

Des Weiteren habe ich meine Versuche der gütlichen Einigung nicht weiter ausgeführt, weil es für mich selbstverständlich ist, dass man erst versucht eine einvernehmliche Einigung zu finden.

Um den Sachverhalt etwas genauer zu schildern:

Der arme Mann muss nicht auf die Renovierung verzichten, weil er ganz bequem die Möglichkeit hat, seinen Kran an anderer Stelle zu platzieren. Bedeutet für ihn nur ein wenig mehr Aufwand! Er weigert sich aber wehement. Wie erwähnt habe ich das Haus erst vor kurzem erworben und stecke selbst in der Sanierungsphase. Dazu kommt der Zeitdruck fertig zu werden. 

Ausserdem müssen die Zufahrtswege auch für Rettungskräfte frei sein, wenn man mich richtig informiert hat. Oder wie sollen besagte Kräfte im Falle eines Falles zu meinem Haus durchkommen?

Ich wünsche noch einen schönen sonnigen Tag

0

Was möchtest Du wissen?