Darf mein Lehrer seinen Kollegen sagen, dass ich psychisch krank bin?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Als ich wegen Depression im Unterricht fehlte erfuhren es die anderen Lehrer auch. Ging aber auch ziemlich offen (bei meinem Klassen Lehrer )damit um.
Also tun kann man's definitiv. Hat ja keine Schweigepflicht wie der Arzt/Therapeut.

Grundsätzlich haben Lehrer keine Schweigepflicht, auch wenn das Gebot der Vertraulichkeit gilt. Der Klassenlehrer darf sich durchaus mit Kollegen/Schulsozialarbeiter über den Schüler austauschen. Es geht in der Regel darum der betroffenen Person zu helfen und diese zu unterstützen. Was er nicht tun sollte, es außenstehenden Personen z.B. anderen Schülern erzählen.

Lehrer haben da keine Schweigepflicht. Zumindest nicht was das untereinander angeht.

Ist doch gut wenn alle Bescheid wissen, so kann man viel besser auf dich eingehen

Mit einem guten Grund darf er das weitergeben ( denke ich )

Entgegen der landläufigen Meinung haben Lehrer KEINE SCHWEIGEPFLICHT !!! Das haben nur Ärzte oder Anwälte beispielsweise. Aber keinesfalls Lehrer. 

Die erzählen sich im Lehrerzimmer alle kleinsten Kleinigkeiten über ihre Schüler. Und so sollte das ja auch sein.

Darf er, solange er kein vertrauenlehrer oder psychole ist.

Was ist ein Psychole?

0

Psychologe meinst du,oder^^"

0

Lehrer sind doch keine Ärzte und sie besprechen viele Dinge im Lehrerzimmer. 

Das kann durchaus sinnvoll sein, im Umgang mit allgemeinen Situationen.

Woher willst oder weisst du es denn genau?

Sie dürfen überall rumerzählen, dass EINE/R AUS IHRER KLASSE psychisch krank ist. Jedoch dürfen sie KEINE NAMEN NENNEN.

Ja ich denke schon sie dürfen es halt nicht Artzt oder so sagen :)

Was möchtest Du wissen?