Darf mein Lehrer mir den Toilettengang verbieten?

16 Antworten

Anstatt wie früher auf das Gesetz zu verweisen, ist meine Antwort heute die, dass Du selbst entscheiden solltest, ob ein Lehrer Dir das verbieten darf. Ich an Deiner Stelle würde dem Lehrer sagen, dass ich auf die Toilette muss und gehen, anstatt ihn zu fragen, ob ich darf.
Wenn das jeder Schüler so machte, lernten die Lehrer schnell, dass sie den Toilettengang nicht länger verbieten können, wenn das ihre bisherige Praxis war. Auch die Androhung von Konsequenzen sollte die Schüler nicht schrecken.

Wenn ein Lehrer sich durch die Toilettengänge gestört fühlt, muss er seine Unterrichtsmethoden infrage stellen. Wir leben schließlich nicht mehr im 19. Jahrhundert, wo Schulen eher Militärkasernen ähnelten und es um die Anerziehung von Gehorsam ging. Manch ein Lehrer scheint aber zu glauben, dass genau das immer noch seine Aufgabe ist.

Unabhängig von irgendwelchen Paragraphen gibt es so etwas wie das Gewohnheitsrecht. Mit anderen Worten: Etwas wird dann rechtmäßig, wenn es zur Gewohnheit wird. Geht also möglichst oft während der Stunde aufs Klo, dann wird es euch irgendwann nicht mehr verboten.

Um Deine Frage abschließend aber klar zu beantworten: Nein, der Toilettengang darf nicht verboten werden! Unter Umständen macht der Lehrer sich sogar strafbar.

https://www.das.de/de/rechtsportal/rechtsfrage-des-tages/toilettenverbot-im-unterricht-ist-das-zulaessig.aspx

Gruß Matti

Der Anwalt für Hochschulrecht Rolf Tarneden hat zusammen mit Schülen ein Buch darüber verfast, was Lehrer dürfen und was nicht.

"Zunächst einmal: Nein.

Handelt es sich um ein dringendes Bedürfnis
(Verdauungsprobleme, Konzentrationsprobleme wegen Druck auf der Blase),
darf dieses menschliche Bedürfnis nicht ignoriert werden. Falls doch,
könnte das strafrechtliche Konsequenzen haben. Allerdings kommt es auch
auf die Häufigkeit an: Geht ein Schüler während einer Stunde
offensichtlich mehrfach raus, so dass der Lehrer Zweifel hat, ob der
Schüler vielleicht krank ist, kann er ein schul- oder amtsärztliches
Attest verlangen."

Schau mal hier:

http://www.stern.de/tv/was-lehrer-nicht-duerfen--sanktionen-gegen-schueler-und-ihre-rechtliche-einordnung-6462296.html

Interessant: der Artikel: keine Temperaturen unter 20°C 0-:. oh dann hätte wir jeden Winter kältefrei bekommen müssen (-:

Wir hätten das nicht schlimm gefunden, wenn wir einfach hätten die Jacken anbehalten dürfen- dann wäre das Problem erledigt gewesen.

Aber da war nicht erlaubt!!!! Deswegen lernte ICH stricken: um mir superdicke Pullis für die Schule stricken zu können, die genauso wärmten, wie eine Winterjacke.

0

Ein Gesetz?

Ich bin immer wieder fassungslos, dass Schüler sofort nach Gesetzen schreien, wenn sie mit irgendetwas in der Schule nicht klarkommen.

Wenn es um die Pflichten von Schüler geht, fragt keine nach einem Gesetz.....

Was in der Schule passiert oder nicht passiert, regelt die Schule bzw die Lehrer, dafür gibts keine Gesetze. Wäre ja traurig, wenn man einem Lehrer das nicht zutrauen könnte.

Was den Toilettengang angeht, kommt es immer auf den Einzelfall an: Normalerweise reicht ja die Pause zwischen den Stunden aus, um zum Klo zu gehen, und auch eine Doppelstunde ist ja wohl auszuhalten.

Man muss sicher nicht alle zwei Stunden zum Klo rennen  -  wenn es aber doch nötig ist, dann liegt es im Ermessen des Lehrers zu beurteilen, ob sich jemand nur dauernd unter einem Vorwand verdrücken, will oder ob er wirklich muss.

Dass viele Schüler nur so tun  als ob, ist ja nun ein alter Hut - das wirst Du wohl zugeben, oder?

Man kann nicht immer und in jeder Situation zur Toilette gehen, es wird Dir im Berufsleben noch oft genug passieren, dass das aus den verschiedensten Gründen nicht möglich ist - und da hilft Dir kein Gesetz.

Zwei Stunden sind ein Zeitraum, den man jedenfalls aushalten kann, und der auch absolut zumutbar ist, es sei denn, man ist krank. Dafür hätte aber jeder Lehrer Verständnis, sonst wäre er tatsächlich ein sehr schlechter Lehrer.



Bei uns ist nie ein Schüler/oder eine Schülerin einfach  zur Toilette gegangen, um sich zu verdrücken. Und, o.k. ich war dann schon als die Schülerin mit der schwachen Blase bekannt, aber man lies mich. Ich habe es echt oft nicht gepackt, 2 Stunden durchzuhalten., zunächst habe ich ab der 2. Stunde nichts weiteres mehr gedacht als an die Toilette- keine Konzentration mehr möglich und dann habe ich einfach gefragt und es ging klar.

0
@Silo123

Hm, schon mal daran gedacht zum Arzt zu gehen, vielleicht hast Du sowas wie eine nervöse Reizblase.

Dagegen würde ich aber an Deiner Stelle unbedingt etwas unternehmen sonst wirst Du im Berufsleben jede Menge Probleme kriegen.

Man hat nicht immer die Gelegenheit ständig aufs Klo gehen zu können und muss sich auch beherrschen können, sonst ist man nicht arbeitsfähig. Geh doch mal zu einem guten Urologen, der sich mit sowas auskennt.

http://www.special-harninkontinenz.de/formen/reizblase-id63399.html

1

Ich bin immer wieder fassungslos, ...

Dabei sollte es Dich freuen, dass heute die jungen Leute die Auffassungen der alten Generation hinterfragen, anstatt stillschweigend zu gehorchen. Stillschweigender Gehorsam hat früher zu Kriegen geführt. Das fängt im Kleinen an.

Warum sollte jemand einem anderen den Toilettengang verbieten dürfen? Wäre ich Lehrer und es würde dauernd jemand aus dem Raum rennen, würde ich MEIN Tun hinterfragen. Ich machte wohl etwas falsch, wenn die Leute pausenlos wegliefen.

0
@Kuhlmann26

Och, komm, als ob das etwas mit der Qualität des Lehrer zu tun hätte, dass man sich vor der Schule schon immer gern mal gedrückt hat - diese Rausrennerei aus dem Unterricht, weil man angeblich dringend auf Klo muss, ist doch ein alter Hut - wenn es einer macht, machen es alle, und der Lehrer, der sich diesbezüglich auf der Nase herumtanzen lässt, wird nicht undingt besonders respektiert sondern eher zur Witzfigur - oder hast Du nie über die Lehrer gelacht, die sich jeden Bären aufbinden ließen.....na, also

So ein kleines bißchen Disziplin, ist ganz sicher kein Fehler, auch wenn das heutzutage eine unmoderne leider verlorengegangene Tugend ist

1
@dandy100

"
diese Rausrennerei aus dem Unterricht, weil man angeblich dringend auf
Klo muss, ist doch ein alter Hut - wenn es einer macht, machen es alle,
und der Lehrer, der sich diesbezüglich auf der Nase herumtanzen lässt,
wird nicht undingt besonders respektiert sondern eher zur Witzfigur -
oder hast Du nie über die Lehrer gelacht, die sich jeden Bären aufbinden
ließen.....na, also"

Ich kann nur sagen, daß es so etwas bei uns nicht gab. Rausrennen, um ANGEBLICH zur Toilette zu müssen. Ehrlich: NIEMAND wäre auf so abartige Ideen gekommen. Ehrlich.

Wir waren sicher keine Unschuldslämmer, und es gab Streiche und was nicht alles.

Aber wir hatten besonders Achtung vor FLEISSIGEN Lehrern und, wenn ein/w LehrerIN nur fleissig war, ließen wir SchülerINNEN  dem/der einiges durchgehen. Nur faule Lehrer wurden verachtet UND ungerechte, die nicht wenigstens um Gerechtigkeit bemüht waren.

Ein fauler Lehrer, von dem wir davon ausgingen, daß die Erstnote das erste Mal ausgewürfelt wurde (die 5 und 6 waren mit einer 3 und 4 besetzt) und danach wurde die Note beibehalten. Stinkfaul , unvorbereiteter Unterricht.... - ja vor solchen hatten wir 0! Achtung. Aber zum Glück die Ausnahme.

Meine Kinder haben da schon leider ganz anderes erlebt. Nicht sehr wenige hätten nie Lehrer werden dürfen.

0

Dürfen Lehrer den Schülern verbieten aufs Klo zu gehen?

Dürfen Lehrer den Schülern verbieten während dem Unterricht auf die Toilette zu gehen?? Gibt es nicht irgendetwas wie ein Menschenrecht, dass so etwas nicht verboten werden darf?

...zur Frage

Toilettengang unentschuldigte fehlstunden?

Hallo Leute, am Freitag kam unser Lehrer mal wieder eine halbe Stunde zu spät. Meine Freundin und ich waren zwei Minuten auf der Toilette. In den Zeitraum kam dann der Lehrer und hat uns eingetragen, dass wir 20 Minuten zu spät seien. Das wird als unentschuldigte fehlstunden gewertet. Im Internet steht jedoch, dass uns sowieso kein lehrer den toilettengang während der Stunde verbieten kann. Wie können wir jetzt vorgehen?

...zur Frage

Schweizerisches Schulgesetz?

Ich habe gehört dass mann in Deutschland nicht die Erlaubnis des Lehrer's braucht um auf die Toilette zu gehen sondern es im lediglich zu sagen. Also der Lehrer darf es dem Schüler nicht verbieten. 1. Stimmt dieses Schulgesetz wirklich in Deutschland? 2. Gibt es das Gesetz auch in der Schweiz? Ich gehe nämlich in der Schweiz in die Schule (Studiere dort) und der Lehrer verbietete es mir auf die Toilette zu gehen. Darf ich deswegen Anzeige erstatten?

...zur Frage

Darf der lehrer einem schüler verbieten auf die toilette zu gehen?

...zur Frage

Lehrer Toilettengang verbot?

Darf der Lehrer wärend eines Unterrichtes einem Schüler verbieten auf die Toilette zugehen? Es ist biologisch gesehen ein Menschliches-grundbedürfnis und könnte bei Unterdrückung zu Körperverletzung im Bauchbereich entstehen schon allein die Unterdrückung eines Menschlichen-Grundbedürfnis ist ja strafbar. Doch Rein Rechtlich hat der Schüler eine Schulpflicht und ist verpflichtet den Unterricht gesamt der 90min beizusitzen... Also wer ist hier im Recht?

...zur Frage

Darf ein Lehrer mir die Toilette verbieten?

Kann mir ein Lehrer verbieten auf die Toilette zu gehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?