Darf mein Lehrer mich zwingen, dass ich mein Lebensraum der Klasse vorstelle?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich musste sowas auch mal machen ---------------> und habe, um mein Privatleben zu schätzen, etwas total Willkürliches, absolut aus der Luft gegriffenes berichtet. Bei uns drehte es sich zwar "nur" um den häuslichen Arbeitplatz (Schreibtisch), doch war mir auch diese Aufgabenstellung schon zu privat. Als wir in der Grundschule mal über unser privates Weihnachtsfest berichten mussten, habe ich genau das Gleiche gemacht & irgendwas Wertneutrales verfasst ---------> mir doch egal!

Thema "man muss das nicht machen" ---------> bei mir gab's zur Realschulzeit in der Parallelklasse mal eine Lehrerin, die eine Familienvorstellung von ihren Schülern erwartete.. war in der 7. Klasse glaube ich, da hatten diverse Eltern & Schüler auch interveniert.. es musste indes trotzdem gemacht werden, also die Lehrerin bekam ihren Willen.. die Plakate der Schüler sehe ich noch vor mir!

Wenn du damit ein Problem hast, deinen Lebenswandel zur Schau zur stellen, dann lasse doch einfach irgendwas vom Stapel.. es kann ja der Lehrer nicht nachprüfen bzw. der kann ja nicht beweisen, dass es bei dir ganz anders zugeht ;) So würde ich es machen!

Alles Gute für dich..! Hoffe ich konnte helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum schulleiter oder vielleicht können deine Eltern auch mal mit dem Lehrer in Kontakt treten. (Oder wenn sich mehrere Schüler weigern auch die klassensprecher/klassenlehrer etc. Verständigen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HbrauchtHilfe
27.10.2015, 19:04

Okey, danke. Das muss ich machen.

0

Du kannst das verweigern. Red' mal mit dem Schulleiter! Der sollte dir da helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HbrauchtHilfe
27.10.2015, 19:02

Okey, danke. Hoffe, dass der Schulleiter da ist.

0

Was möchtest Du wissen?