Darf mein Lehrer mich mit falschem Name ansprechen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn dein Lehrer rechtlich wahrscheinlich nicht belangt werden kann, ist sein Verhalten auf jeden Fall nicht in Ordnung.

Wenn ich du wäre, würde ich meinen Eltern bescheid geben und zusammen mit ihnen einen Termin bei der Schulleitung machen.

Ich weiß nicht warum du Angst hast, deinen Eltern davon zu erzählen, aber normalerweise wollen Eltern, dass es dir gut geht und werden versuchen, dir zu helfen.

Falls deine Eltern das nicht machen wollen, oder du ihnen auf gar keinen Fall davon erzählen willst, kannst du aber auch einen anderen Schüler aus deiner Klasse fragen, ob er dich zur Schulleitung begleitet. Am besten jemand, der vielleicht in der SV arbeitet.

Allerdings wird das leider etwas weniger Gewicht bei der Schulleitung tragen als wenn dir deine Eltern den Rücken stärken.

Du könntest mit eurem Vertrauenslehrer darüber reden oder mit dem Klassenlehrer. Was dein Lehrer macht, ist Mobbing und das darf er nicht.

Er darf dich nur mit deinem echten Namen ansprechen.

Ich würde einfach nicht mehr hinhören, wenn er mich mit dem falschen Namen anspricht.

Wenn ich dein Vater wäre,würde dein Lehrer sofort damit aufhören.

Was möchtest Du wissen?