Darf mein Lehrer das wirklich?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Natürlich steht es Dir zu davon auszugehen, Du seist mit allem Wissen und allem Können auf die Welt gekommen, hättest keinerlei Belehrung in keiner Form nötig. Dann darfst Du aber auch die Folgen tragen.

Ich habe übrigens mal ein halbes Jahr lang keine HA gemacht bis ich erwischt worden bin. Ich habe immer vom leeren Blatt abgelesen und meine Noten waren nie schlecht. Wurde dann doch mal das Heft kontrolliert habe ich es immer geschafft noch schnell so viel zu schreiben dass es reichte. Die Strafe damals war hart und anstrengend. Was mich damals störte war dass ich verpetzt worden war. Die Strafe war angemessen. Schließlich gibt es Strafe auch in der Natur. Wer eben nicht bereit ist die Folgen zu tragen sollte sich anders verhalten. Und wer auch ohne HA immer sehr gut ist wird sicher nicht bestraft.

Vermutlich möchte der Lehrer erreichen, dass Du etwas lernst:

  1. in dem Fach

  2. dass es nicht immer möglich ist, unangenehmen Dingen aus dem Weg zu gehen.

So blöd es Dir vorkommen mag, niemand kann sich um diese Dinge herummogeln, ohne sich selbst Probleme zu machen.

lehrer 1: nicht vergessen. ich mein, bis man zu dem punkt kommt, wo man JEDES MAL nschsitze muss, muss man ja erstmal 8 mal HAs vergessen haben. das ist echt krass. das kannst du aber verhindern...

lehrer 2: das ist viel zu viel. du könntest ihn ja mal fragen, ob die strafarbeit ne note kriegt, und ob sie in die gesamtnote einfließt. so könntest du deine note verbessern. allerdings denk ich mal, dass du die auch vergisst... -.-

wie wärs mit nem HA-heft? oder schribs dir auf die hand. hab ich auch immer gemacht. aber du musst dich natürlich auch dransetzen und die HAs machen und dich nihct immer von fb und generell vom haandy und PC ablenken lassen! ich mach HAs manchmal inna küche - da ist weder pc, noch tv, und handy lass ich in meinem zimmer. du kannst es auch deiner mutter geben und ihr sagen, sie soll es dir erst wiedergeben, wenn du fertig bist. kein witz. dazu sind eltrn ja da. zum dich zu erziehen. umso mehr freut es sie, wenn du ihnen ERLAUBST, dich zu erziehen ^^

Hallo graffarg,

das, was du beschreibst, fällt unter die Kategorie erzieherische Maßnahmen. Und da haben Lehrer einen enormen Spielraum!

In vielen Schulen gibt es einen Konsens, was solcherlei Maßnahmen betrifft; d. h. dass es einen "Sanktionskatalog" gibt, der von der gesamten Lehrerschaft getragen wird, weil dieser einvernehmlich in der Lehrerkonferenz beschlossen wurde. Dies hat den Vorteil, dass alle Schüler im Vorfeld darüber informiert werden, was passiert, wenn...

Wenn es dieses Einvernehmen nicht gibt, dann gilt die einzelne Entscheidung des Lehrers. Dieser hat "seine" Sanktionsmaßnahmen jedoch in der Regel den Schülern und Eltern transparent gemacht, so dass es im Grunde auch hier keine "bösen Überraschungen" gibt!

Das Einzige, was ich dir raten kann ist: Halte dich an die Regeln, dann läuft alles wie geschmiert! ; )

Alles Gute dir, Miroir

Dich nervt die Strafarbeit oder besser gesagt "Besinnungsarbeit" und die Lehrer nervt halt das vergessen der Hausaufgaben bzw. Unterrichtsmaterialien.

An Nachsitzen ist ja nix jugendgefährdendes dran, ganz im Gegenteil, es soll die Schüler zum nachdenken anregen.

Wir haben halt die Regelung in Bio, das wir bei 3 Störungen einen Kuchen backen müssen und wenn wir das nicht machen dann ist das Leistungsverweigerung und bedeutet ne 6.

Schule ist ja auch dazu da um Schüler auf eine spätere Ausbildung vorzubereiten und da gehören solche Maßnahmen auch zu...

Wer sich nicht benehmen kann, gehört bestraft.

lg, jakkily

Also diese "erzieherischen Maßnahmen", wie ihr es nennt, erziehen mich nur dazu die Schule noch mehr zu hassen als ich es jetzt schon tue. In diesem Bereich war uns selbst die DDR vorraus. Nachsitzen lassen, war verboten, Sitzenbleiben eine Seltenheit und die barbarische Prügelstrafe war sofort abgeschafft und nicht erst in den Sechzigern.

Ähm ja...Die bei uns sind auch nicht besser. Einer macht es so: Hausaufgaben vergessen/Tafel nicht gewischt: 100x/50x mal den jeweiligen Satz schreiben (aber auf Englisch, ist mein Englischlehrer). Ein anderer macht das so: Ab dem 3. mal Hausaufgaben vergessen werden 2 Seiten abgeschrieben, wenn man die nicht hat , 4, dann 8, 16, 32 etc. Einer ist so bis 64 gekommen.

Ich persönlich finde es gerechtfertigt, durch Hausaufgaben lernt man das Zeug ja erst richtig und wenn man sie nicht macht , dann lernt man's nicht und muss dann eben zum Nachsitzen oder so.

richtig so, ihr müsst dann disziplinierter sein. Das wird euch fürs Leben helfen !!! Chef : 3x zu spät kommen -Kündigung !!!!

warum sollte er das nicht dürfen? Und... wenn dich das nervt - vergess deine Sachen einfach nicht mehr

Und was soll er da deiner Meinung nach nicht dürfen? Vergiss einfach nichts und du musst weder nachsitzen, noch 'ne Strafarbeit machen. (;

er hat das recht dazu man muss nicht 5mal sein zeug vergessen.

Ja wieso auch nicht? Sie sind Personen mit Autorität! Und wenn es dir nicht passt warte bist du 16 bist und Abschluss hast dann piss ihnen ans Bein!

Wie unhygienisch!

1

Ich kann überhaupt nicht navollziehen warum du nicht die Hausaufgaben machst.Hausaufgaben sind dazu da um sich noch mal mit Thema auseinander zu setzen und zu gucken ob man das überhaupt verstanden hat.Ich mach sie immer und gehör zu den Wenigen.Oder macht die keiner und du willst nicht der Streber sein?!

sicher darf der lehrer das...

mach doch einfach deine hausaufgaben sind zum lernen da :/ schreibt man bessere noten und wenn du ejtzt mit dem vielen hausi vergessen auf 2,4-2,5 z.b. stehst bekommst ne 3 x.x

Darf er, da wir Kinder endlich den Antrieb finden müssen, dass wir Hausaufgaben machen müssen. Ich zum Beispiel hab Angst davor, eines Tages Physik-Hausaufgaben zu vergessen, weil unser Lehrer jeden Tag 'n Vortrag will. Oô

Wenn es dich nervt, ist es ja ein guter Anreiz, dich zu ändern;)

Natürlich darf der das, irgendwie muss er ja die Schüler erziehen. Aber wenn es dich so nervt, dann mach doch einfach mal deine Hausaufgaben O.o

Hausaufgaben nerven auch :o

0
@graffarg

Dann musst du abwägen, was mehr nervt. Ich an deiner Stelle würde Hausaufgaben machen, bringt auch für die Zukunft mehr.

0

Klar darf er das. Es liegt ja in der Hand der Schüler. Sie wissen, was für Konsequenzen aus dem Nichtmachen der Hausaufgaben resultieren können - wenn sie sie trotzdem nicht machen - selbst Schuld.

ja, das darf ich :-)

Wie kann man denn mehrfach fünfmal seine Hausaufgaben vergessen? Dann kauf dir doch einen Schülerkalender und schreib sie dir auf.

Was möchtest Du wissen?