Darf mein Lehrer bei meinem Arzt anrufen und fragen, ob ich dort gewesen bin?

4 Antworten

Hallo,

anrufen darf er schon, nur Auskunft darüber darf die Praxis nicht erteilen:

Was fällt unter die Schweigepflicht?

Das betrifft bspw. im medizinischen Bereich alle personenbezogenen Daten und Tatsachen wie z. B.:

die Tatsache, dass überhaupt ein Behandlungsverhältnis zu einer bestimmten Person besteht, bestanden hat oder auch geplant ist,

Nachzulesen hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschwiegenheitspflicht

Aber in der Regel brauchst Du dann in Zukunft eben eine Bescheinigung vom Arzt, denn der Lehrer kann das natürlich einfordern. ;o)
LG

 ein  rechtfertigender Notstand gemäß § 34 StGB vorliegt.
Wenn ein höherwertiges Rechtsgut gegenwärtig konkret gefährdet ist, ist der Bruch der Schweigepflicht nicht rechtswidrig. Eine Offenbarung des anvertrauten Geheimnisses ist nur zulässig, wenn eine Güterabwägung ergibt, dass der Bruch des Geheimnisses angemessen und geeignet ist, die drohende Gefahr abzuwenden UND das zu schützende Rechtsgut das beeinträchtigte Rechtsgut (Vertrauensbruch) wesentlich überwiegt.

Es kommt also darauf an. Denn Lehrkräfte haben tatsächlich auch eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren SchülerInnen. 

Anrufen darf er jeden immer.

Auskunft wird er keine kriegen.

Aber er kann ein Attest von dir verlangen. Das musst du dann beibringen. Und das ist teuerer als ein Anruf.

Was möchtest Du wissen?