Darf mein Hund "rohe Leber" essen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

ihr macht ja Hoffnung. Meine kleine Chihündin produziert wenig rote Blutkörperchen. Verdacht auf Metastasen im Rücken. (Sie hatte schon 2x einen Mammatumor). Die eine Milchleiste wurde vor 2 Jahren schon entfernt. Meine TÄ gab mir heute den Rat ihr 2 x die Woche Rinderleber zu geben. Heute gleich angeboten und sie frißt sie roh. Jetzt bin ich ganz unsicher ob das richtig ist. Leider habe ich vergessen die TÄ zu fragen. Stand nach der Diagnose ganz schön unter Schock.

Viele haben Bedenken rohes Fleisch zu füttern, mein Hund bekommt aber hin und wieder auch etwas, allerdings nichts vom Schwein. Bei Leber solltest du aber nur sehr wenig füttern, es wirkt bei Hunden und Katzen abführend.

manche reden über hunde als ob sie kleine kinder wären.kommt von eurem verwöhnungswahn runter und behandelt einen hund wie ein tier.der hund buddelt nach 2 wochen einen knochen aus und macht es sich gemütlich,was für ihn ja ein genuss ist. aber bei vielen darf ein hund ja nicht mehr geniessen

Naja, sagen wir mal so: Wölfe braten sich ihr Fleisch auch nicht vorher an, und vom Wolf( auch wenns beim Chihuahua kaum zu glauben ist) stammt er ja ab.Versuch es, wenn er Magenprobleme bekommen sollte (glaube ich eher nicht, aber ist ja bei gezüchteten Tieren nicht immer ausgeschlossen), dann weisst du bescheid.

Klar, ab und zu mal wenn sie es mag und wenn es zuviel war gibts allerdings manchmal Durchfall.

Mit Leber kannst Du den Hund vergiften - Vitamin B Vergiftung... Nur ein Ministück und ich würde es kurz garen.

Roh ist grundsätzlich ok, aber:

Leber nicht zuviel, kann durchfall geben

kein rohes schweinefleisch (wg. Ausjetzkyvirus)

Informiere dich einfach maöl auf Seiten zum Thema Barf

Mit Leber wäre ich prinzipiell vorsichtig und würde ihm nur sehr kleine Mengen und auch nur 1mal im Monat Leber füttern.

Unabhängig davon, ob Roh oder gekocht.

Du solltest dich mal mit Barfen beschäftigen.

Diese Seite ist sehr interessant.

http://www.barfers.de/index.html

Oder google einfach mal, Du findest sehr viele Artikel zu dem Thema.

gegen rohes fleisch ist nichts einzuwenden da hunde generell aasfresser sind.

Rohes Fleisch und Eier sollten niemals an Tiere verfüttert werden! Es besteht die Gefahr, daß mit dem Fleisch Viren, Bakterien und andere Erreger aufgenommen werden. Da kannst du jeden TA fragen. Gibt auch Seiten im Internet, wo Tierärzte warnen!

pilot350 16.04.2010, 10:42

na endlich mal einer mit einer guten Antwort.

0
Wolpertinger 16.04.2010, 10:43

Das Fleisch, was man heute in den Geschäften kaufen kann, wurde vom Fleischbeschauer frei gegeben.

Da sind erstmal keine Erreger drin.

Und falls doch, haben Hunde und Katzen so eine scharfe Magensäure, dass diese Erreger nicht überleben.

TA würde ich nicht unbedingt als, die Ernährungsexperten für Hunde bzw. Katzenernährung anführen - man sehe mal was die meisten TA in ihren Praxen für ein Futter verkaufen.

0
Tonks21 16.04.2010, 13:30
@Wolpertinger

@wolpertinger-du sprichst mir aus der seele, viele TÄ hier empfehlen Royal Canin O.o

0
cortijero 16.04.2010, 14:33
@Wolpertinger

Ich lasse es trotzdem nicht darauf ankommen.Bei mir gibt es nur abgekochtes Fleisch. Und den Hunden geht es sehr gut

0
bignose 17.04.2010, 10:39

Hallo, ich kann nur Wolpertinger zustimmen. Diese Ammenmärchen von irgendwelchen Krankheitserregern ist leider nicht totzukriegen - die einzige Ausnahme ist das tatsächlich hochgefährliche Aujetzky-Virus, das allerdings nur in Schweinefleisch auftritt. Hunde haben nicht mal Probleme mit Salmonellen, es sei denn ihr Immunsystem ist krankheitsbedingt geschwächt. Hunde stammen von einem Jäger und Aasfresser ab, also kann man sich vorstellen, dass ihr Verdauungstrakt darauf ausgerichtet ist, nicht nur klinisch reine Fertigfutterbröckchen zu verarbeiten. Gruß, Kerstin

1

Du hast schon viele (richtige) Antworten bekommen. Ich möchte nur noch etwas dazu sagen:

Rohe Leber kann Durchfall erzeugen.
Gekochte Leber Verstopfung.

Ja rohe Leber darfst du füttern.

bignose 17.04.2010, 10:41

Nur keine Schweineleber, genau gesagt überhaupt nichts vom Schwein. Und nicht zu viel, denn die Leber ist sozusagen der 'Entgiftungsapparat' des Körpers, so dass sich da allerhand ansammelt.

0

Was möchtest Du wissen?