Darf mein Hund Katzenfutter fressen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er wird nicht davon sterben. Doch dauerhaft ist es nicht sehr sinnvoll, da der Hund mehr pflanzliche Anteile im Futter benötigt um eine ausgewogene Ernährung zu bekommen (BARFEN). Katzen hingegen fressen Gras um die verschluckten Haarballen wieder hervor zu würgen. Aber das Futter ist zu über 90% fleischhaltig. So auch in der Natur - während der Wolf sich über die Mägen seiner erlegten Beute hermacht (pflanzlicher Inhalt), verschmähen Raubkatzen diese Art der Nahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Dauer würde ich es nicht empfehlen.

Ich habe zwei Hunde und drei Katzen, da bleibt es manchmal nicht aus das gegenseitig auch mal am anderen Futter genascht wird.

Sooo groß ist der Unterschied zwischen Katzen- und Hundefutter nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gelegentlich schon, auf Dauer nicht. Katzenfutter hat zu viel Taurin für den Hund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja --- Nein --- Vielleicht

Alles möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Dauer nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wenn es nicht ein Golden ist wo bei jedem Hundefutter schon allergisch wirkt. Das ist nicht schlimm ausser sie/er ist algerisch drauf dann lass es lieber. Hoffe konnte helfen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?