Darf mein Hund in dem Fall beissen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

mit ein wenig Nachdenken kannst du dir die Frage doch wohl selbst beantworten:

NEIN, natürlich darfst du den Hund NICHT loslassen. Du darfst einen abgerichteten Hund NIEMALS auf einen Menschen hetzen.

Wenn der Mann auch verbal bedroht - das ist zwar beängstigend und ärgerlich, rechtfertigt aber keine "Notwehr".

Dein Hund dürfte noch nicht einmal zubeißen, wenn er an der Leine ist und der Mann euch zu nahe käme - selbst dann würde die Schuld deinem Hund, bzw. dir angelastet und das könnte ziemlich dumme Folgen für dich und den Hund haben.

Und wenn dein Hund darauf trainiert ist, euch zu beschützen, dann wird er ohnehin niemals ohne Kommando angreifen - oder doch? Dann solltest du deinem Hund blitzartig einen Maulkorb kaufen, denn Hunde, die Menschen angreifen, werden ziemlich schnell als unberechnbar eingestuft. Das kann zur Folge haben, dass er euch abgenommen und im schlimmsten Fall eingeschläfert wird.

Ein Kangal ist ein starker und großer Hund - da kann es schnell nicht nur zu einem Biss, sondern zu einer tödlichen Verletzung kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erding13
15.12.2015, 21:14

Er beißt keine Menschen aber dieser Mann war so laut und hat uns so angeschrien und kam so beängstigend auf uns zu das er bestimmt auch Angst bekommen hat.

0
Kommentar von furbo
16.12.2015, 07:49

NEIN, natürlich darfst du den Hund NICHT loslassen. Du darfst einen abgerichteten Hund NIEMALS auf einen Menschen hetzen.

Warum nicht?

1

Wer er Gewalt angedroht hatte und auf euch zugeht,  könnte man von einem unmittelbar bevorstehenden Angriff ausgehen. Notwehr wäre gerechtfertigt. Den Hund hätte man grundsätzlich einsetzen können. 

Die Frage ist aber, ob der Einsatz eines Mittels wie dein Hund erforderlich gewesen wäre, den Angriff abzuwehren. Ich tendiere anhand deiner Schilderung zu nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Hund wird auch an der Leine zupacken, dann hat er selber schuld. 

Du solltest in einem solchen Fall ganz schnell eine Warnung aussprechen dass der Hund zubeissen könnte!

Damit hat der Typ ganz schlechte Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei drohen auf keinen fall macht das ja nicht sonst wird euch der hund ganz schnell abgenommen.hätte der mann euch geschlagen ,also richtig angegriffen (nicht nur ne einfache ohrfeige)dann wäre es zumindest aus meiner sicht in ordnung, wie es rechtlich genau ist weiss ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund darf auf keinen Fall beißen. Einen Kangal auf einen Menschen los zu lassen, ist wie ein Angriff mit einer tödlichen Waffe.

Gegen solche Anwürfe kann man sich anders wehren. Man ist ja normalerweise nicht alleine auf einer Hundewiese. Es gibt also immer Zeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt eine Kangal, dann wisst ihr ihn auch hoffentlich zu händeln. Der braucht - glaube ich - nicht extra trainiert zu werden, euch zu beschützen.

Von der Leine würde ich diesen Hund nie lassen - aber den Typ warnen, nicht zu nahe heranzukommen. Ich habe Heidenrespekt vor diesen großen, aber auch wunderbaren Hunden - die meiner Meinung nach, nicht als Familienhunde geeignet sind. Es sind vom Charakter her Herdenschutzhunde und brauchen unbedingt eine Aufgabe. Es gibt natürlich auch etwas sanftere Hunde dieser Rasse. Ich würde mich nicht trauen so einen Hund zu halten. Wenn so ein Hund erst mal auf Angriff übergeht, wer kann ihn dann noch zurückhalten?

Nur kommt es zum Beißvorfall - leidtragend wird der Hund gestraft, schlimmstenfalls eingeschläfert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das darfst Du nicht. 

Wenn Du den Hund an der Leine hast wird sich der Mann davor hüten Dir zu nahe zu kommen. Solltest Du den Hund loslassen und er den Mann beisst, der Dir ja nichts getan hat wird es so ausgelegt werden, das Du Deinen Hund aufgehetzt hast und das ist verboten.

Anders ist es wenn der Mann Dich angreift und Du den Hund dabei an der Leine hast.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund deiner Aussagen hier hege ich starke Zweifel ob du (mit 13) überhaupt befähigt bist diesen Hund zu führen. 

Hast du ihn (auch physisch) unter Kontrolle wenn jemand "zu nahe" kommt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erding13
15.12.2015, 22:16

Meine mUtter war ja mit und die ist über den Hund mächtig

0
Kommentar von mirimi22
16.12.2015, 02:22

ach mei wie wieder alle übertreiben jetz dürfen 13 jährige nichtmal mehr einen hund im beidein der mutter führen..lol

0
Kommentar von mirimi22
16.12.2015, 15:07

blödinn versteh ich nicht wenn der hund kein problemhund ist können wohl auch 13 jährige mit grossen hunden gassi gehen ?! ich bin seit ich 11 oder 12 war jedes we mit meiner mutter mit hunden aus einer hundehilfe gassi gegangen und das 5 jahre lang regelmäsig, manchmal sogar alleine. ich hatte immer zwei hunde zusammen also an jeder hand einen und meine mutter auch zwei. es waren teils auch grosse hunde und sogar problemhunde. manche haben sehr stark gezogen und getobt, grade wenn andere hunde entgegen kamen. es ist in den 5 jahren NIE zu irgendeinem vorfall gekommen und ich hatte NIE einen hund versehentlich losgelassen weil er gezogen hat. bin jetzt 23 ( verein hatt sich leider aufgelöst) und die zeit damals war wunderschön habe sehr viel gelernt. also bitte man kanns wohl übertreiben !jugendliche sind nicht aus zucker und auch nicht dumm, wie ihr sprecht da geh ich von nem kleinkibd aus und nicht von heranwachsenden .wenn man weiss wie man sich verhalten muss , dann ist das kein problem und ich gehenteil sehr schön wenn jugendliche mit hunden laufen gehen anstatt irgend einen quatsch zu machen. mehr wie kopf schütteln kann ich zu den kommentaren echt nicht.

0
Kommentar von mirimi22
16.12.2015, 18:10

weiss ich ja

0

NEIN...NEIN.. NEIN...! Die Frage allein zeigt, dass ihr keinen Hund halten solltet. Hunde auf den Mann zu trainieren ist Laien verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erding13
15.12.2015, 21:46

Er hatte das sozusagen als Beruf gemacht, weil mein Vater bei einer Sicherheits Firma arbeitet

0

Nein. 

Selbst wenn ein Einbrecher bei dir in der Wohnung steht, haftest du für den schaden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dem mann was passiert wäre könnte er euch wegen körperverletzung anzeigen.
(sowas ist schwachsinn am gesetz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erding13
15.12.2015, 21:03

Ok aber wie soll man sich denn als Frau und 14 jährigem wehren?

0
Kommentar von HenrikHD
15.12.2015, 21:04

Ihm mit der Polizei drohen ( wenn er euch so gedroht hat, könntet ihr ihn bereits anzeigen!)

0

Rechtlich nicht, moralisch würde ich das schon machen ;) Es ist auf jeden fall auch noch verboten den Hund auf irgendeine Art und Weise aggressiv zu erziehen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
15.12.2015, 21:24

wo steht was von Aggressiv erziehen?? Ein Kangal ist ein Herdenschutzhund .... liegt eher in den Genen

0
Kommentar von Animal12345
15.12.2015, 21:33

Außerdem würde so ziehlich jeder Hund sein Herrchen verteidigen.

0

Ich würde behaupten Ja er hat euch wenn der Mann euch angreifen wollte hat er euch Verteidigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?