Darf mein Hamster in die Natur? Ist das überhaupt gut für ihn?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Hamster sollte selbstverständlich Frischfutter bekommen.
Wenn er das moch nicht kennt (was bedauerlich wäre), füttere es aber ganz langsam mit ganz kleinen Stücken an!
Obst max. einmal in der Woche als Leckerchen, Wiese, Gemüse, Kräuter täglich und abwechslungsreich!

Nach draußen setzt du den Hamster aber bitte nicht! Das wäre purer Stress für ein so neophobes und revierbezogenes Tier wie den Hamster!
Draußen kann er sich zudem erkälten, er kann sich auch, wie ein Hamster das eben so tut, eingraben und verschwinden. Zudem ist er nachtaktiv. Am Tag lässt du den Hamster also bitte völlig in Ruhe!

Lass den Hamster in seinem (hoffentlich großen und verhaltensgerecht eingerichteten) Gehege, beobachte ihn dort, wie er in der Tiefstreu buddelt, im Sandbereich badet etc.
Hier noch mein Tipp zur Haltung und Ernährung:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-grundlagen

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Natur, Hamster, Frisches Futter )

Hallo, ja hamster sind nachtaktiv und außerdem leute beute für hunde, katzen, grefvögel. lass ihn im Käfig. Frisches Futter musst du ihm anbieten. lg

Nein du solltest deinen Hamster nicht in die Natur hinaus lassen.Lieber in der Wohnung ,ein Gehege bereitstellen.

Du lässt deinen Hamsti schön im Haus und niemals in den Garten! Die sind Nachtaktiv und wenn der mal draussen ist, ist der schnell weg. Den findest du nämlich nicht mehr.

Obst und Gemüse ist okay. Aber in normalen Portionen.

Lass ihn in deinem Zimmer laufen und kaufe ihm einen schönen großen Käfig. Ich habe auch eine Teddy und der fühlt sich Schweinewohl.

Ein Hamster ist ein Haustier. Der hat im Garten nichts zu suchen. Greifvögel, Katzen usw. können ihn erbeuten, er kann sich in den Boden wühlen und aus dem Garten verschwinden usw.

B.z.w darf er schon in die Natur ?

nein, und wie stellst Du Dir das vor? Ihn mitten in der Nacht einfach raussetzen, damit er zur Beute wird?

Was möchtest Du wissen?