Darf mein Dialysearzt, mir die Aufnahme auf die Transplantationsliste verwehren

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bakterien aus der Mundhöhle können im Körper verschiedene Organe angreifen, dies passiert vor allem unter Immunsuppression. Daher muss mit den Zähnen alles in Ordnung sein. Mir geht es gerade genauso wie Dir, nach 23 Jahren mit Transplantat bin ich seit Mai wieder an der Dialyse und auch ich habe mächtig Angst vorm Zahnarzt. Da ich aber natürlich auf die Liste kommen möchte, war ich inzwischen einige Male beim Zahnarzt, Zahnstein entfernen, Paradontitisbehandlung und Karies beseitigen. Jetzt noch eine Kontrolle, dann hab ich den nötigen Arztbrief. Kopf hoch, Du schaffst das! Schließlich möchtest Du ja auch wieder ein paar Jahre Freiheit geniessen ohne Diät und Trinkmengenbeschränkung, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht intakte zähne und plomben, kronen etc. können in der zur transplantantation notwendigen vollnarkose tödliche komplikationen verursachen.

du DARFST NICHT ohne ein zahnärzliches attest transplantiert werden. dein arzt hält sich also bloss an die vorschriften.

geh zum zahnarzt und gut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixFoxx
29.11.2013, 06:41

Das hat mit der Vollnarkose gar nichts zu tun, sondern mit der Immunsuppression.

0

Ja kann er, die Aufnahmekriterien um auf die Liste zu kommen sind klar geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt verwehrt dir ja die Aufnahme nicht, das machst du selber, da DU ja die vom Arzt als nötig empfundene Untersuchung verweigerst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?