Darf mein Chef von mir eine Statistik mit der Anzahl der gebuchten Rechnungen verlangen?

6 Antworten

bei uns geht es noch schlechter im LFS über IBM AS 400. Dort hat der Vorgesetzte sowieso Zugriff über geleistete Picks über das generierte PBV (Pick by Voice) & über die MDE (Scanner)

Übersicht über Picks pro Stunde.

Leistungsorientierte Bezahlung gibt es nicht. Du machst ja keine Akkordbuchungen, wir bekommen im Bereich Kommissionierung auch keinen Akkordlohn

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Klar darf ein Arbeitgeber die Arbeit seiner Mitarbeiter kontrollieren. Er darf nur nicht protokollieren, was du alles sonst noch so am PC treibst.

Es ist normal das man die Leistung der Angestellten überprüft.

Eröffnungsbilanz aufstellen? Was muss rein?

Hallo!

Ich habe per 01.01. eine Kapitalgesellschaft gegründet und soll jetzt an das Finanzamt eine Eröffnungsbilanz schicken. Bitte keine wenig hilfreichen Tipps, a la "scuh dir nen Steuerberater"!!! Das mach ich noch, aber im Moment habe ich keine Zeit dafür und eine EB aufzustellen ist ja eigentlich nicht so kompliziert...

Die Frage die sich mir jedoch hier stellt (und die hoffentlich jemand beantworten kann), ist welche Posten ich hierdrin aufführen muss? Da es sich um eine komplette Neugründung handelt und alle Einkäufe erst nach dem 01.01. erfolgt sind ist zum Start quasi NICHTS vorhanden. Keine Möbel, kein Warenbestand, keine Forderungen, N I X.

Was muss ich also neben meinem Stammkapital also noch mit aufnehmen? Wie sieht es mit Gebühren für den HR-Eintrag, die Notarkosten und die Gewerbeanmeldegebühr aus? Muss ich das schon in der EB berücksichtigen? Eventuell schon als Rückstellung? Oder kommt sowas in die allererste Eröffnungsbilanz nicht herein? 1.Gewerbeanmeldung war zusammen mit der Gebührenzahlung bereits Ende Dezember. 2.Die Leistung des Notars ebenso, aber die Rechnung hierfür erst im Januar. 3.Der HR-Eintrag und die Gebührenrechnung erfolgten dagegen beide erst im Januar.

4.Sollte eine der 3 oben genannten Posten mit reinfließen müsste ich demensprächend auch ein Darlehen und einen Darlehensvertrag darüber mit Datum 01.01. aufsetzen, da die Gesellschaft ja bei Null startet, oder?

Vielen Dank für die Hilfe zu meinen oben genannten Punkten! Für die genaueste Antwort gibts dann auch die "hilfreichste Antwort"! :-)

...zur Frage

IG-Erwerb - muss Rechnung mit fremdländischer USt bezahlt werden?

Ich tätige als österreichischer Unternehmer einen Kauf bei einem deutschen Unternehmer, welcher die Ware an mich liefert. Dadurch entsteht ein Innergemeinschaftlicher Erwerb, dh. der deutsche Unternehmer sollte eine Umsatzsteuerfreie Rechnung mit dem Vermerk "IG-Lieferung" ausstellen. Das Deutsche Unternehmen stellt jedoch keine Nettorechnung aus, sondern eine mit 19% besteuerte.

  • Kann ich diese Rechnung reklamieren und die Zahlung bis zur Neuausstellung hinauszögern (bzw. niemals zahlen, falls keine Nettorechnung ausgestellt wird)
  • Kann ich die angeführte Steuer ignorieren und die Nettosumme bezahlen, ohne dass meinerseits eine Schuld gegenüber dem Lieferanten offen bleibt?
  • Oder habe ich einfach Pech gehabt, muss die Rechnung inklusive der deutschen Steuer bezahlen? In diesem Fall, kann die Steuer nachträglich zB. vom Finanzamt (welchem?) rückgefordert werden?

Ändert sich an der Antwort etwas, wenn

  • Bereits bezahlt wurde (Versehentlich oder durch automatische Abbuchung etc.)
  • Beim Kauf keine UID angegeben wurde, sondern diese erst nachgereicht wird?
  • Der Kauf durch Dritte vermittelt wurde und bei Bestellung noch nicht klar war, dass es sich um IG-Lieferung/Erwerb handelt?
...zur Frage

Mehr Arbeitszeit ohne Gehaltserhöhung..

Ich arbeite schon seit langer zeit also seit 2005 in einem Zaharztpraxis. Meine Kolleginnen noch länger. Sieben Stunden am Tag Mo-Fr. D.h. Jeden Tag die gleiche Arbeitszeit auch evtl etwas länger wenns nicht pünktlich wird. Im Vertrag stehen 40 Std die Woche. D.h aber da kommen nicht ganz 40 Std zusammen. Nun will unser Chef das dadurch ne neue Ärztin kommt die eigentlich auch genauso arbeitet wie wir, 4 Std über die Woche verteilt mehr arbeitet. Das bedeutet das wir in Ihrer Schicht auch 4 Std mehr arbeiten müssen als Assistentinnen. Und das für das gleiche Gehalt, nach so langer gewohnter arbeitszeit. Kann das der Chef einfach so beschließen oder können wir mehr Geld verlangen aus Gewohnheitsrecht? Was können wir dagegen tun? Von welchem Recht kann man sonst Gebrauch machen? Danke für jede Eure Antwort!!

...zur Frage

Arbeitsrecht bei Problemen mit Fillialchef und Oberster Chef?

Hallo,

Ich habe seid geraumer Zeit Probleme mit meinem Arbeitgeber.

Dieser ist der Meinung daß meine Leistung misserabel ist. Jedoch bin ich einer der tragenden Elemente und reiße mir den * auf damit das Geschäft und den Kunden alles rund läuft. Nun wurde ich letztens wieder rausgezogen mit der Kernaussage

" warum machst du noch nicht genug? Du müsstest uns etwas zahlen , nicht wir dir !. Vieleicht setzen wir dich in eine andere filliale wo du noch länger hin fahren musst"

Sehe ich richtig das er diese Aussage " du müsstest uns etwas zahlen " Überhaupt nicht sagen dürfte?

Zu dem Thema Arbeitsqualität:

Vor 4 Wochen habe ich knapp 50 h Wochen geschoben um alles zu erledigen. Nach meinem 3 wöchigen Urlaub ging's bergab und ich muss meinen Kollegen vieles hinterherlaufen, damit der Laden wieder rund läuft. Jedoch werde ich immer wieder angemault ich solle mehr arbeiten als möglich ist. Entweder leiden die Kunden oder ich werde jeden Tag in die Pfanne gehauen. Nun ist es so das ich Samstag länger im Laden war (bis 21:30) um die angefallene Arbeit fertig zu bekommen. Und jetzt erfahre ich das mein Chef diese Zeit nicht bezahlen will.

Dazu kommt noch eine Frage : darf mein Chef verlangen das ich jeden Tag 30min länger bleibe um außenpresenter rein bzw raus zu fahren und rechnungen zu machen? Laut meinen Stand fällt sowas doch unter Arbeitszeit und MUSS vergütet werden . Dazu fand ich das hier :

Aufräumen nach Ladenschluss

Gerade im Einzelhandel, in Werkstätten und in der Gastronomie kommt es vor, dass Mitarbeiter nach Ladenschluss noch aufräumen oder saubermachen. „Da das Aufräumen auf Veranlassung des Arbeitgebers erfolgt, gehört die Arbeit zur Arbeitszeit“, erklärt Alexander Birkhahn, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Auch wenn die eigentliche Schicht nur bis Ladenschluss geht, muss die zusätzliche Zeit vergütet werden.

So verhält es sich auch mit Nacharbeit. Ein Beispiel: Wenn ein Geschäft um 20 Uhr schließt, ein Kunde aber noch bis 20:15 Uhr im Laden ist, muss der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter diese zusätzliche Viertelstunde vergüten. „Man kann davon ausgehen, dass alles, was im betrieblichen Interesse noch gemacht wird, Arbeitszeit ist“, 

Dazu ist er verpflichtet und bis 20:30 bzw schon ab 8:30 zu bezahlen oder ?

Und zu meinem eigentlichen Problem :

Sollte ich mich An die IHK melden ?

Wenn ja , wo bzw mit welchen Kontakt ?

Vielen Dank für die Antwort:)




...zur Frage

Arbeitszeugnis ok so oder versteckte Aussagen

Hallo zusammen. Bin 2 Tage vor Ablauf der Probezeit gekündigt worden. Grund der Kündigung ist, dass der Chef sehr sehr sehr sehr viel selbständiges arbeiten verlangt hat und ich habe halt schon sehr selbständig gearbeitet aber bei Fragen bin ich auch oft zu Kolleginnen gegangen und habe bei Unsicherheit nochmals nachgefragt. Es gab halt Akten und Fälle die nicht sofort nachvollziehbar waren oder aber nichts aussagekräftiges in Büchern zu finden. Und da es sowieso Personalmangel im Büro gibt und zu viel Arbeit und ich durch Rücksprache mit Kolleginnen ich sie aufgehalten habe, bin ich halt gekündigt worden. Und vor diesem Hintergrund kam die Kündigung und habe auf mein Verlangen hin dieses Zeugnis bekommen. Nun möchte ich wissen wie das Zeugnis aus Eurer Sicht ist. Nicht dass ich gravierende Nachteile am Ende habe.

Also. Text über Beruf, Dauer, usw. und genaue Bezeichnung. .....

Frau... war von Beginn an mit allen typischen Aufgaben betraut, die von einer qualifizierten ........fachangestellten zu erledigen sind. Dazu gehörten insbesondere:

Ø Aktenführung; auch in elektronischer Form,

Ø Zuordnung der Posteingänge,

Ø Mandantenempfang und Mandantenbetreuung,

Ø Telefondienst,

Ø Führung/Überwachung und Beschaffung von Büromaterial,

Ø selbständige Postbearbeitung,

Ø Kontrolle der Wiedervorlagen,

Ø Anfertigung von Schriftsätzen, Schreiben und Aktenvermerken nach elektronischem Diktat,

Ø teilweise selbständige Bearbeitung der Korrespondenz und Anfertigung von Schreiben,

Ø Erstellung von Gebühren- und Honorarabrechnungen,

Ø Erstellung von Kostenfestsetzungsanträgen,

Ø Anmeldung von Forderungen zur Insolvenztabelle,

Ø Bearbeitung des Mahnwesens,

Ø selbständige Bearbeitung und Betreuung von Zwangsvollstreckungsverfahren

Ø Überwachung von Zahlungseingängen sowie deren Weiterleitung

Frau .... verfügt über ein gutes Fachwissen und eine rasche Auffassungsgabe. Beides ermöglicht es ihr, zum Teil auch nicht leichte Situationen sofort zu erfassen, dabei stets das Wesentliche zu erkennen und ihre Fähigkeiten erfolgreich in der Praxis umzusetzen. Frau ..... arbeitete von Beginn an zuverlässig mit dem in der Kanzlei eingesetzten EDV-Programm ......... . Sie erfüllt in jeder Hinsicht überdurchschnittlich die Eigenschaften, die von einer qualifizierten .........fachangestellten erwartet werden können.

Frau ..... ist eine umsichtige und sorgfältige Mitarbeiterin. Sie war stets hilfsbereit.

Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Mandanten war ihr Verhalten freundlich und verbindlich.

Frau .... hat die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.

Wir danken Frau ... für ihre Mitarbeit und wünschen ihr für ihren weiteren privaten und beruflichen Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

So das wärs. 6 Monate Beschäftigung! Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Präsentkorb kontieren?

Hallo,

weiß jemand wie ich einen Präsentkorb im Wert von 100€ inkl. 7 & 19% MwSt an einen Mitarbeiter anlässlich seiner Betriebsverabschiedung richtig kontiere? Ich nutze den SKR04. Würde das Konto 6620 oder 6130 passen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?