darf mein chef mir eine op verbieten

12 Antworten

Er braucht Dir nicht freigeben, Du gehst da ganz normal zum Arzt und lässt Dich krankschreiben. Verbieten darf er Dir das nicht, nein.

Die einzige Frage wäre, ob es betriebliche Gründe gibt, also z.B. dass gerade ein sehr wichtiges Projekt ansteht oder sehr viele Leute gerade krank sind und er auf keinen Mitarbeiter verzichten kann; dann könnte er Dich BITTEN, die Op zu verlegen bzw. es wäre klüger von Dir gewesen, das früher anzukündigen , falls Du sowohl von der betrieblichen Situation wie auch von der OP früher gewusst hättest.

Aber selbst das ist kein Grund, dass er Dir die OP VERBIETEN darf.

Dann lässt du dich für den Montag krankschreiben (wenn du da operiert wirst, passiert das doch eigentlich automatisch durch den Arzt)...bei Krankschreibung kann dir dein Chef gar nichts!!!

*Er könnte höchstens ein bisschen pissig und nicht so gut auf dich zu sprechen sein*

Wenn es eine Schönheits OP also ohne medizinischen wichtigen Grund ( also Muttermal entfernen oder ähnliches) ich das er es darf. So denke ich jedenfalls, denn die kann mann in eine anderen Zeitraum legen.

Sollte es eine OP sein, die dir dein Arzt angeraten hat darf er es nicht, im Gegeteil er hat eine Arbeitgeberpflicht in der deine Gesundheitserhaltung an oberste Stelle stehen muss.

 

Was möchtest Du wissen?