Darf mein Chef mir die Theoriestunden verbieten, wenn sie in die Arbeitszeit fallen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dein Chef KANN Dir durchaus verbieten, während der festgelegten Arbeitszeiten deinen Arbeitsplatz zu verlassen.

Das hängt allerdings in erster Linie von deinem Arbeitsvertrag ab - dort muß angegeben sein, ob feste Arbeitszeiten oder Gleitzeit vereinbart wurde.

Bei Gleitzeit und Schulungsterminen außerhalb der Kernzeit kann der Chef wenig einwenden, solange Du dein Stundensoll erfüllst.

Bei festen Arbeitszeiten oder Schulungsterminen während der Kernzeit hast Du aber schlechte Karten. Hier solltest Du ggfs. offen mit dem Chef reden und fragen, ob Du diese Freizeiten als Urlaub nehmen kannst.

Falls alles nichts bringt, such Dir eine Fahrschule, die Schulungstermine in deiner Freizeit anbietet.

Er darf dir sagen, von wann bis wann du auf Arbeit zu sein hast. Fahrschulen haben normalerweise unterschiedliche Termine, wann die Theoriestunden anfangen. Es gibt auch manche, bei denen die Theorie erst um 19:30 Uhr anfängt. Wenn es nicht anders geht, musst du halt die Fahrschule wechseln.

Oder du suchst ein Gespräch mit deinem Chef und sagst ihm, dass du für den Führerschein zweimal in der Woche früher gehen musst, aber dafür an den anderen Tagen länger bleibst oder früher kommst etc. Je nach Job müsste sich da was aushandeln lassen.

Problem ist, ich bin in der Gastro, egal welche Fahrschule, die sind alle abends. Und an unserem Ruhetag gibt es hier keine Fahrschule die an dem Tag Theorieunterricht gibt, die nächste ist 10km entfernt.

0
@MiniMonkey

Ah ok, du musst also jeden Tag abends arbeiten. Gut, das macht die Sache schon deutlich schwieriger. Gibts nicht die Möglichkeit, dass du morgens oder nachts arbeiten kannst und dafür zu der Zeit, in der der Theorieunterricht ist, frei zu kriegen?

Wenn eine große Fahrschule in deiner Gegend ist, kannst du evtl. auch mal fragen, ob die auch vormittags Theorieunterricht für kleine Gruppen oder als Privatunterricht anbieten. Das wird dann aber wahrscheinlich recht teuer.

Oder du musst wirklich in den sauren Apfel beißen und einen von diesen "in zwei Wochen zum Führerschein"-Kursen während deines Urlaubs machen.

0

er kann dich auf jeden Fall dazu auffordern, die versäumten Stunden entweder reinzuarbeiten oder dir Urlaub zu nehmen. Und er kann dir vorschreiben, zu welchen Normalarbeitszeiten du anwesend zu sein hast. Frag ihn einfach, ob es in Ordnung geht, dir ZA zu nehmen..

Natürlich kann er dir verbieten, in der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit etwas Anderes zu tun.

  • Entweder mit dem Chef reden das Du an den Tagen frei bekommst
  • Urlaub nehmen
  • Der Arbeit fern bleiben und mit den Konsequenzen rechnen (Abmahnung / Kündigung)

Der Führerschein ist etwas Privates. und dient rein privatem interesse. Dein Chef hat keine Verpflichtung dir desswegen freizugeben. Wenn du einen Tanzkurs hast muss dir dein chef auch nicht freigeben nur weil der kurs in die Arbeitszeit fällt.

Den Führerschein machst du in deiner Freizeit und hat mit deiner Arbeit nichts zu tun. Also Stunden absetzen oder abends die Theoriestunden nehmen. Musste ich damals auch.

Die Theoriestunden sind abends und abends muss ich auch arbeiten.

0
@MiniMonkey

Dann hast du ein ernsthaftes Problem. Wenn dein Chef nein sagt, dann hast du auch keine Chance.

0

Kann Dein Chef denn, das ist Deine Privatangelegenheit.

Was möchtest Du wissen?