Darf mein Chef mich zum Betrügen zwingen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Arbeitgeber muss sich bei der Ausübung seines sogenannten Weisungsrecht gem. § 106 GewO in den Grenzen des gesetzlich Erlaubten halten. Dazu gehört natürlich auch, dass er seine Angestellten / MItarbeiter nicht dazu auffordert, Straftaten zu begehen. Ein Arbeitnehmer, der sich nicht an diese rechtswidrige Weisung hält, kann arbeitsrechtlich nicht dafür belangt werden. An Deiner Stelle würde ich also mit dem lügen und betrügen aufhören.

Außerdem macht Dein Chef sich strafbar, wenn er Dich dazu auffordert, Straftaten zu begehen. Wenn Du davon überzeugt bist, dass das Verhalten des Chefs illegal ist, dann zeig ihn an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Du kannst konsequent sein und kündigen und den Betrieb beim Gewerbeaufsichtsamt melden. Du kannst auch den zuständigen Vorgesetzten wegen Betrugs anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?