Darf mein Chef mich kündigen weil ich krank bin?

10 Antworten

Kurz und knapp, ja, darf er, in betrieben unter 10 Mitarbeitern gibt es keinen Kündigungsschutz. In der Kündigung muß noch nicht einmal eine Begründung stehen.

Sorry für die schlechte Mitteilung, ist aber leider geltendes Recht.

Grundsätzlich muss ein Arbeitgeber eine beabsichtige Kündigung eines
Arbeitnehmers nach der Vorschrift des § 1 KSchG auf personenbedingte,
verhaltensbedingte oder betriebsbedingte Gründe stützen. An den
jeweiligen Kündigungsgrund werden von der Rechtsprechung sehr hohe
Anforderungen gestellt. Nach der Vorschrift des § 23 Abs. 1 KSchG jedoch
findet die Vorschrift des § 1 KSchG nur Anwendung, wenn in einem
Betrieb mehr als 10 Arbeitnehmer beschäftigt sind. Im Umkehrschluss
bedeutet das, dass eine Kündigung nicht sozial zu rechtfertigen ist,
wenn weniger als 10 Arbeitnehmer im Betrieb vorhanden sind.

Zunächst sollst du nur den Werkstattschlüsssel mit der neuen  AU-Meldung abgeben. Logisch, denn in einem Zwei-Mann-Betrieb muss er ja eine Aushilfe beschäftigen, solange du ausfällst. Oder soll er den Betrieb zwei Wochen dichtmachen?

Klar, in einem Kleinbetrieb ist jeder auf jeden angewiesen, da darf er dir kündigen, ohne das bes. Kündigungsschutz, etwa Sozialauswahl, Ehemann, Vater usw. greift.

Wenn du dich dort eh immer untergebuttert und ausgenutzt fühlst, warum kündigst du dann nicht?

G imager761

Eine Kuendigung wegen einer Krankheit ist zwar grundsaetzlich moeglich, allerdings sind die Anforderungen hieran sehr hoch. Bei einer krankheitsbedingten Kuendigung muss der Arbeitgeber schon sehr gut begruenden, warum eine Weiterbeschaeftigung nicht moeglich ist. 

Bei dir besteht aber kein Kuendigungsschutz (Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 Vollzeitmitarbeitern). Da braucht der Arbeitgeber eine ordentliche (fristgemaesse) Kuendigung gar nicht zu begruenden. Wenn er dir also kuendigen will, kann er dies problemlos tun, ohne die Kuendigung gegenueber irgend jemanden begruenden zu muessen.

Natuerlich kuendigst du nicht selbst. Wenn dein Arbeitgeber das Arbeitsverhaeltnis beenden will, dann soll er dies gefaelligst selbst tun.

Ok danke

0

Angst vor Kündigung Probezeit

Ich hab seit dem 01.10 einen neuen Job, und bin seit 08.10 weger einer Blinddarm Entzündung krank geschrieben 😔 Wenn alle Stricke reißen muss ich in den op und bin noch länger krank geschrieben..

Darf mein Chef mich in so einer Situation kündigen ? Auch in der Probezeit ?

Danke euch

...zur Frage

Kann mich mein Chef rausschmeißen, wenn ich im ersten Azubijahr ca. drei Monate krank war oder könnte mir das eh egal sein, weil ich sowieso kündigen werde?

...zur Frage

Man hat mich draussen gesehen, als ich krank geschrieben war. Was soll ich jetzt tun?

Erstmal, Bin M/18 mache Ausbildung (in einem Familienbetrieb), bin dort etwas schlecht und auch in der Schule habe ich schlechte Noten. Mein Meister/Chef sind manchmal "am Ende" mit mir. Ansonsten unterstützen die mich manchmal. Meistens haben die mich auch angeschrien. Aber dann wars gut! (Ok das wars zum betrieb).

So, nun hab ich mich krank schreiben lassen für ca. 1 Woche. In meiner Anfangs "Krankenphase" bin ich mit Bruder und Verwandten draußen spazieren gegangen. Wir haben uns etwas "ausgetobt". Das schlimmste, meine Mutter wurde in Betreib gerufen, "angeschrieen" und die haben gesagt, dass sie mich draußen gesehen haben und sich verarscht fühlen, obwohl ich mich krank geschrieben hab und wie ich dort mit meinen Verwandten war. Sie haben auch gesagt dass sie mich noch nicht kündigen weil sie erbarmen haben und das wir wenig Geld haben. Meine Mutter wusste das, aber das Problem, ich glaube sie werden mich rausschmeißen. Ich habe jetzt Panik. Früher hab ich mich mit den Chefs verstanden..aber jetzt....Was soll ich sagen?

...zur Frage

Krank in der Probezeit. Droht Kündigung?

Kann mein AG mich in der Probezeit kündigen, da ich mit einem Bänderriss AU geschrieben bin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?